Schwimmweltmeisterschaften 2022

Schwimmveranstaltung der FINA in Budapest (Ungarn)

Die 19. Schwimmweltmeisterschaften fanden vom 18. Juni bis zum 3. Juli 2022 in Budapest statt.

19. Schwimmweltmeisterschaften
Gastgeberort Budapest,
Szeged,
Sopron,
Debrecen
Gastgeberland Ungarn Ungarn
Beginn 18. Juni 2022
Ende 3. Juli 2022
Veranstaltungsorte Dagály-Schwimmarena,
Alfréd-Hajós-Schwimmstadion
Disziplinen Schwimmsport,
Freiwasserschwimmen,
Wasserball,
Wasserspringen,
Synchronschwimmen
Anzahl Athleten
2019 Gwangju 2023 Fukuoka
[ Auf Wikidata bearbeiten ]
Medaillenspiegel
Platz Land G S B Gesamt
1 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 18 14 17 49
2 China Volksrepublik Volksrepublik China 18 2 8 28
3 Italien Italien 9 7 6 22
4 Australien Australien 6 9 4 19
5 Kanada Kanada 3 5 6 14
6 Japan Japan 2 8 3 13
7 Frankreich Frankreich 2 7 2 11
8 Ukraine Ukraine 2 6 2 10
9 Deutschland Deutschland 2 5 3 10
10 Ungarn Ungarn 2 2 1 5
11 Schweden Schweden 2 2 0 4
12 Brasilien Brasilien 2 1 2 5
13 Rumänien Rumänien 2 0 0 2
14 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich 1 4 6 11
15 Niederlande Niederlande 1 1 3 5
16 Spanien Spanien 1 0 1 2
16 Litauen Litauen 1 0 1 2
18 Polen Polen 0 1 1 2
19 Korea Sud Südkorea 0 1 0 1
20 Griechenland Griechenland 0 0 3 3
21 Osterreich Österreich 0 0 2 2
21 Malaysia Malaysia 0 0 2 2
23 Sudafrika Südafrika 0 0 1 1
Gesamt 74 75 74 223

Vergabe und TerminierungBearbeiten

Auf seinem Kongress am Rande der Schwimmweltmeisterschaften 2013 in Barcelona vergab der Schwimmweltverband FINA am 19. Juli 2013 die 19. Schwimmweltmeisterschaften für das Jahr 2021 an die ungarische Hauptstadt Budapest.[1]

Nachdem die mexikanische Stadt Guadalajara die Schwimmweltmeisterschaften 2017 aus finanziellen Gründen zurückgegeben hatte, wurde Budapest bereits für diese WM als Austragungsort gewählt und die WM 2021 neu ausgeschrieben.[2] Am 31. Januar 2016 erhielt die japanische Stadt Fukuoka, die schon 2001 Austragungsort war, den Zuschlag für die Ausrichtung 2021.[3]

Durch die COVID-19-Pandemie und die daraus resultierende Verschiebung der Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio auf Juli/August 2021 wurden die 19. Schwimmweltmeisterschaften Anfang Mai 2020 wiederum auf den Zeitraum vom 13. bis 29. Mai 2022 verlegt.[4] Wegen der Verbreitung der Omikron-Variante wurde die Veranstaltung im Januar 2022 erneut verschoben und sollte im Jahr 2023 stattfinden.[5]

Schließlich vergab die FINA die 19. Schwimmweltmeisterschaften am 2. März 2022 doch wieder an den ursprünglich vorgesehenen Ausrichter Budapest, während Fukuoka im Jahr 2023 die 20. Schwimmweltmeisterschaften ausrichten soll.[6][7]

Ergebnisse BeckenschwimmenBearbeiten

MännerBearbeiten

50 m FreistilBearbeiten

Platz Land Athlet Zeit
1 Vereinigtes Konigreich  GBR Benjamin Proud 21,32 s
2 Vereinigte Staaten  USA Michael Andrew 21,41 s
3 Frankreich  FRA Maxime Grousset 21,57 s
4 Ungarn  HUN Szebasztián Szabó 21,60 s
5 Kanada  CAN Joshua Liendo 21,61 s
6 Italien  ITA Lorenzo Zazzeri 21,81 s
7 Vereinigtes Konigreich  GBR Lewis Burras 21,83 s
8 Griechenland  GRE Kristian Gkolomeev 21,89 s

100 m FreistilBearbeiten

Platz Land Athlet Zeit
1 Rumänien  ROU David Popovici 47,58 s
2 Frankreich  FRA Maxime Grousset 47,64 s
3 Kanada  CAN Joshua Liendo 47,71 s
4 China Volksrepublik  CHN Pan Zhanle 47,79 s
5 Vereinigte Staaten  USA Brooks Curry 48,00 s
6 Ungarn  HUN Nándor Németh 48,13 s
7 Vereinigtes Konigreich  GBR Lewis Burras 48,23 s
8 Italien  ITA Alessandro Miressi 48,31 s

200 m FreistilBearbeiten

Platz Land Athlet Zeit
1 Rumänien  ROU David Popovici 1:43,21 min
2 Korea Sud  KOR Hwang Sun-woo 1:44,47 min
3 Vereinigtes Konigreich  GBR Tom Dean 1:44,98 min
4 Vereinigte Staaten  USA Drew Kibler 1:45,01 min
5 Osterreich  AUT Felix Auböck 1:45,11 min
6 Vereinigte Staaten  USA Kieran Smith 1:45,16 min
7 Deutschland  GER Lukas Märtens 1:45,73 min
8 Australien  AUS Elijah Winnington 1:45,82 min

400 m FreistilBearbeiten

Platz Land Athlet Zeit
1 Australien  AUS Elijah Winnington 3:41,22 min
2 Deutschland  GER Lukas Märtens 3:42,85 min
3 Brasilien  BRA Guilherme Costa 3:43,31 min
4 Osterreich  AUT Felix Auböck 3:43,58 min
5 Italien  ITA Marco De Tullio 3:44,14 min
6 Korea Sud  KOR Kim Woo-min 3:45,64 min
7 Vereinigte Staaten  USA Kieran Smith 3:46,43 min
8 Vereinigte Staaten  USA Trey Freeman 3:46,53 min

