Sepp Rieder

österreichischer Politiker

Josef Rieder, bekannt als Sepp Rieder (* 25. Dezember 1939 in Wien), ist ein ehemaliger österreichischer Politiker (SPÖ). Er war von 1989 bis 2007 als Amtsführender Stadtrat bzw. Vizebürgermeister Mitglied von sechs Wiener Stadtsenaten bzw. Landesregierungen und ist seit 2. Oktober 2007 Ehrenbürger von Wien.

Sepp Rieder (2015)

LebenBearbeiten

Ausbildung und BerufBearbeiten

Nach dem Besuch der Volksschule und des Bundesgymnasiums (Matura 1957) studierte Sepp Rieder von 1957 bis 1961 Rechtswissenschaften an der Universität Wien (Promotion 1961) und war daraufhin von 1962 bis 1965 Richteranwärter. 1965 wurde er zum Bezirksrichter ernannt und dem Justizministerium zugeteilt. In seiner letzten Funktion, die er dort ausfüllte – er war Leiter der Abteilungen für Straflegislative und Öffentlichkeitsarbeit –, arbeitete er eng mit Justizminister Christian Broda zusammen. In dieser Zeit war Sepp Rieder an der Strafrechtsreform beteiligt.

An der Paris-Lodron-Universität Salzburg war Rieder Lehrbeauftragter für Medienrecht und Berufsrecht der Journalisten am Publizistikinstitut.

PrivatBearbeiten

Sepp Rieder ist seit ungefähr 40 Jahren mit Anita Rieder[1] verheiratet und Vater zweier unterdessen erwachsener Kinder.

Politische FunktionenBearbeiten

2007 trat Sepp Rieder in den Ruhestand.

In seiner Amtszeit als Amtsführender Stadtrat für Gesundheits- und Spitalswesen wurde die Einrichtung des Wiener Krankenanstaltenverbunds abgeschlossen und die erste weisungsfreie und unabhängige Patientenanwaltschaft Österreichs geschaffen.

Sonstige FunktionenBearbeiten

EhrungenBearbeiten

WerkeBearbeiten

  • Das neue Mietrecht, Dr.-Karl-Renner-Institut (ca. 1982)
  • Strafrecht und Gesellschaft, Verlag für Geschichte und Politik, 1988, ISBN 3-7028-0282-7
  • Rudolf Hartmann und Sepp Rieder: Kommentar zum Mediengesetz, Manz
  • Rudolf Hartmann und Sepp Rieder: Mediengesetz samt den einschlägigen Grundrechtsbestimmungen, dem Rundfunkgesetz, Journalistengesetz, den Richtlinien und der Geschäftsordnung des Österreichischen Presserates, den ORF-Programmrichtlinien u. a., Verlag der Österreichischen Staatsdruckerei
  • Christoph Mayerhofer und Sepp Rieder: Nebenstrafrecht: MilStG, Verlag der Österreichischen Staatsdruckerei
  • Christoph Mayerhofer und Sepp Rieder: Das österreichische Strafrecht, Verlag der österreichischen Staatsdruckerei
  • Christoph Mayerhofer und Sepp Rieder: Strafgesetzbuch, Verlag der Österreichischen Staatsdruckerei
  • Christoph Mayerhofer und Sepp Rieder: Strafprozessordnung §§ 1-270, Verlag der Österreichischen Staatsdruckerei
  • Christoph Mayerhofer und Sepp Rieder: Strafprozessordnung §§ 271-506, Verlag der Österreichischen Staatsdruckerei
  • Christoph Mayerhofer und Sepp Rieder: Verordnungen und Erlässe: zum materiellen und formellen Strafrecht, Verlag der Österreichischen Staatsdruckerei

WeblinksBearbeiten

Commons: Sepp Rieder – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 8. November 2007 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.wienplan.com