Serie A1
◄ vorherige Saison 2004/05 nächste ►
Meister: HC Milano Vipers
• Serie A1

Die Saison 2004/05 war die 71. Spielzeit der Serie A1, der höchsten italienischen Eishockeyspielklasse. Meister wurde zum insgesamt vierten Mal in der Vereinsgeschichte der HC Milano Vipers.

ModusBearbeiten

In der Hauptrunde absolvierte jede der zehn Mannschaften insgesamt 36 Spiele. Die acht bestplatzierten Mannschaften der Hauptrunde qualifizierten sich für Playoffs, in denen der Meister ausgespielt wurde. Für einen Sieg gab es zwei Punkte, bei einem Unentschieden gab es einen Punkt und bei einer Niederlage null Punkte.

HauptrundeBearbeiten

TabelleBearbeiten

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. HC Milano Vipers 36 24 10 2 156:78 58
2. SG Cortina 36 23 8 5 112:65 54
3. Asiago Hockey 36 18 9 9 124:98 45
4. HC Bozen 36 20 5 11 141:101 45
5. AS Varese Hockey 36 13 9 14 116:110 35
6. SHC Fassa 36 13 9 14 107:106 35
7. SV Ritten 36 10 6 20 87:104 26
8. HC Pustertal 36 10 5 21 106:137 25
9. HC Alleghe 36 8 6 22 89:153 22
10. HC Turin 36 6 3 27 84:170 15

Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen

PlayoffsBearbeiten

TurnierplanBearbeiten

Viertelfinale Halbfinale Finale
                   
         
 HC Milano Vipers 4
 
 HC Pustertal 0  
 HC Milano Vipers 4
 
   HC Bozen 0  
 HC Bozen 4
 
 AS Varese Hockey 2  
 HC Milano Vipers 4
 
   SG Cortina 3
 SG Cortina 4
 
 SV Ritten 2  
 SG Cortina 4
 
   Asiago Hockey 1  
 Asiago Hockey 4
 SHC Fassa 0  

MeistermannschaftBearbeiten

Mark Demetz, Magnus ErikssonCraig AdamsGiuseppe BusilloMario ChitaroniRob DiMaioDino FelicettiArmin HelferTomi KällarssonLauri KinosLeszek LaszkiewiczRiku-Petteri LehtonenSasha MeneghettiAndrea MolteniMatteo MolteniMax OberrauchJustin PecaAlessandro ReJörgen RickmoMarc SavardRyan SavoiaMatt SmithNiklas SundströmDaniel TkaczukJani Tuominen. Trainer: Adolf Insam.

WeblinksBearbeiten