800 m FreistilBearbeiten

Platz Land Athlet Zeit
1 Vereinigte Staaten  USA Robert Finke 7:39,36 min (AM)
2 Deutschland  GER Florian Wellbrock 7:39,63 min
3 Ukraine  UKR Mychajlo Romantschuk 7:40,05 min
4 Italien  ITA Gregorio Paltrinieri 7:41,19 min
5 Brasilien  BRA Guilherme Costa 7:45,48 min
6 Italien  ITA Gabriele Detti 7:47,75 min
7 Frankreich  FRA Damien Joly 7:48,10 min
8 Irland  IRL Daniel Wiffen 7:50,63 min

1500 m FreistilBearbeiten

Platz Land Athlet Zeit
1 Italien  ITA Gregorio Paltrinieri 14:32,80 min (ER,CR)
2 Vereinigte Staaten  USA Robert Finke 14:36,70 min (AM)
3 Deutschland  GER Florian Wellbrock 14:36,94 min
4 Deutschland  GER Lukas Märtens 14:40,89 min
5 Ukraine  UKR Mychajlo Romantschuk 14:40,98 min
6 Brasilien  BRA Guilherme Costa 14:48,53 min
7 Vereinigtes Konigreich  GBR Daniel Jervis 14:48,86 min
8 Frankreich  FRA Damien Joly 15:09,15 min

50 m RückenBearbeiten

Platz Land Athlet Zeit
1 Vereinigte Staaten  USA Justin Ress 24,12 s
2 Vereinigte Staaten  USA Hunter Armstrong 24,14 s
3 Polen  POL Ksawery Masiuk 24,49 s
4 Italien  ITA Thomas Ceccon 24,51 s
5 Griechenland  GRE Apostolos Christou 24,57 s
5 Rumänien  ROU Robert Glință 24,57 s
7 Deutschland  GER Ole Braunschweig 24,66 s
8 Australien  AUS Isaac Cooper 24,76 s

100 m RückenBearbeiten

Platz Land Athlet Zeit
1 Italien  ITA Thomas Ceccon 51,60 s (WR)
2 Vereinigte Staaten  USA Ryan Murphy 51,97 s
3 Vereinigte Staaten  USA Hunter Armstrong 51,98 s
4 Frankreich  FRA Yohann Ndoye Brouard 52,50 s
5 Griechenland  GRE Apostolos Christou 52,57 s
6 Polen  POL Ksawery Masiuk 52,75 s
7 Japan  JPN Ryōsuke Irie 52,83 s
8 Rumänien  ROU Robert Glință 53,63 s

200 m RückenBearbeiten

Platz Land Athlet Zeit
1 Vereinigte Staaten  USA Ryan Murphy 1:54,52 min
2 Vereinigtes Konigreich  GBR Luke Greenbank 1:55,16 min
3 Vereinigte Staaten  USA Shaine Casas 1:55,35 min
4 Vereinigtes Konigreich  GBR Brodie Williams 1:56,16 min
5 Frankreich  FRA Mewen Tomac 1:56,35 min
6 Ungarn  HUN Ádám Telegdy 1:56,91 min
7 Schweiz  SUI Roman Mityukov 1:57,45 min
8 Ungarn  HUN Benedek Kovács 1:58,52 min

50 m BrustBearbeiten

Platz Land Athlet Zeit
1 Vereinigte Staaten  USA Nic Fink 26,45 s
2 Italien  ITA Nicolò Martinenghi 26,48 s
3 Vereinigte Staaten  USA Michael Andrew 26,72 s
4 Osterreich  AUT Bernhard Reitshammer 26,94 s
5 Italien  ITA Simone Cerasuolo 26,98 s
6 Deutschland  GER Lucas Matzerath 27,10 s
7 China Volksrepublik  CHN Yan Zibei 27,18 s
8 Brasilien  BRA Felipe França Silva 27,42 s

100 m BrustBearbeiten

Platz Land Athlet Zeit
1 Italien  ITA Nicolò Martinenghi 58,26 s
2 Niederlande  NED Arno Kamminga 58,62 s
3 Vereinigte Staaten  USA Nic Fink 58,65 s
4 Vereinigtes Konigreich  GBR James Wilby 58,93 s
5 China Volksrepublik  CHN Yan Zibei 59,22 s
6 Deutschland  GER Lucas Matzerath 59,50 s
7 Australien  AUS Zac Stubblety-Cook 59,65 s
8 Litauen  LTU Andrius Šidlauskas 59,80 s

200 m BrustBearbeiten

Platz Land Athlet Zeit
1 Australien  AUS Zac Stubblety-Cook 2:07,07 min
2 Japan  JPN Yu Hanaguruma 2:08,38 min
2 Schweden  SWE Erik Persson 2:08,38 min
4 Japan  JPN Ryuya Mura 2:08,86 min
5 Vereinigte Staaten  USA Nic Fink 2:09,05 min
6 Island  ISL Anton McKee 2:09,37 min
7 Niederlande  NED Caspar Corbeau 2:09,62 min
8 Finnland  FIN Matti Mattsson 2:09,65 min

50 m SchmetterlingBearbeiten

Platz Land Athlet Zeit
1 Vereinigte Staaten  USA Caeleb Dressel 22,57 s
2 Brasilien  BRA Nicholas Santos 22,78 s
3 Vereinigte Staaten  USA Michael Andrew 22,79 s
4 Trinidad und Tobago  TTO Dylan Carter 22,85 s
5 Italien  ITA Thomas Ceccon 22,86 s
6 Ungarn  HUN Szebasztián Szabó 23,01 s
7 Vereinigtes Konigreich  GBR Benjamin Proud 23,08 s
8 Singapur  SGP Teong Tzen Wei 23,29 s

100 m SchmetterlingBearbeiten

Platz Land Athlet Zeit
1 Ungarn  HUN Kristóf Milák 50,14 s
2 Japan  JPN Naoki Mizunuma 50,94 s
3 Kanada  CAN Joshua Liendo 50,97 s
4 Vereinigte Staaten  USA Michael Andrew 51,11 s
5 Australien  AUS Matthew Temple 51,15 s
6 Osterreich  AUT Simon Bucher 51,28 s
7 Polen  POL Jakub Majerski 51,35 s
8 Schweiz  SUI Noè Ponti 51,51 s

200 m SchmetterlingBearbeiten

Platz Land Athlet Zeit
1 Ungarn  HUN Kristóf Milák 1:50,34 min (WR)
2 Frankreich  FRA Léon Marchand 1:53,37 min
3 Japan  JPN Tomoru Honda 1:53,61 min
4 Schweiz  SUI Noè Ponti 1:54,29 min
5 Vereinigte Staaten  USA Luca Urlando 1:54,92 min
6 Ungarn  HUN Tamás Kenderesi 1:55,20 min
7 Italien  ITA Alberto Razzetti 1:55,52 min
8 Vereinigtes Konigreich  GBR James Guy 1:55,54 min

