Hauptmenü öffnen

Shon Seung-mo

südkoreanischer Badmintonspieler

Shon Seung-mo (koreanisch 손승모; * 1. Juli 1980) ist ein ehemaliger südkoreanischer Badmintonspieler und jetziger Badmintontrainer.[1]

Koreanische Schreibweise
Hangeul 손승모
Hanja 孫升模
Revidierte
Romanisierung
Son Seung-mo
McCune-
Reischauer
Son Sŭngmo

KarriereBearbeiten

Shon spielte bei Olympia 2004 im Männereinzel, und schlug in den ersten zwei Runden Antti Viitikko aus Finnland und Richard Vaughan aus Großbritannien. Im Viertelfinale bezwang Shon Chen Hong aus der Volksrepublik China mit 10:15, 15:4, 15:10. Shon kam ins Halbfinale, in dem er Sony Dwi Kuncoro aus Indonesien mit 15:6, 9:15, 15:9 schlug. Im Match um die Goldmedaille unterlag er dem Indonesier Taufik Hidayat mit 15:8, 15:7 und erhielt die Silbermedaille.

Shon ist teilweise blind, nachdem er in seiner Jugend von einem Federball ins Auge getroffen wurde.

Sportliche ErfolgeBearbeiten

Saison Veranstaltung Disziplin Platz Name
1999 Norwegian International Herreneinzel 1 Shon Seung-mo
1999 Weltmeisterschaft Herreneinzel 17 Shon Seung-mo
2000 Olympia Herreneinzel 33 Shon Seung-mo
2001 Hongkong Open Herreneinzel 1 Shon Seung-mo
2001 Asienmeisterschaft Herreneinzel 3 Shon Seung-mo
2002 Asienspiele Herreneinzel 3 Shon Seung-mo
2003 Weltmeisterschaft Herreneinzel 3 Shon Seung-mo
2004 Olympia Herreneinzel 2 Shon Seung-mo
2004 Asienmeisterschaft Herreneinzel 3 Shon Seung-mo
2005 Taiwan Open Herreneinzel 2 Shon Seung-mo
2005 Hongkong Open Herreneinzel 3 Shon Seung-mo
2005 Smiling Fish Herreneinzel 1 Shon Seung-mo

QuellenBearbeiten

  1. Sportskeeda, 21. Dezember 2012, abgerufen am 09. Februar 2017.

WeblinksBearbeiten

  Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Shon ist hier somit der Familienname, Seung-mo ist der Vorname.