Seat Ibiza III

Der Seat Ibiza III ist die dritte Generation des Ibiza und wurde von Seat produziert. Er basiert wie der Polo 9N und der Škoda Fabia I auf der Plattform PQ24/A04 des Mutterunternehmens Volkswagen, ist jedoch ein klein wenig größer und eher auf Sportlichkeit ausgelegt. Der Fabia kam vor dem Polo 9N auf den Markt; seine Plattform wurde von Škoda als „Entwicklungsdienstleister“ für Volkswagen konstruiert. Der Ibiza ist ebenso wie der Polo als Drei- und Fünftürer erhältlich, der Škoda Fabia nur als Fünftürer.

Seat
Seat Ibiza (2002–2006)
Seat Ibiza (2002–2006)
Ibiza III (Typ 6L)
Produktionszeitraum: 2002–2008
Klasse: Kleinwagen
Karosserieversionen: Kombilimousine
Motoren: Ottomotoren:
1,2–2,0 Liter
(40–132 kW)
Dieselmotoren:
1,4–1,9 Liter
(47–118 kW)
Länge: 3953 mm
Breite: 1698 mm
Höhe: 1441 mm
Radstand: 2460 mm
Leergewicht: 1015–1267 kg
Vorgängermodell Seat Ibiza II
Nachfolgemodell Seat Ibiza IV

Der 2,0-Liter-Motor mit 85 kW (115 PS) war nicht in Deutschland erhältlich. Es gab ihn zum Beispiel in der Schweiz und den Niederlanden, jedoch wurde die Produktion Mitte 2004 eingestellt.

ModellpflegeBearbeiten

Im Juni 2006 erhielt der Ibiza ein leichtes Facelift, unter anderem zu erkennen am vorderen Stoßfänger mit getrennten Lufteinlässen und etwas dunkleren Rückleuchten.

FR und CupraBearbeiten

Der Ibiza FR (Formula Racing) als Nachfolger des anfangs erhältlichen Ibiza Sport verbindet sportliche Komponenten und stärkere Motorisierung mit Komfortfunktionen. Zusammen mit dem Modell Stylance bietet der FR die meisten Sonderausstattungen für den Ibiza.

Cupra steht für Cup Racing und bezeichnet, seit der Typ in der zweiten (6K) Generation des Seat Ibiza eingeführt wurde, die sportlichsten Modelle der Seat-Produktion. Vom Cupra (Typ 6K) gab es ein Sondermodell Competition Rallye Cup, eine Kleinserie von 30 Stück, die zum Zwecke der Austragung des Seat Ibiza Rallye Cup gebaut wurden (Seat/Sport Erwin Weber GmbH ). Aktuell sind nur vom Seat Leon und Seat Ibiza Cupra-Modelle erhältlich, im GP 01 gab es auch einen Cordoba Cupra, von dem jedoch nur geringe Stückzahlen produziert wurden. Sie zeichnen sich durch aggressiveres Styling, stärkere Motoren und sportlich-komfortable Ausstattung aus. Die serienmäßige Ausstattung der Cupra-Modelle übertrifft die der FR-Varianten. Die stärksten verfügbaren Motoren für den Seat Ibiza Cupra leisten 118 kW/160 PS (Diesel) und 132 kW/180 PS (Ottomotor).