200 m LagenBearbeiten

Platz Land Athlet Zeit
1 Frankreich  FRA Léon Marchand 1:55,22 min
2 Vereinigte Staaten  USA Carson Foster 1:55,71 min
3 Japan  JPN Daiya Seto 1:56,22 min
4 Vereinigte Staaten  USA Chase Kalisz 1:56,43 min
5 Vereinigtes Konigreich  GBR Tom Dean 1:56,77 min
6 Ungarn  HUN Hubert Kós 1:57,26 min
7 Neuseeland  NZL Lewis Clareburt 1:58,11 min
8 Sudafrika  RSA Matthew Sates 1:58,27 min

400 m LagenBearbeiten

Platz Land Athlet Zeit
1 Frankreich  FRA Léon Marchand 4:04,28 min (ER,CR)
2 Vereinigte Staaten  USA Carson Foster 4:06,56 min
3 Vereinigte Staaten  USA Chase Kalisz 4:07,47 min
4 Neuseeland  NZL Lewis Clareburt 4:10,98 min
5 Australien  AUS Brendon Smith 4:11,36 min
6 Japan  JPN Daiya Seto 4:11,93 min
7 Japan  JPN Tomoru Honda 4:12,20 min
8 Ungarn  HUN Balázs Holló 4:15,17 min

4 × 100 m FreistilBearbeiten

Platz Land Athleten Zeit
1 Vereinigte Staaten  USA Caeleb Dressel (47,67 s)
Ryan Held (46,99 s)
Justin Ress (47,48 s)
Brooks Curry (47,20 s)
3:09,34 min
2 Australien  AUS William Yang (48,41 s)
Matthew Temple (48,17 s)
Jack Cartwright (47,62 s)
Kyle Chalmers (46,60 s)
3:10,80 min
3 Italien  ITA Alessandro Miressi (48,38 s)
Thomas Ceccon (47,57 s)
Lorenzo Zazzeri (47,35 s)
Manuel Frigo (47,65 s)
3:10,95 min
4 Vereinigtes Konigreich  GBR Lewis Burras (48,09 s)
Jacob Whittle (47,91 s)
Matt Richards (48,19 s)
Tom Dean (46,95 s)
3:11,14 min
5 Ungarn  HUN Nándor Németh (47,97 s)
Szebasztián Szabó (47,37 s)
Richárd Bohus (49,01 s)
Kristóf Milák (46,89 s)
3:11,24 min
6 Kanada  CAN Joshua Liendo (47,87 s)
Ruslan Gaziev (48,02 s)
Javier Acevedo (47,97 s)
Yuri Kisil (48,13 s)
3:11,99 min
7 Brasilien  BRA Gabriel Santos (48,63 s)
Marcelo Chierighini (47,77 s)
Felipe Souza (48,18 s)
Vinicius Assunção (47,63 s)
3:12,21 min
8 Serbien  SRB Velimir Stjepanović (48,99 s)
Andrej Barna (47,06 s)
Uroš Nikolić (48,65 s)
Nikola Aćin (49,13 s)
3:13,83 min

4 × 200 m FreistilBearbeiten

Platz Land Athleten Zeit
1 Vereinigte Staaten  USA Drew Kibler (1:45,54 min)
Carson Foster (1:45,04 min)
Trenton Julian (1:45,31 min)
Kieran Smith (1:44,35 min)
7:00,24 min
2 Australien  AUS Elijah Winnington (1:45,83 min)
Zac Incerti (1:45,51 min)
Samuel Short (1:46,44 min)
Mack Horton (1:45,72 min)
7:03,50 min
3 Vereinigtes Konigreich  GBR James Guy (1:46,31 min)
Jacob Whittle (1:46,80 min)
Joe Litchfield (1:47,36 min)
Tom Dean (1:43,53 min)
7:04,00 min
4 Brasilien  BRA Fernando Scheffer (1:45,52 min)
Vinicius Assunção (1:46,44 min)
Murilo Sartori (1:46,34 min)
Breno Correia (1:46,39 min)
7:04,69 min
5 Ungarn  HUN Richárd Márton (1:48,12 min)
Nándor Németh (1:45,73 min)
Balázs Holló (1:47,74 min)
Kristóf Milák (1:44,68 min)
7:06,27 min
6 Korea Sud  KOR Hwang Sun-woo (1:45,30 min)
Kim Woo-min (1:47,59 min)
Lee Yoo-yeon (1:46,27 min)
Lee Ho-joon (1:46,78 min)
7:06,93 min
7 Frankreich  FRA Jordan Pothain (1:48,41 min)
Léon Marchand (1:47,59 min)
Roman Fuchs (1:46,27 min)
Hadrien Salvan (1:46,51 min)
7:08,78 min
8 China Volksrepublik  CHN Hong Jinquan (1:47,74 min)
Zhang Ziyang (1:47,95 min)
Chen Juner (1:49,53 min)
Pan Zhanle (1:45,71 min)
7:10,93 min

4 × 100 m LagenBearbeiten

Platz Land Athleten Zeit
1 Italien  ITA Thomas Ceccon (51,93 s)
Nicolò Martinenghi (57,47 s)
Federico Burdisso (50,63 s)
Alessandro Miressi (47,68 s)
3:27,51 min (ER)
2 Vereinigte Staaten  USA Ryan Murphy (52,51)
Nic Fink (57,86)
Michael Andrew (50,06)
Ryan Held (47,36)
3:27,79 min
3 Vereinigtes Konigreich  GBR Luke Greenbank (53,81 s)
James Wilby (58,82 s)
James Guy (51,23 s)
Tom Dean (47,45 s)
3:31,31 min
4 Australien  AUS Isaac Cooper (54,29 s)
Zac Stubblety-Cook (59,88 s)
Matthew Temple (50,75 s)
Kyle Chalmers (46,89 s)
3:31,81 min
5 Frankreich  FRA Yohann Ndoye Brouard (53,08 s)
Antoine Viquerat (1:00,34 min)
Léon Marchand (51,50 s)
Maxime Grousset (47,45 s)
3:32,37 min
6 Deutschland  GER Ole Braunschweig (53,94 s)
Lucas Matzerath (59,32 s)
Jan Eric Friese (51,03 s)
Rafael Miroslaw (48,34 s)
3:32,63 min
7 Osterreich  AUT Bernhard Reitshammer (54,38 s)
Valentin Bayer (59,73 s)
Simon Bucher (51,04 s)
Heiko Gigler (47,65 s)
3:32,80 min
8 China Volksrepublik  CHN Wang Shun (55,19 s)
Qin Haiyang (59,44 s)
Wang Changhao (51,38 s)
Pan Zhanle (48,61 s)
3:34,62 min

