Seutukunta

Gebietskörperschaft in Finnland, in der mehrere Gemeinden zusammengeschlossen sind

Seutukunta (finnisch; Mehrzahl: seutukunnat) bzw. ekonomisk region (schwedisch; Mehrzahl: ekonomiska regioner) ist in Finnland die Bezeichnung für eine Gebietskörperschaft, in der mehrere Gemeinden zusammengeschlossen sind, ähnlich wie die Verwaltungsgemeinschaften oder vergleichbare Gemeindeverbände in Deutschland.

Sie bilden eine Unterteilung der Landschaften (finn. maakunta, schwed. landskap). In der Systematik der Europäischen Union werden sie als Lokale Gebietseinheiten der Ebene LAU-1 klassifiziert. Insgesamt gibt es in Finnland 70 derartiger Verwaltungsgemeinschaften (Stand: 2012). Sie bestehen entweder aus städtischen Ballungszentren, mehreren kleineren Stadtzentren mitsamt den umgebenden ländlichen Gebieten oder aus ländlichen Gemeinden. Sie arbeiten u. A. im Bereich der Dienstleistungen, Gewerbepolitik und Flächennutzung zusammen. Sie verfügen über keine gesetzlichen Beschlussgremien, d. h. die Beschlussfassung liegt bei den einzelnen Gemeinden. Viele Gemeinden haben allerdings einen Teil ihrer Kompetenzen an die Gremien der Verwaltungsgemeinschaften abgetreten.

Die Seutukunta wurden 1994 eingeführt. Ihre Einteilung wurde aufgrund von Untersuchungen zu den Arbeitswegen sowie von existierenden Gemeindekooperationen vorgenommen.[1]

Verwaltungsgemeinschaften nach LandschaftenBearbeiten

Lappland (1)Bearbeiten

Nordösterbotten (2)Bearbeiten

Kainuu (3)Bearbeiten

Nordkarelien (4)Bearbeiten

Nordsavo (5)Bearbeiten

Südsavo (6)Bearbeiten

Südösterbotten (7)Bearbeiten

Österbotten (8)Bearbeiten

Pirkanmaa (9)Bearbeiten

Satakunta (10)Bearbeiten

Mittelösterbotten (11)Bearbeiten

Mittelfinnland (12)Bearbeiten

Varsinais-Suomi (13)Bearbeiten

Südkarelien (14)Bearbeiten

Päijät-Häme (15)Bearbeiten

Kanta-Häme (16)Bearbeiten

Uusimaa (17–18)Bearbeiten

Kymenlaakso (19)Bearbeiten

Åland (20)Bearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Sub-regions of Finland – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. OECD: Finland. OECD Territorial Reviews (= OECD territorial reviews. Band 23). OECD Publishing, 2005, ISBN 978-92-64-01277-6, S. 66 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).