SerienausstattungBearbeiten

MotorenBearbeiten

OttomotorenBearbeiten

Modell Hubraum Motortyp Ventile Max. Leistung
bei min−1
Verbrauch laut Hersteller[1] Max. Drehmoment
bei min−1
Motorkenn-
buchstaben
Vmax Bauzeit
Dreizylinder
1.21 1198 cm³ OHC 6 40 kW (54 PS)/ 4750 - 106 Nm / 3000 AWY / BMD 155 km/h 02/2002–05/2007
1.2 1198 cm³ OHC 6 44 kW (60 PS)/ 5200 5,9 Liter Super 108 Nm / 3000 BBM 159 km/h 06/2007–03/2008
1.2 1198 cm³ DOHC 12 47 kW (64 PS)/ 5400 5,9 Liter Super 112 Nm / 3000 AZQ / BME 166 km/h 02/2002–05/2006
1.2 1198 cm³ DOHC 12 51 kW (70 PS)/ 5400 6,4 Liter Super 112 Nm / 3000 BZG / BXV 170 km/h 06/2006–03/2008
Vierzylinder
1.4 1390 cm³ DOHC 16 55 kW (75 PS)/ 5000 6,5 Liter Super 126 Nm / 3800 BBY / BKY 169–173 km/h 02/2002–05/2006
1.4 1390 cm³ DOHC 16 63 kW (86 PS)/ 5000 6,5 Liter Super 132 Nm / 3800 BXW 180 km/h 06/2006–03/2008
1.4 1390 cm³ DOHC 16 74 kW (101 PS)/ 6000 6,6 Liter Super 126 Nm / 4400 AUB / BBZ 190 km/h 02/2002–05/2006
1.61 1598 cm³ OHC 8 74 kW (101 PS)/ 5500 - 140 Nm / 3250 BAH 187 km/h 02/2003–03/2008
1.6 16V 1598 cm³ DOHC 16 77 kW (105 PS)/ 5600 6,7 Liter Super 153 Nm / 3800 BTS 193 km/h 06/2006–03/2008
1.8 T (FR) 1781 cm³ DOHC 20 110 kW (150 PS)/ 5800 7,3 Liter Super 220 Nm / 1950 BKV, BJX 216 km/h 01/2004–03/2008
1.8 T (Cupra) 1781 cm³ DOHC 20 132 kW (180 PS)/ 5800 7,9 Liter Super 245 Nm / 2000 BBU 230 km/h 01/2004–05/2007
2.01 1984 cm³ OHC 8 85 kW (115 PS)/ 5400 - 170 Nm / 2400 AZL / BBX 200 km/h 04/2002–05/2004
1 Offiziell nicht auf dem deutschen Markt verfügbar.

DieselmotorenBearbeiten

Modell Hubraum Motortyp Ventile Max. Leistung
bei min−1
Verbrauch laut Hersteller[1] Max. Drehmoment
bei min−1
Motorkenn-
buchstaben
Vmax Bauzeit
Dreizylinder
1.4 TDI 1422 cm³ OHC 6 51 kW (70 PS)/ 4000 4,3 Liter Diesel 155 Nm / 1600–2800 BNM 166 km/h 05/2005–03/2008
1,4 TDI 1422 cm³ OHC 6 55 kW (75 PS)/ 4000 4,5 Liter Diesel 195 Nm / 2200 AMF / BAY 172 km/h 05/2003–04/2005
1.4 TDI 1422 cm³ OHC 6 59 kW (80 PS)/ 4000 4,6 Liter Diesel 195 Nm / 2200 BNV / BMS 176 km/h 05/2005–05/2007
Vierzylinder
1.9 SDI 1896 cm³ OHC 8 47 kW (64 PS)/ 4000 4,8 Liter Diesel 125 Nm / 1600–2800 ASY 162 km/h 02/2002–05/2006
1.9 TDI 1896 cm³ OHC 8 74 kW (101 PS)/ 4000 4,9 Liter Diesel 240 Nm / 1800–2400 ATD / AXR / BMT 190 km/h 02/2002–03/2008
1.9 TDI (Sport/FR) 1896 cm³ OHC 8 96 kW (130 PS)/ 4000 5,2 Liter Diesel 310 Nm / 1900 ASZ / BLT 206 km/h (Sport)
208 km/h (FR)
02/2002–12/2003 (Sport)
01/2004–03/2008 (FR)
1.9 TDI (Cupra) 1896 cm³ OHC 8 118 kW (160 PS)/ 3750 5,5 Liter Diesel 330 Nm / 1900 BPX / BUK 220 km/h 03/2004–05/2007

WeblinksBearbeiten

Commons: Seat Ibiza III – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Seat Ibiza: Verbrauchsdaten (Hersteller und echte Fahrer). Abgerufen am 2. Juni 2020 (deutsch).