FrauenBearbeiten

50 m FreistilBearbeiten

Platz Land Athletin Zeit
1 Schweden  SWE Sarah Sjöström 23,98 s
2 Polen  POL Katarzyna Wasick 24,18 s
3 Australien  AUS Meg Harris 24,38 s
3 Vereinigte Staaten  USA Erika Brown 24,38 s
5 China Volksrepublik  CHN Zhang Yufei 24,57 s
6 Vereinigte Staaten  USA Torri Huske 24,64 s
7 Vereinigtes Konigreich  GBR Anna Hopkin 24,71 s
8 Danemark  DEN Julie Kepp Jensen 24,96 s

100 m FreistilBearbeiten

Platz Land Athletin Zeit
1 Australien  AUS Mollie O’Callaghan 52,67 s
2 Schweden  SWE Sarah Sjöström 52,80 s
3 Vereinigte Staaten  USA Torri Huske 52,92 s
4 Kanada  CAN Penny Oleksiak 52,98 s
5 China Volksrepublik  CHN Cheng Yujie 53,58 s
6 Kanada  CAN Kayla Sanchez 53,59 s
7 Frankreich  FRA Marie Wattel 53,60 s
8 Vereinigte Staaten  USA Claire Curzan 53,81 s

200 m FreistilBearbeiten

Platz Land Athletin Zeit
1 China Volksrepublik  CHN Yang Junxuan 1:54,92 min
2 Australien  AUS Mollie O’Callaghan 1:55,22 min
3 China Volksrepublik  CHN Tang Muhan 1:56,25 min
4 Vereinigtes Konigreich  GBR Freya Anderson 1:56,61 min
5 Australien  AUS Madison Wilson 1:56,85 min
6 Frankreich  FRA Charlotte Bonnet 1:57,24 min
6 Kanada  CAN Taylor Ruck 1:57,24 min
8 Deutschland  GER Isabel Marie Gose 1:57,38 min

400 m FreistilBearbeiten

Platz Land Athletin Zeit
1 Vereinigte Staaten  USA Katie Ledecky 3:58,15 min (CR)
2 Kanada  CAN Summer McIntosh 3:59,39 min
3 Vereinigte Staaten  USA Leah Smith 4:02,08 min
4 Australien  AUS Lani Pallister 4:02,16 min
5 Deutschland  GER Isabel Marie Gose 4:03,47 min
6 Neuseeland  NZL Erika Fairweather 4:04,73 min
7 Australien  AUS Kiah Melverton 4:05,62 min
8 China Volksrepublik  CHN Tang Muhan 4:10,70 min

800 m FreistilBearbeiten

Platz Land Athletin Zeit
1 Vereinigte Staaten  USA Katie Ledecky 8:08,04 min
2 Australien  AUS Kiah Melverton 8:18,77 min
3 Italien  ITA Simona Quadarella 8:19,00 min
4 Vereinigte Staaten  USA Leah Smith 8:20,04 min
5 China Volksrepublik  CHN Li Bingjie 8:23,15 min
6 Deutschland  GER Isabel Marie Gose 8:23,78 min
7 Neuseeland  NZL Eve Thomas 8:30,37 min
8 Brasilien  BRA Viviane Jungblut 8:37,04 min

1500 m FreistilBearbeiten

Platz Land Athletin Zeit
1 Vereinigte Staaten  USA Katie Ledecky 15:30,15 min
2 Vereinigte Staaten  USA Katie Grimes 15:44,89 min
3 Australien  AUS Lani Pallister 15:48,96 min
4 Australien  AUS Moesha Johnson 15:55,75 min
5 Italien  ITA Simona Quadarella 16:03,84 min
6 Brasilien  BRA Beatriz Dizotti 16:05,25 min
7 Brasilien  BRA Viviane Jungblut 16:13,89 min
8 Chile  CHI Kristel Köbrich 16:20,24 min

50 m RückenBearbeiten

Platz Land Athletin Zeit
1 Kanada  CAN Kylie Masse 27,31 s
2 Vereinigte Staaten  USA Katharine Berkoff 27,39 s
3 Frankreich  FRA Analia Pigrée 27,40 s
4 Kanada  CAN Ingrid Wilm 27,43 s
5 Vereinigte Staaten  USA Regan Smith 27,47 s
5 Australien  AUS Kaylee McKeown 27,47 s
7 Vereinigtes Konigreich  GBR Medi Harris 27,72 s
8 Niederlande  NED Kira Toussaint 27,80 s

100 m RückenBearbeiten

Platz Land Athletin Zeit
1 Vereinigte Staaten  USA Regan Smith 58,22 s
2 Kanada  CAN Kylie Masse 58,40 s
3 Vereinigte Staaten  USA Claire Curzan 58,67 s
4 China Volksrepublik  CHN Wan Letian 59,77 s
5 Frankreich  FRA Emma Terebo 59,98 s
6 Niederlande  NED Kira Toussaint 59,99 s
7 China Volksrepublik  CHN Peng Xuwei 1:00,01 min
7 Vereinigtes Konigreich  GBR Medi Harris 1:00,01 min

200 m RückenBearbeiten

Platz Land Athletin Zeit
1 Australien  AUS Kaylee McKeown 2:05,08 min
2 Vereinigte Staaten  USA Phoebe Bacon 2:05,12 min
3 Vereinigte Staaten  USA Rhyan White 2:06,96 min
4 Italien  ITA Margherita Panziera 2:07,27 min
5 Kanada  CAN Kylie Masse 2:08,00 min
6 China Volksrepublik  CHN Peng Xuwei 2:09,13 min
7 Ungarn  HUN Dóra Molnár 2:10,08 min
8 Ungarn  HUN Katalin Burián 2:10,37 min

50 m BrustBearbeiten

Platz Land Athletin Zeit
1 Litauen  LTU Rūta Meilutytė 29,70 s
2 Italien  ITA Benedetta Pilato 29,80 s
3 Sudafrika  RSA Lara van Niekerk 29,90 s
4 China Volksrepublik  CHN Tang Qianting 30,21 s
5 Deutschland  GER Anna Elendt 30,22 s
6 Estland  EST Eneli Jefimova 30,25 s
7 Vereinigte Staaten  USA Lilly King 30,40 s
8 Brasilien  BRA Jhennifer Conceição 30,45 s

