Serre (Oise)

Fluss in Frankreich, Nebenfluss der Oise

Die Serre ist ein Fluss in Frankreich, der in den Regionen Grand Est und Hauts-de-France verläuft. Sie entspringt im Gemeindegebiet von La Férée, im Regionalen Naturpark Ardennen, entwässert generell Richtung West bis Südwest und mündet nach rund 96[2] Kilometern beim Weiler Le Travers, im Gemeindegebiet von Danizy, als linker Nebenfluss in die Oise. Auf ihrem Weg durchquert sie die Départements Ardennes und Aisne.

Serre

Brücke über die Serre in Crécy-sur-Serre

Daten
Gewässerkennzahl FRH01-0400
Lage Frankreich, Regionen Grand Est und Hauts-de-France
Flusssystem Seine
Abfluss über Oise → Seine → Ärmelkanal
Quelle im Gemeindegebiet von La Férée
49° 45′ 49″ N, 4° 18′ 58″ O
Quellhöhe ca. 245 m[1]
Mündung im Gemeindegebiet von Danizy in die OiseKoordinaten: 49° 40′ 41″ N, 3° 23′ 31″ O
49° 40′ 41″ N, 3° 23′ 31″ O
Mündungshöhe ca. 52 m[1]
Höhenunterschied ca. 193 m
Sohlgefälle ca. 2 ‰
Länge ca. 96 km[2]
Einzugsgebiet ca. 1743 km²[2]
Abfluss am Pegel Pont à Bucy[3] MQ
13 m³/s
Linke Nebenflüsse Hurtaut, Souche
Rechte Nebenflüsse Vilpion

Orte am FlussBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Serre – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b geoportail.gouv.fr (1:16.000)
  2. a b c Die Angaben zur Flusslänge beruhen auf den Informationen über die Serre bei SANDRE (französisch), abgerufen am 11. Jänner 2011, gerundet auf volle Kilometer.
  3. hydro.eaufrance.fr (Station: H7162010, Option: Synthèse)