Shorttrack-Europameisterschaften 2015

Die 19. Shorttrack-Europameisterschaften 2015 fanden vom 23. bis 25. Januar 2015 in Dordrecht statt.

Teilnehmende NationenBearbeiten

Teilnehmende Nationen (Frauen/Männer)
Belgien  Belgien
Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina
Bulgarien  Bulgarien
Danemark  Dänemark
Deutschland  Deutschland
Frankreich  Frankreich
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
Israel  Israel
Italien  Italien
Lettland  Lettland
Litauen  Litauen
Luxemburg  Luxemburg
Niederlande  Niederlande
Osterreich  Österreich
Polen  Polen
Rumänien  Rumänien
Russland  Russland
Schweiz  Schweiz
Serbien  Serbien
Slowakei  Slowakei
Spanien  Spanien
Tschechien  Tschechien
Turkei  Türkei
Ukraine  Ukraine
Ungarn  Ungarn
Weissrussland  Weißrussland
Schweden  Schweden

ErgebnisseBearbeiten

FrauenBearbeiten

MehrkampfBearbeiten

Rang Name Punkte
1. Vereinigtes Konigreich  Elise Christie 89
2. Russland  Sofja Proswirnowa 79
3. Polen  Patrycja Maliszewska 52

Datum: 23. bis 25. Januar 2015

EinzelstreckenBearbeiten

500 Meter
Rang Name Zeit
1. Vereinigtes Konigreich  Elise Christie 43,295
2. Russland  Sofja Proswirnowa 43,381
3. Polen  Patrycja Maliszewska 43,571

Datum: 23. bis 24. Januar 2015

1000 Meter
Rang Name Zeit
1. Russland  Sofja Proswirnowa 1:35,39
2. Italien  Arianna Fontana 1:35,536
3. Litauen  Agnė Sereikaitė 1:35,758

Datum: 23. bis 25. Januar 2015

1500 Meter
Rang Name Zeit
1. Vereinigtes Konigreich  Elise Christie 2:42,939
2. Russland  Sofja Proswirnowa 2:43,097
3. Frankreich  Veronique Pierron 2:43,207

Datum: 23. bis 24. Januar 2015

3000 Meter Superfinale
Rang Name Zeit
1. Polen  Patrycja Maliszewska 5:23,622
2. Vereinigtes Konigreich  Elise Christie 5:25,949
3. Frankreich  Veronique Pierron 5:27,041

Datum: 25. Januar 2015

StaffelBearbeiten

Datum: 24. bis 25. Januar 2015

MännerBearbeiten

MehrkampfBearbeiten

Rang Name Punkte
1. Niederlande  Sjinkie Knegt 97
2. Russland  Wiktor Ahn 71
3. Russland  Semjon Andrejewitsch Jelistratow 60

Datum: 25. Januar 2015

EinzelstreckenBearbeiten

500 Meter
Rang Name Zeit
1. Russland  Wiktor Ahn 41,780
2. Niederlande  Sjinkie Knegt 41.834
3. Russland  Semjon Jelistratow 41.935

Datum: 23. bis 24. Januar 2015

1000 Meter
Rang Name Zeit
1. Niederlande  Sjinkie Knegt 1:27,775
2. Niederlande  Freek van der Wart 1:27.936
3. Russland  Semjon Jelistratow 1:28.245

Datum: 23. bis 25. Januar 2015

1500 Meter
Rang Name Zeit
1. Niederlande  Sjinkie Knegt 2:20,320
2. Russland  Semjon Jelistratow 2:20,351
3. Niederlande  Daan Breeuwsma 2:20,580

Datum: 23. bis 24. Januar 2015

3000 Meter Superfinale
Rang Name Zeit
1. Israel  Vladislav Bykanov 4:54,151
2. Russland  Wiktor Ahn 5:08,812
3. Russland  Semjon Jelistratow 5:08,886

Datum: 25. Januar 2015

StaffelBearbeiten

Datum: 23. bis 25. Januar 2015

MedaillenspiegelBearbeiten

Rang Nation Gold Silber Bronze Gesamt
1 Russland  Russland 4 6 4 14
2 Niederlande  Niederlande 3 3 2 8
3 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 3 1 0 4
4 Polen  Polen 1 0 2 3
5 Israel  Israel 1 0 0 1
6 Ungarn  Ungarn 0 1 1 2
7 Italien  Italien 0 1 0 1
8 Frankreich  Frankreich 0 0 2 2
9 Litauen  Litauen 0 0 1 1
Gesamt 12 12 12 36

WeblinksBearbeiten

  1. Offizielle Webseite bei ISU

EinzelnachweiseBearbeiten