100 m BrustBearbeiten

Platz Land Athletin Zeit
1 Italien  ITA Benedetta Pilato 1:05,93 min
2 Deutschland  GER Anna Elendt 1:05,98 min
3 Litauen  LTU Rūta Meilutytė 1:06,02 min
4 Vereinigte Staaten  USA Lilly King 1:06,07 min
5 Japan  JPN Reona Aoki 1:06,38 min
6 Schweden  SWE Sophie Hansson 1:06,39 min
7 China Volksrepublik  CHN Tang Qianting 1:06,41 min
8 Vereinigtes Konigreich  GBR Molly Renshaw 1:06,60 min

200 m BrustBearbeiten

Platz Land Athletin Zeit
1 Vereinigte Staaten  USA Lilly King 2:22,41 min
2 Australien  AUS Jenna Strauch 2:23,04 min
3 Vereinigte Staaten  USA Kate Douglass 2:23,20 min
4 Kanada  CAN Kelsey Wog 2:23,86 min
5 Litauen  LTU Kotryna Teterevkova 2:23,90 min
6 Vereinigtes Konigreich  GBR Molly Renshaw 2:23,92 min
7 Italien  ITA Francesca Fangio 2:25,08 min
8 Vereinigtes Konigreich  GBR Abbie Wood 2:26,19 min

50 m SchmetterlingBearbeiten

Platz Land Athletin Zeit
1 Schweden  SWE Sarah Sjöström 24,95 s
2 Frankreich  FRA Mélanie Henique 25,31 s
3 China Volksrepublik  CHN Zhang Yufei 25,32 s
4 Agypten  EGY Farida Osman 25,38 s (AF)
5 Vereinigte Staaten  USA Claire Curzan 25,43 s
6 Vereinigte Staaten  USA Torri Huske 25,45 s
7 Frankreich  FRA Marie Wattel 25,79 s
8 Niederlande  NED Maaike de Waard 25,85 s

100 m SchmetterlingBearbeiten

Platz Land Athletin Zeit
1 Vereinigte Staaten  USA Torri Huske 55,64 s
2 Frankreich  FRA Marie Wattel 56,14 s
3 China Volksrepublik  CHN Zhang Yufei 56,41 s
4 Schweden  SWE Louise Hansson 56,48 s
5 Vereinigte Staaten  USA Claire Curzan 56,74 s
6 Australien  AUS Brianna Throssell 56,98 s
7 Agypten  EGY Farida Osman 57,66 s (AF)
8 Bosnien und Herzegowina  BIH Lana Pudar 58,44 s

200 m SchmetterlingBearbeiten

Platz Land Athletin Zeit
1 Kanada  CAN Summer McIntosh 2:05,20 min
2 Vereinigte Staaten  USA Hali Flickinger 2:06,08 min
3 China Volksrepublik  CHN Zhang Yufei 2:06,32 min
4 Vereinigte Staaten  USA Regan Smith 2:06,79 min
5 Australien  AUS Elizabeth Dekkers 2:07,01 min
6 Bosnien und Herzegowina  BIH Lana Pudar 2:07,85 min
7 Danemark  DEN Helena Rosendahl Bach 2:08,12 min
7 Ungarn  HUN Boglárka Kapás 2:08,12 min

200 m LagenBearbeiten

Platz Land Athletin Zeit
1 Vereinigte Staaten  USA Alexandra Walsh 2:07,13 min
2 Australien  AUS Kaylee McKeown 2:08,57 min
3 Vereinigte Staaten  USA Leah Hayes 2:08,91 min
4 Japan  JPN Rika Omoto 2:10,01 min
5 Israel  ISR Anastasia Gorbenko 2:11,02 min
6 Korea Sud  KOR Kim Seo-yeong 2:11,30 min
7 Ungarn  HUN Katinka Hosszú 2:11,37 min
8 Kanada  CAN Mary-Sophie Harvey 2:12,77 min

400 m LagenBearbeiten

Platz Land Athletin Zeit
1 Kanada  CAN Summer McIntosh 4:32,04 min (WJ)
2 Vereinigte Staaten  USA Katie Grimes 4:32,67 min
3 Vereinigte Staaten  USA Emma Weyant 4:36,00 min
4 Ungarn  HUN Katinka Hosszú 4:37,89 min
5 Japan  JPN Yui Ōhashi 4:37,99 min
6 China Volksrepublik  CHN Ge Chutong 4:38,37 min
7 Australien  AUS Jenna Forrester 4:42,39 min
8 Japan  JPN Ageha Tanigawa 4:44,28 min

4 × 100 m FreistilBearbeiten

Platz Land Athletinnen Zeit
1 Australien  AUS Mollie O’Callaghan (52,70 s)
Madison Wilson (52,60 s)
Meg Harris (53,00 s)
Shayna Jack (52,65 s)
3:30,95 min
2 Kanada  CAN Kayla Sanchez (53,45 s)
Taylor Ruck (52,92 s)
Margaret MacNeil (53,27 s)
Penny Oleksiak (52,51 s)
3:32,15 min
3 Vereinigte Staaten  USA Torri Huske (52,96 s)
Erika Brown (53,30 s)
Kate Douglass (53,61 s)
Claire Curzan (52,71 s)
3:32,58 min
4 China Volksrepublik  CHN Zhang Yufei (54,81 s)
Zhu Menghui (54,47 s)
Yang Junxuan (52,79 s)
Cheng Yujie (53,18 s)
3:35,25 min
5 Vereinigtes Konigreich  GBR Anna Hopkin (53,70 s)
Abbie Wood (55,03 s)
Lucy Hope (54,00 s)
Freya Anderson (52,70 s)
3:35,43 min
6 Brasilien  BRA Ana Carolina Vieira (54,78 s)
Stephanie Balduccini (53,97 s)
Giovanna Diamante (54,09 s)
Giovana Medeiros (55,26 s)
3:38,10 min
7 Niederlande  NED Marrit Steenbergen (53,41 s)
Tessa Giele (54,49 s)
Kim Busch (55,47 s)
Valerie van Roon (54,81 s)
3:38,18 min
8 Ungarn  HUN Nikolett Pádár (55,16 s)
Fanni Gyurinovics (54,15 s)
Petra Senánszky (54,88 s)
Dóra Molnár (54,01 s)
3:38,20 min

