Hauptmenü öffnen

Sean Lake

australischer Radsportler und Ruderer
Sean Lake Straßenradsport
Zur Person
Geburtsdatum 6. Dezember 1991
Nation AustralienAustralien Australien
Disziplin Straße
Zum Team
Aktuelles Team Bennelong Swisswellness
Funktion Fahrer
Letzte Aktualisierung: 16. Juli 2017

Sean Lake (* 6. Dezember 1991 in Whyalla) ist ein australischer Radrennfahrer und ehemaliger Ruderer.

KarriereBearbeiten

Seine sportliche Laufbahn begann Sean Lake im Jahr 2006 als Ruderer. Im Nachwuchsbereich startete er auf internationalem Niveau ab 2011 dreimal bei den U23-Weltmeisterschaften im leichten Vierer sowie im leichten Einer. Im Jahr 2012 erreichte er dabei mit Platz sechs sein bestes Resultat. Beim Ruder-Weltcup wurde er einmalig im Jahr 2013 eingesetzt.

Bis zu diesem Zeitpunkt bestritt Lake Radsport als Hobby. Im Herbst 2014 gab er beim Melbourne to Warrnambool Cycling Classic sein Debüt als Radrennfahrer und gewann wenig später den australischen Klassiker Grafton to Inverell. 2015 war das erste Jahr, in dem sich Lake gänzlich dem Leistungsradsport widmete.[1] Er gewann Grafton to Inverell erneut sowie eine Etappe der Tasmanien-Rundfahrt. Im Jahr darauf errang er den zweifachen Titel des Ozeanienmeisters, im Einzelzeitfahren sowie im Straßenrennen und konnte diesen Erfolg 2017 wiederholen. 2018 belegte er im Einzelzeitfahren der Ozeanienmeisterschaft Platz zwei.

ErfolgeBearbeiten

2016
  •   Ozeanienmeister - Straßenrennen
  •   Ozeanienmeister - Einzelzeitfahren
2017
  •   Ozeanienmeister - Einzelzeitfahren
2018
  •   Ozeanienmeisterschaft - Einzelzeitfahren

TeamsBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Zeb Woodpower: Sean Lake ready to take a step up with Avanti in 2016. In: Cycling News. 10. November 2015, abgerufen am 27. Juni 2016 (englisch).