Ein Seewasserwerk ist ein Wasserwerk zur Aufbereitung und Bereitstellung von Trinkwasser. Das dafür benötigte Wasser wird über Leitungen von den Quellfassungen in einem See zum Wasserwerk gepumpt und anschließend filtriert.[1]

SchweizBearbeiten

Am Zürichsee befinden sich in Horgen, Küsnacht, Lachen, Männedorf, Meilen und Thalwil Seewasserwerke. Zudem betreibt die Stadt Zürich das Seewasserwerk Moos[2] und das Seewasserwerk Lengg[3]. Die Gemeinde Meisterschwanden plant ein Seewasserwerk ab 2020 im Hallwilersee zu bauen.[4]

DeutschlandBearbeiten

In Deutschland befindet sich das Seewasserwerk Hasenberg auf dem Hasenberg in Stuttgart.[5]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Seewasserwerke - Stadt Zürich (Memento des Originals vom 22. Dezember 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.stadt-zuerich.ch
  2. Moos - Stadt Zürich (Memento des Originals vom 22. Dezember 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.stadt-zuerich.ch
  3. Lengg - Stadt Zürich (Memento des Originals vom 22. Dezember 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.stadt-zuerich.ch
  4. Anja Suter: Dank einem Seewasserwerk gibt es bald Trinkwasser frisch aus dem Hallwilersee. In: aargauerzeitung.ch. 14. September 2019, abgerufen am 16. September 2019.
  5. Landeshauptstadt Stuttgart, abgerufen am 11. Dezember 2015