4 × 200 m FreistilBearbeiten

Platz Land Athletinnen Zeit
1 Vereinigte Staaten  USA Claire Weinstein (1:56,71 min)
Leah Smith (1:56,47 min)
Katie Ledecky (1:53,67 min)
Bella Sims (1:54,60 min)
7:41,45 (CR)
2 Australien  AUS Madison Wilson (1:56,74 min)
Leah Neale (1:55,27 min)
Kiah Melverton (1:55,91 min)
Mollie O’Callaghan (1:55,94 min)
7:43,86 min
3 Kanada  CAN Summer McIntosh (1:54,79 min)
Kayla Sanchez (1:57,39 min)
Taylor Ruck (1:56,75 min)
Penny Oleksiak (1:55,83 min)
7:44,76 min
4 China Volksrepublik  CHN Tang Muhan (1:58,10 min)
Li Bingjie (1:56,67 min)
Ai Yanhan (1:56,77 min)
Yang Junxuan (1:54,18 min)
7:45,72 min
5 Ungarn  HUN Nikolett Pádár (1:58,01 min)
Dóra Molnár (1:59,76 min)
Ajna Késely (1:59,69 min)
Boglárka Kapás (2:00,44 min)
7:57,90 min
6 Brasilien  BRA Stephanie Balduccini (1:59,00 min)
Giovanna Diamante (1:59,37 min)
Aline Rodrigues (2:00,43 min)
Maria Paula Heitmann (1:59,58 min)
7:58,38 min
7 Neuseeland  NZL Erika Fairweather (1:58,24 min)
Eve Thomas (1:59,17 min)
Caitlin Deans (2:01,57 min)
Laura Littlejohn (1:58,79 min)
7:59,08 min
8 Japan  JPN Momoka Yoshii (2:01,67 min)
Miyu Namba (1:58,52 min)
Aoi Masuda (1:59,70 min)
Waka Kobori (2:00,14 min)
8:00,03 min

Gemischte StaffelnBearbeiten

4 × 100 m FreistilBearbeiten

Platz Land Athletinnen Zeit
1 Australien  AUS Jack Cartwright (48,12 s)
Kyle Chalmers (46,98 s)
Madison Wilson (52,25 s)
Mollie O’Callaghan (52,03 s)
3:19,38 min (WR)
2 Kanada  CAN Joshua Liendo (48,02 s)
Javier Acevedo (47,96 s)
Kayla Sanchez (52,52 s)
Penny Oleksiak (52,11 s)
3:20,61 min
3 Vereinigte Staaten  USA Ryan Held (47,93 s)
Brooks Curry (47,72 s)
Torri Huske (52,70 s)
Claire Curzan (52,84 s)
3:21,09 min
4 Vereinigtes Konigreich  GBR Tom Dean (48,25 s)
Lewis Burras (47,86 s)
Anna Hopkin (53,27 s)
Freya Anderson (53,06 s)
3:22,44 min
5 Niederlande  NED Stan Pijnenburg (48,80 s)
Jesse Puts (48,29 s)
Tessa Giele (54,98 s)
Marrit Steenbergen (52,57 s)
3:24,24 min
6 Brasilien  BRA Gabriel Santos (48,73 s)
Vinicius Assunção (48,03 s)
Giovanna Diamante (53,98 s)
Stephanie Balduccini (54,04 s)
3:24,78 min
7 Italien  ITA Lorenzo Zazzeri (48,69 s)
Alessandro Miressi (47,50 s)
Silvia Di Pietro (54,19 s)
Chiara Tarantino (55,45 s)
3:25,83 min
8 China Volksrepublik  CHN Hong Jinquan (48,88 s)
Wang Changhao (48,86 s)
Lao Lihui (54,60 s)
Ai Yanhan (54,58 s)
3:26,92 min

Ergebnisse FreiwasserschwimmenBearbeiten

MännerBearbeiten

5 kmBearbeiten

Platz Land Athleten Zeit
1 Deutschland  GER Florian Wellbrock 52:48,8 min
2 Italien  ITA Gregorio Paltrinieri 52:52,7 min
3 Ukraine  UKR Mychajlo Romantschuk 53:13,9 min
4 Italien  ITA Domenico Acerenza 53:22,6 min
5 Frankreich  FRA Marc-Antoine Olivier 53:26,0 min
6 Frankreich  FRA Logan Fontaine 53:43,2 min
7 Ungarn  HUN Dávid Betlehem 54:22,0 min
8 Australien  AUS Kyle Lee 54:28,2 min

10 kmBearbeiten

Platz Land Athleten Zeit
1 Italien  ITA Gregorio Paltrinieri 1:50:56,8 h
2 Italien  ITA Domenico Acerenza +1,40s
3 Deutschland  GER Florian Wellbrock +14,40s
4 Frankreich  FRA Marc-Antoine Olivier +14,70s
5 Ungarn  HUN Dávid Betlehem +33,00s
6 Ukraine  UKR Mychajlo Romantschuk +44,80s
7 Deutschland  GER Niklas Frach +49,00s
8 Australien  AUS Nicholas Sloman +1:01,30 min

25 kmBearbeiten

Platz Land Athleten Zeit
1 Italien  ITA Dario Verani 5:02:21,5 h
2 Frankreich  FRA Axel Reymond +1,20s
3 Ungarn  HUN Péter Gálicz +13,90s
4 Niederlande  NED Marcel Schouten +25,20s
5 Australien  AUS Kyle Lee +27,00s
6 Niederlande  NED Lars Bottelier +30,10s
7 Italien  ITA Matteo Furlan +32,30s
8 Ungarn  HUN Akos Kalmar +1:30,60 min

FrauenBearbeiten

5 kmBearbeiten

Platz Land Athleten Zeit
1 Brasilien  BRA Ana Marcela Cunha 57:52,90 min
2 Frankreich  FRA Aurélie Muller +0,90s
3 Italien  ITA Giulia Gabbrielleschi +2,00s
4 Deutschland  GER Leonie Beck +3,30s
5 Spanien  ESP María de Valdes Alvárez +6,10s
6 Italien  ITA Ginevra Taddeucci +7,50s
7 Australien  AUS Viviane Jungblut +7,60s
8 Brasilien  BRA Moesha Johnson +9,60s

10 kmBearbeiten

Platz Land Athleten Zeit
1 Niederlande  NED Sharon van Rouwendaal 2:02:29,2 h
2 Deutschland  GER Leonie Beck +0,50s
3 Brasilien  BRA Ana Cunha +1,50s
4 Frankreich  FRA Aurélie Muller +6,90s
5 Vereinigte Staaten  USA Katie Grimes +8,00s
6 Ungarn  HUN Anna Olasz +9,90s
7 Portugal  POR Angélica André +10,10s
8 Deutschland  GER Lea Boy +11,30s

