Shasta-Trinity National Forest

Der Shasta-Trinity National Forest liegt im Norden von Kalifornien und ist mit einer Fläche von fast 9.000 m² der größte kalifornische National Forest.[2] Wie alle National Forest ist er im Bundesbesitz und wird intensiv forstwirtschaftlich genutzt.

Shasta–Trinity National Forest

IUCN-Kategorie VI – Protected Area with Sustainable use of Natural Resources

Blick vom Mount Shasta über das Schutzgebiet

Blick vom Mount Shasta über das Schutzgebiet

Lage Kalifornien, USA
Fläche 8.943 km²[1]
Geographische Lage 40° 44′ N, 122° 57′ WKoordinaten: 40° 44′ 7″ N, 122° 56′ 31″ W
Shasta-Trinity National Forest (USA)
Shasta-Trinity National Forest
Einrichtungsdatum 1954
Verwaltung U.S. Forest Service

Prägende Merkmale des Parks sind der 4322 m hohe Mount Shasta und der Stausee der Shasta-Talsperre. Innerhalb des Waldgebietes gibt es diverse Freizeit- und Erholungsangebote. So gibt es vielfältige Wander- und Campingmöglichkeiten. Auch Snowboarden und Angeln ist möglich.[3]

Flora und FaunaBearbeiten

Die Landschaftsformen des Gebietes sind vielfältig. Während in den niedrig gelegenen Regionen des Parks einige Chaparral- und Savannengebiete, dominieren den Großteil des Gebietes Wälder. Diese bestehen in den niederen Teilen des Parks hauptsächlich aus Kiefern, Eichen und Douglasien. In den Canyons sind auch Weiden und Oregon-Ahorn zu finden. Mit steigender Höhe wandelt sich das Gesicht der Landschaft hin zu Wäldern aus Berg-Hemlocktannen und Weißstämmige Kiefer. Die höchsten Regionen des Mount Shasta sind spärlich bewachsen.[4]

Zu den größeren Säugetieren des Parks gehören Schwarzbären, Wapitis und Rotluchse. Auch verschiedene Hörnchen-Arten sind im Park heimisch.[5] Insgesamt lassen sind über hundert Tierarten im Schutzgebiet beobachten.[4]

Wilderness AreasBearbeiten

Zum Shasta-Trinity National Forest gehören fünf Totalreservate, die als Wilderness Area ausgezeichnet sind:

GeschichteBearbeiten

Im Jahr 1905 wurde der Shasta National Forest eingerichtet. Hinzu kam das am 6. Februar 1907 von Präsident Theodore Roosevelt unter dem Namen Stony Creek National Forest geschaffene Waldgebiet. Dieses wurde 1908 in den Trinity National Forest und den California National Forest (heute Mendocino National Forest) aufgeteilt. 1954 wurden der Shasta National Forest und der Trinity National Forest zum Shasta-Trinity National Forest vereinigt.[2][6]

Am 5. August 2008 kam es während des Buckhorn-Waldbrandes zu einem Helikopterabsturz. Die Besatzung und sieben Feuerwehrleute kamen dabei um. Der Absturz zählt zu den schwersten Unglücken der US-amerikanischen Feuerwehr. Bei der späteren Untersuchung der Ereignisse kommt heraus, dass der Verantwortliche für die Beschaffung des Helikopters absichtlich falsche Spezifikationen geliefert hatte. Er wurde zu 13 Jahren Gefängnis verurteilt.[7]

BilderBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Shasta-Trinity National Forest – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Land Areas of the National Forest (englisch; PDF 2,82 MB), auf www.fs.fed.us im Januar 2012, abgerufen am 8. Juni 2017.
  2. a b Informationen zum Park und dessen Geschichte (englisch), abgerufen am 8. Juni 2017.
  3. Informationen zu Freizeit- und Erholungsangeboten (englisch), abgerufen am 8. Juni 2017.
  4. a b Informationen zur Tier und Pflanzenwelt im Schutzgebiet (englisch), abgerufen am 8. Juni 2017.
  5. Mammals of the Shasta-Trinity (englisch; PDF 640 KB), abgerufen am 8. Juni 2017.
  6. Informationen zum Gebiet und dessen Geschichte (englisch), abgerufen am 8. Juni 2017.
  7. Executive sentenced to 12 years in helicopter case; crash killed 7 firefighters, 2 pilots (englisch), auf www.foxnews.com am 16. Juni 2015, abgerufen am 9. Mai 2017.