Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Sender Jena

Sender Jena
Sender Jena (2016)
Sender Jena (2016)
Basisdaten
Ort: Berg Hummelsberg bei Jena
Land: Thüringen
Staat: Deutschland
Höhenlage: 361 m ü. NHN
Verwendung: Rundfunksender
Besitzer: Deutsche Funkturm
Turmdaten
Letzter Umbau (Turm): 2008
Gesamthöhe: 60 m
Daten der Sendeanlage
Wellenbereich: UKW-Sender
Rundfunk: UKW-Rundfunk
Sendetyp: DVB-T
Positionskarte
Sender Jena (Thüringen)
Sender Jena
Sender Jena
Koordinaten: 50° 54′ 55,4″ N, 11° 36′ 4,1″ O

Der Sender Jena ist eine Sendeanlage der Deutschen Funkturm am Nordhang des Hummelsberges, Teil des Gebirgszuges der Kernberge südöstlich des Stadtkerns von Jena.

Von hier wird die Stadt Jena mit Rundfunk- und Fernsehsignalen versorgt. Der vorherige, 37 Meter hohe Gittermast wurde im Zuge der Umstellung auf DVB-T abgebaut und durch einen neuen 60 Meter hohen freistehenden Stahlgitterturm ersetzt, der 2008 in Betrieb ging.[1][2]

Inhaltsverzeichnis

Frequenzen und ProgrammeBearbeiten

Analoger Hörfunk (UKW)Bearbeiten

Frequenz
(MHz)
Programm RDS PS RDS PI Regionalisierung ERP
(kW)
Antennendiagramm
rund (ND)/gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H)/vertikal (V)
94,8 Radio Top 40 *TOP_40* DAFA 0,2 D (220–300°) H
98,2 Deutschlandfunk Kultur Dlf_Kult D220 0,2 D (210–330°) H

Digitales Fernsehen (DVB-T2)Bearbeiten

Seit dem 29. März 2017 kann über den Sender Jena (Kernberge) Digitales Fernsehen im DVB-T2HD-Standard im Regelbetrieb empfangen werden. Es werden die Programme der ARD (MDR-Mux), des ZDF sowie das kommerzielle Angebot von freenet TV (in Irdeto verschlüsselt) im HEVC-Videokodierverfahren und in Full HD Auflösung verbreitet. Die DVB-T2 HD-Ausstrahlungen aus Jena sind im Gleichwellenbetrieb (Single Frequency Network) mit anderen Sendestandorten.

Alle kursiv dargestellten Sender sind verschlüsselt und nur über die DVB-T2 HD-Plattform freenet TV empfangbar.

Kanal Fre­quenz 
(MHz)
Multiplex Programme im Multiplex ERP 
(kW)
An­tennen­dia­gramm
rund (ND)/
gerichtet (D)
Polari­sation
hori­zontal (H) /
vertikal (V)
Modu­lations­ver­fahren FEC Guard­inter­vall Bitrate 
(MBit/s)
Gleichwellennetz (SFN)
27 522 MDR 1 (ARD) 10 ND V 64-QAM 3/5 19/256 23,6 Jena (Kernberge), Erfurt-Windischholzhausen, Weimar (Großer Ettersberg)
21 474 MDR 2 (ARD) 10 ND V 64-QAM 3/5 19/256 23,6 Jena (Kernberge), Erfurt-Windischholzhausen, Weimar (Großer Ettersberg)
41 634 Substream 0:

ZDF

(ZDFmobil)

Substream 1: MEDIA BROADCAST

Substream 0:

Substream 1:

5 ND V 64-QAM 3/5 19/128 22 Jena (Kernberge), Erfurt-Windischholzhausen, Weimar (Großer Ettersberg)
44 658 MEDIA BROADCAST

(RTL Group)

10 ND V 64-QAM 2/3 1/16 27,6 Jena (Kernberge), Erfurt-Windischholzhausen, Weimar (Großer Ettersberg)
33 570 MEDIA BROADCAST

(ProSiebenSat.1 Media)

10 ND V 64-QAM 2/3 1/16 27,6 Jena (Kernberge), Erfurt-Windischholzhausen, Weimar (Großer Ettersberg)
47 682 MEDIA BROADCAST Substream 0:

Substream 1:

  • freenet.TV Info
  • ssu (System Software Update service)
10 ND V 64-QAM 2/3 1/16 27,6 Jena (Kernberge), Erfurt-Windischholzhausen, Weimar (Großer Ettersberg)

Digitales Fernsehen (DVB-T)Bearbeiten

Bis zum 29. März 2017 konnte über den Sender Jena (Kernberge) Digitales Fernsehen im DVB-T-Standard empfangen werden. Die DVB-T-Ausstrahlungen waren im Gleichwellenbetrieb (Single Frequency Network) mit anderen Sendestandorten. Sie endeten mit der Umstellung auf DVB-T2 HD.

Kanal Frequenz 
(MHz)
Multiplex Programme im Multiplex ERP 
(kW)
Antennen-
diagramm

rund (ND)/
gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H)/
vertikal (V)
Modulations-
verfahren
FEC Guard-
intervall
Bitrate 
(MBit/s)
SFN
21 474 ARD Digital (MDR) 10 ND V 64-QAM 2/3 1/4 19,91 Saalfeld (Kulm), Sonneberg (Bleßberg), Erfurt-Windischholzhausen, Weimar (Großer Ettersberg), Jena (Kernberge)
27 522 ARD regional (MDR) Thüringen 10 ND V 64-QAM 2/3 1/4 19,91 Saalfeld (Kulm), Sonneberg (Bleßberg), Erfurt-Windischholzhausen, Weimar (Großer Ettersberg), Jena (Kernberge), Gera-Roschütz
50 706 ZDFmobil 5 ND V 16-QAM 
(8-k-Modus)
2/3 1/4 13,27 Saalfeld (Kulm), Sonneberg (Bleßberg), Großer Inselsberg, Erfurt-Windischholzhausen, Weimar (Großer Ettersberg), Jena (Kernberge)
56[3] 754 Freenet TV
(DVB-T2)
10 ND V 64-QAM 2/3 1/16 27,60 Jena (Kernberge)

Analoges Fernsehen (PAL)Bearbeiten

Bis zur Umstellung auf DVB-T wurden folgende Programme in analogem PAL gesendet:

Kanal Frequenz 
(MHz)
Programm ERP
(kW)
Sendediagramm
rund (ND)/
gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H)/
vertikal (V)
7 189,25 Das Erste (MDR) 0,02 D V
38 607,25 MDR Fernsehen Thüringen 0,32 D H
41 631,25 ZDF 0,05 D H

Einzelnachweise und QuellenBearbeiten

  1. Hubschrauber fliegt Bauteile des Stahlgittermastes auf Kernberge/Jena. Erstes Element des neuen Standortes heute Mittag auf die Kernberge geflogen +++ Starker Wind beeinträchtigte Arbeiten. In: dvbt-mitteldeutschland.de. Archiviert vom Original am 4. Oktober 2009; abgerufen am 30. Januar 2013 ((archive.org)).
  2. Neuer DVB-T Sendemast für Jena jetzt komplett – Hubschrauber flog Antenne heute Vormittag auf Kernberge. In: dvbt-mitteldeutschland.de. Archiviert vom Original am 4. Oktober 2009; abgerufen am 30. Januar 2013 ((archive.org)).
  3. http://www.dvb-t2hd.de/files/Senderstandorte_Erste_Stufe_DVB-T2_HD.pdf