25 kmBearbeiten

Platz Land Athleten Zeit
1 Brasilien  BRA Ana Cunha 5:24:15,2 h
2 Deutschland  GER Lea Boy +0,20s
3 Niederlande  NED Sharon van Rouwendaal +0,30s
4 Italien  ITA Barbara Pozzobon +1,30s
5 Frankreich  FRA Caroline Jouisse +1:17,10 min
6 Deutschland  GER Elea Linka +1:21,70 min
7 Vereinigte Staaten  USA Anna Auld +2:10,60 min
8 Ungarn  HUN Réka Rohács +2:13,60 min

Gemischte StaffelBearbeiten

4 × 1500 mBearbeiten

Platz Land Athleten Zeit
1 Deutschland  GER Lea Boy
Oliver Klemet
Leonie Antonia Beck
Florian Wellbrock
1:04:40,50 h
2 Ungarn  HUN Réka Rohács
Anna Olasz
Dávid Betlehem
Kristóf Rasovszky
1:04:43,00 h
3 Italien  ITA Ginevra Taddeucci
Giulia Gabbrielleschi
Domenico Acerenza
Gregorio Paltrinieri
1:04:43,00 h
4 Frankreich  FRA Caroline Jouisse
Aurélie Muller
Sacha Velly
Marc-Antoine Olivier
1:04:56,40 h
5 Brasilien  BRA Cibelle Jungblut
Viviane Jungblut
Bruce Almeida
Guilherme Costa
1:05:29,10 h
6 Australien  AUS Chelsea Gubecka
Moesha Johnson
Bailey Armstrong
Nicholas Sloman
1:05:30,80 h
7 Vereinigte Staaten  USA Mariah Denigan
Bella Sims
Brennan Gravley
Charlie Clark
1:05:50,50 h
8 China Volksrepublik  CHN Sun Jiake
Xin Xin
Tang Haoyang
Zhang Ziyang
1:06:21,80 h

Ergebnisse WasserspringenBearbeiten

MännerBearbeiten

1-Meter-EinzelBearbeiten

Platz Land Athlet Punkte
1 China Volksrepublik  CHN Wang Zongyuan 493,30
2 Vereinigtes Konigreich  GBR Jack Laugher 426,95
3 Australien  AUS Li Shixin 395,40
4 Frankreich  FRA Jules Bouyer 381,30
5 Kolumbien  COL Sebastián Morales 374,90
6 Vereinigte Staaten  USA Jordan Rzepka 372,05
7 Jamaika  JAM Yona Knight-Wisdom 370,90
8 China Volksrepublik  CHN Zheng Jiuyuan 365,55
9 Dominikanische Republik  DOM Jonathan Ruvalcaba 346,15
10 Italien  ITA Giovanni Tocci 326,75
11 Japan  JPN Rikuto Tamai 326,60
12 Vereinigte Staaten  USA Tyler Downs 293,10

3-Meter-EinzelBearbeiten

Platz Land Athlet Punkte
1 China Volksrepublik  CHN Wang Zongyuan 561,95
2 China Volksrepublik  CHN Cao Yuan 492,85
3 Vereinigtes Konigreich  GBR Jack Laugher 473,30
4 Kolumbien  COL Luis Uribe 457,15
5 Frankreich  FRA Alexis Jandard 427,50
6 Japan  JPN Sho Sakai 424,00
7 Frankreich  FRA Jules Bouyer 421,70
8 Schweiz  SUI Guillaume Dutoit 394,10
9 Vereinigtes Konigreich  GBR Jordan Houlden 390,60
10 Brasilien  BRA Rafael Fogaça 365,40
11 Spanien  ESP Alberto Arévalo 360,50
12 Japan  JPN Haruki Suyama 344,90

10-Meter-EinzelBearbeiten

Platz Land Athlet Punkte
1 China Volksrepublik  CHN Yang Jian 515,55
2 Japan  JPN Rikuto Tamai 488,00
3 China Volksrepublik  CHN Yang Hao 485,45
4 Australien  AUS Cassiel Rousseau 481,15
5 Vereinigtes Konigreich  GBR Noah Williams 479,05
6 Ukraine  UKR Oleksii Sereda 477,45
7 Kanada  CAN Nathan Zsombor-Murray 446,55
8 Vereinigtes Konigreich  GBR Matty Lee 426,15
9 Kanada  CAN Rylan Wiens 416,20
10 Australien  AUS Sam Fricker 391,15
11 Vereinigte Staaten  USA Josh Hedberg 375,10
12 Japan  JPN Shu Ohkubo 370,25

3-Meter-SynchronBearbeiten

Platz Land Athleten Punkte
1 China Volksrepublik  CHN Cao Yuan
Wang Zongyuan
459,18
2 Vereinigtes Konigreich  GBR Anthony Harding
Jack Laugher
451,71
3 Deutschland  GER Timo Barthel
Lars Rüdiger
406,44
4 Schweiz  SUI Guillaume Dutoit
Jonathan Suckow
376,05
5 Frankreich  FRA Alexis Jandard
Jules Bouyer
375,54
6 Italien  ITA Lorenzo Marsaglia
Giovanni Tocci
372,33
7 Kolumbien  COL Sebastián Morales
Luis Uribe
364,62
8 Mexiko  MEX Diego García
Yolotl Martínez
363,21
9 Ukraine  UKR Oleksandr Horschkowosow
Oleh Kolodij
362,43
10 Spanien  ESP Adrián Abadía
Nicolás García
354,60
11 Malaysia  MAS Chew Yiwei
Tze Liang Ooi
337,83
12 Neuseeland  NZL Liam Stone
Frazer Tavener
322,11

10-Meter-SynchronBearbeiten

Platz Land Athleten Punkte
1 China Volksrepublik  CHN Yang Hao
Lian Junjie
467,79
2 Vereinigtes Konigreich  GBR Matty Lee
Noah Williams
427,71
3 Kanada  CAN Rylan Wiens
Nathan Zsombor-Murray
417,12
4 Ukraine  UKR Kirill Boliukh
Oleksij Sereda
396,27
5 Deutschland  GER Timo Barthel
Jaden Eikermann
377,37
6 Kuba  CUB Luis Cañabate
Carlos Ramos
371,01
7 Australien  AUS Domonic Bedggoodyes
Cassiel Rousseau
368,10
8 Vereinigte Staaten  USA Zachary Cooper
Maxwell Flory
358,17
9 Brasilien  BRA Kawan Pereira
Isaac Souza
329,79
10 Italien  ITA Andreas Larsen
Eduard Timbretti
328,95
11 Malaysia  MAS Hanis Jaya Surya
Jellson Jabillin
322,35
12 Osterreich  AUT Anton Knoll
Dariush Lotfi
316,20

