Serhij Bilyk

ukrainischer Handballtorwart

Serhij Wassyljowytsch Bilyk (ukrainisch Сергій Васильович Білик[1], auch Sergiy Bilyk; * 2. September 1970 in Donezk, Ukrainische SSR) ist ein ehemaliger ukrainisch-österreichischer Handballtorwart.

Serhij Bilyk
20180217 Fivers vs. Westwien Sergey Bilyk 850 3895.jpg

Serhij Bilyk (2018)

Spielerinformationen
Geburtstag 2. September 1970 (52 Jahre)
Geburtsort Donezk, Ukrainische SSR
Staatsbürgerschaft ÖsterreicherÖsterreich österreichisch
Körpergröße 2,01 m
Spielposition Torwart
Wurfhand rechts
Vereinslaufbahn
von – bis Verein
00000000 UkraineUkraine Polytechnic-Dinamo Donetsk
00000000 Tunesien Espérance Sportive de Tunis
0000–1999 UkraineUkraine Polytechnic-Dinamo Donetsk
1999–2017 OsterreichÖsterreich Handballclub Fivers Margareten
Nationalmannschaft
  Spiele (Tore)
Ukraine Ukraine 53 (0)
Stationen als Trainer
von – bis Station
2016–2018 OsterreichÖsterreich Handballclub Fivers Margareten (Assistent)
2018– OsterreichÖsterreich Handballclub Fivers Margareten (Tormanntrainer)

Stand: 28. November 2021

LaufbahnBearbeiten

Der gebürtige Ukrainer begann seine aktive Profi-Karriere bei Polytechnic-Dinamo Donetsk. Dort spielte er mit einer Unterbrechung, in der er in Tunesien spielte, bis 1999. Ab diesem Jahr war der 2,01 Meter große Torwart bei den Handballclub Fivers Margareten in der höchsten österreichischen Handballspielklasse, der Handball Liga Austria, unter Vertrag.[2][3] Zusätzlich leitete er das Torwarttraining beim Damen-Handballverein Hypo Niederösterreich.[4] Mit den Wienern holte er im Jahr 2011 den Meistertitel sowie 2009, 2012, 2013, 2015 und 2016 den ÖHB-Cup Sieg. In der Saison 2016/17 stand er noch als Stand-by-Spieler auf Abruf bereit.

Für die ukrainische Männer-Handballnationalmannschaft bestritt Serhij Bilyk mindestens 53 Spieleinsätze.[5] Er stand im Tor bei den Teilnahmen der Ukrainer an den Weltmeisterschaften 2001[6] und 2007[7] sowie an den Europameisterschaften 2002[8], 2004[9], 2006[10] und 2010.[5]

Im Anschluss an seine Spielerlaufbahn übernahm er zunächst das Amt des Trainerassistenten und ab 2018 das Tormanntraining bei den Fivers.[11]

PrivatesBearbeiten

Serhij Bilyks Sohn Mykola Bilyk spielte von 2012 bis 2016 mit seinem Vater im selben Team.[12]

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Sergiy Bilyk – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. МІНІСТЕРСТВО УКРАЇНИ У СПРАВАХ СІМ'Ї, МОЛОДІ ТА СПОРТУ Н А К А З
  2. Sergiy Bilyk bei den Aon Fivers seit 1999 auf www.hla.at (Memento vom 13. Januar 2010 im Internet Archive) (abgerufen am 15. April 2011)
  3. Spielerprofil von Sergiy Bilyk auf fivers.at (Memento vom 23. Oktober 2013 im Internet Archive) (abgerufen am 15. April 2011)
  4. Betreuerstab Hypo NÖ (Memento vom 4. Januar 2010 im Internet Archive), abgerufen am 4. Mai 2010
  5. a b eurohandball.com Euro 2010: Official squad lists abgerufen am 28. November 2021
  6. thw-handball.de Spielbericht Deutschland-Ukraine abgerufen am 28. November 2021
  7. ihf.info WM 2007: Statistik der Ukraine abgerufen am 28. November 2021
  8. eurohandball.com Turnierreport Euro 2002 abgerufen am 28. November 2021
  9. eurohandball.com Spielbericht Schweden-Ukraine abgerufen am 28. November 2021
  10. eurohandball.com Spielbericht Polen-Ukraine abgerufen am 28. November 2021
  11. www.fivers.at Betreuer 2021/22 abgerufen am 28. November 2021
  12. Handball Das österreichische Handballmagazin. (PDF 6 MB) SWV Sportmedien Verlag, Januar 2013, S. 18, archiviert vom Original am 10. März 2014; abgerufen am 10. März 2014.