Sergei Nikolajewitsch Firsanow

russischer Radrennfahrer

Sergei Nikolajewitsch Firsanow (russisch Сергей Николаевич Фирсанов; * 3. Juli 1982 in Welikije Luki) ist ein russischer Radrennfahrer.

Sergei Firsanow Straßenradsport
Sergei Firsanow beim Giro d’Italia 2016
Sergei Firsanow beim
Giro d’Italia 2016
Zur Person
Vollständiger Name Sergei Nikolajewitsch Firsanow
Geburtsdatum 3. Juli 1982
Nation RusslandRussland Russland
Disziplin Straße
Zum Team
Aktuelles Team Gazprom-RusVelo
Funktion Fahrer
Wichtigste Erfolge

Gesamtwertung Vuelta a la Comunidad de Madrid 2012
Gesamtwertung Settimana Internazionale 2016

Letzte Aktualisierung: 5. Februar 2017

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Sergei Firsanow begann seine Karriere 2005 bei dem lettischen Radsportteam Rietumu Bank, nachdem er die U23-Austragung des Giro della Toscana für sich entschieden hatte. 2006 wechselte er dann zu dem russischen Continental Team Premier, wo er aber nur ein halbes Jahr blieb und wieder zurück zu Rietumu Bank ging. In dieser Saison gewann er jeweils eine Etappe bei der Bulgarien-Rundfahrt, wo er auch Gesamtzweiter wurde, und bei der Bałtyk-Karkonosze Tour. 2007 entschied er das Eintagesrennen Memorial Oleg Dyachenko für sich.

Bis 2016 entschied Firsanow jährlich die Gesamtwertung eines Etappenrennens für sich: 2008 gewann er Way to Pekin, 2009 La Boucle de l’Artois und den Ringerike Grand Prix, 2010 und 2011 Five Rings of Moscow, 2012 die Vuelta a la Comunidad de Madrid, 2013 die Tour of Kavkaz, 2015 den Grand Prix Adygeja und 2016 die Settimana Internazionale sowie das Eintagesrennen Giro dell’Appennino. Ebenfalls 2016 startete er erstmals beim Giro und belegte Rang 30 in der Gesamtwertung.

ErfolgeBearbeiten

2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2014
2015
2016

TeamsBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Sergei Nikolajewitsch Firsanow – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien