Seepferd (Wappentier)

Wappentier

Das Seepferdchen und das Seepferd sind zwei selten vorkommende Wappentiere in der Heraldik.

SeepferdchenBearbeiten

Es ist eine gemeine Figur und wird immer in der natürlichen Haltung dargestellt. Schwanz leicht geringelt und die Rückenflosse relativ groß zur Wappenfigur. Es ist dem zu den Fischen gehörenden natürlichen Seepferdchen (Hippocampus) nachgestaltet und orientiert sich an der Grundform. Es ist in Wappen von Küstenstädten zu finden. Als Symbol wird das Seepferdchen auch von Küstenstädten an der Ostsee verwandt, obwohl dort ausschließlich andere Vertreter der Seenadeln vorkommen.

Als Symbol für eine erreichte Schwimmstufe wird es dem erfolgreichen Schwimmer überreicht.

SeepferdBearbeiten

Nicht zu verwechseln ist das Seepferdchen mit dem Seepferd. Das Seepferd ist auch ein Wappentier, wird aber anders im Wappen oder Oberwappen dargestellt. Dieses Wappentier ist ein Pferdevorderteil mit einem Fischschwanz. Man nennt es auch Hippokamp. Diese Figur ist, wie viele Wappentiere dieser Art, ein fiktives Tier. In der Heraldik kann es bekrönt und auch halsbekrönt sein. Halsbekrönt bedeutet, eine Krone ist über den Hals des Tieres gezogen. Das Fabeltier lässt sich auf einem gefundenen Mosaik in Bath nachweisen. Im Römischen Reich hatte man die Hygieneräume mit dem Seepferdmosaik verschönt.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Seepferdchen in der Heraldik – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Commons: Seepferd in der Heraldik – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Wiktionary: Seepferd – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen