Sergei Iwanowitsch Furgal

russischer Manager und Politiker (LDPR)

Sergei Iwanowitsch Furgal (russisch Сергей Иванович Фургал; * 12. Februar 1970 in Pojarkowo[1]) ist ein russischer Geschäftsmann und Politiker der Partei LDPR, der von September 2018 bis Juli 2020 als Gouverneur der Region Chabarowsk amtierte.

Sergei Furgal (2018)

LebenBearbeiten

Nach seinem Studienabschluss im Jahr 1992 arbeitete Furgal zunächst als Therapeut und Neurologe in einem Krankenhaus. Von 1999 an war er im Import-Geschäft tätig und wurde später CEO der Metallurgie-Firma Mif-Chabarowsk.[2] Im September 2018 gewann er die Gouverneurswahl in der Region Chabarowsk. Im zweiten Wahlgang setzte er sich mit 70 % deutlich gegen den Kandidaten der Partei Einiges Russland durch, die den Präsidenten Wladimir Putin unterstützt.[3]

Am 9. Juli 2020 wurde Furgal wegen des Vorwurfs festgenommen, er habe in den Jahren 2004 und 2005 zwei Morde an Geschäftsleuten organisiert.[4] Seine Verhaftung löste in Chabarowsk Massenproteste aus, die sich gegen die Moskauer Zentralregierung unter Präsident Putin richteten.[5] Dieser setzte Furgal per Dekret am 20. Juli 2020 ab und ernannte den ebenfalls zur LDPR gehörenden Duma-Abgeordneten Michail Degtjarjow zum interimistischen Nachfolger.[6]

WeblinksBearbeiten

Commons: Sergey Furgal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Евгения МОЛОТОВА | Сайт «Комсомольской правды»: Биография Сергея Фургала: главное, что известно о задержанном губернаторе Хабаровского края. 9. Juli 2020, abgerufen am 13. Juli 2020 (russisch).
  2. Biografie auf www.hab.kp.ru
  3. www.gubernia.com vom 28. September 2018
  4. Gouverneur festgenommen – Die Rache des Kremls, FAZ.net, 10. Juli 2020.
  5. Rebellion in Russlands Fernem Osten, Spiegel.de, 11. Juni 2020
  6. https://www.tagesschau.de/ausland/chabarowsk-furgal-105.html