FrauenBearbeiten

1-Meter-EinzelBearbeiten

Platz Land Athletin Punkte
1 China Volksrepublik  CHN Li Yajie 300,85
2 Vereinigte Staaten  USA Sarah Bacon 276,65
3 Kanada  CAN Mia Vallée 276,60
4 Italien  ITA Chiara Pellacani 269,25
5 Australien  AUS Georgia Sheehan 260,95
6 Vereinigtes Konigreich  GBR Grace Reid 257,50
7 Deutschland  GER Jette Müller 256,15
8 Schweiz  SUI Michelle Heimberg 255,60
9 Kanada  CAN Margo Erlam 246,10
10 Vereinigte Staaten  USA Brooke Schultz 244,20
11 Schweden  SWE Emilia Nilsson 241,05
12 Schweden  SWE Emma Gullstrand 225,55

3-Meter-EinzelBearbeiten

Platz Land Athletin Punkte
1 China Volksrepublik  CHN Chen Yiwen 366,90
2 Kanada  CAN Mia Vallée 329,00
3 China Volksrepublik  CHN Chang Yani 325,85
4 Deutschland  GER Tina Punzel 315,60
5 Vereinigte Staaten  USA Sarah Bacon 314,25
6 Schweiz  SUI Michelle Heimberg 301,95
7 Japan  JPN Sayaka Mikami 294,20
8 Vereinigtes Konigreich  GBR Grace Reid 292,90
9 Italien  ITA Chiara Pellacani 291,60
10 Japan  JPN Haruka Enomoto 281,05
11 Schweden  SWE Emilia Nilsson 265,20
12 Deutschland  GER Lena Hentschel 262,55

10-Meter-EinzelBearbeiten

Platz Land Athletin Punkte
1 China Volksrepublik  CHN Chen Yuxi 417,25
2 China Volksrepublik  CHN Quan Hongchan 416,95
3 Malaysia  MAS Pandelela Rinong 338,85
4 Brasilien  BRA Ingrid de Oliveira 327,10
5 Kanada  CAN Caeli McKay 318,45
6 Japan  JPN Matsuri Arai 307,00
7 Italien  ITA Sarah Jodoin Di Maria 295,65
8 Australien  AUS Emily Boyd 294,10
9 Vereinigte Staaten  USA Daryn Wright 277,10
10 Australien  AUS Nikita Hains 270,60
11 Niederlande  NED Guurtje Praasterink 268,55
12 Deutschland  GER Christina Wassen 253,80

3-Meter-SynchronBearbeiten

Platz Land Athletinnen Punkte
1 China Volksrepublik  CHN Chang Yani
Chen Yiwen
343,14
2 Japan  JPN Rin Kaneto
Sayaka Mikami
303,00
3 Australien  AUS Maddison Keeney
Anabelle Smith
294,12
4 Deutschland  GER Lena Hentschel
Tina Punzel
282,99
5 Kanada  CAN Margo Erlam
Mia Vallée
282,90
6 Malaysia  MAS Yan Yee Ng
Nur Dhabitah Sabri
282,45
7 Vereinigte Staaten  USA Brooke Schultz
Kristen Hayden
273,90
8 Mexiko  MEX Arantxa Chávez
Abril Navarro
266,16
9 Vereinigtes Konigreich  GBR Desharne Bent-Ashmeil
Amy Rollinson
248,40
10 Brasilien  BRA Luana Lira
Anna Lucia Rodrigues
245,94
11 Kolumbien  COL Diana Pineda
Daniela Zapata
229,80
12 Frankreich  FRA Jade Gillet
Nais Gillet
228,45

10-Meter-SynchronBearbeiten

Platz Land Athletinnen Punkte
1 China Volksrepublik  CHN Chen Yuxi
Quan Hongchan
368,40
2 Vereinigte Staaten  USA Delaney Schnell
Katrina Young
299,40
3 Malaysia  MAS Pandelela Rinong Pamg
Nur Dhabitah Sabri
298,68
4 Japan  JPN Matsuri Arai
Minami Itahashi
297,84
5 Deutschland  GER Elena Wassen
Christina Wassen
284,16
6 Ukraine  UKR Kseniia Bailo
Sofija Lyskun
283,08
7 Australien  AUS Charli Petrov
Melissa Wu
274,68
8 Mexiko  MEX Viviana Del Ángel
Samantha Jiménez
269,10
9 Vereinigtes Konigreich  GBR Robyn Birch
Emily Martin
259,20

MixedBearbeiten

3-Meter-SynchronBearbeiten

Platz Land Athlet/in Punkte
1 China Volksrepublik  CHN Lin Shan
Zhu Zifeng
324,15
2 Italien  ITA Chiara Pellacani
Matteo Santoro
293,55
3 Vereinigtes Konigreich  GBR Grace Reid
James Heatly
287,61
4 Mexiko  MEX Arantxa Chávez
Kevin Muñoz
282,42
5 Deutschland  GER Tina Punzel
Lou Massenberg
277,62
6 Korea Sud  KOR Kim Su-ji
Yi Jaeg-yeong
275,82
7 Malaysia  MAS Yan Yee Ng
Muhammad Puteh
275,46
8 Vereinigte Staaten  USA Kristen Hayden
Quentin Henninger
271,86

10-Meter-SynchronBearbeiten

Platz Land Athlet/in Punkte
1 China Volksrepublik  CHN Ren Qian
Duan Yu
341,16
2 Ukraine  UKR Sofiya Lyskun
Oleksiy Sereda
317,01
3 Vereinigte Staaten  USA Delaney Schnell
Carson Tyler
315,90
4 Deutschland  GER Elena Wassen
Lou Massenberg
286,38
5 Italien  ITA Sarah Jodoin Di Maria
Eduard Timbretti
269,34
6 Kuba  CUB Anisley García
Carlos Ramos
263,91
7 Korea Sud  KOR Cho Eun-bi
Yi Jaeg-yeong
249,39
8 Frankreich  FRA Jade Gillet
Gary Hunt
246,39
9 Australien  AUS Melissa Wu
Domonic Bedggood
243,12

TeamBearbeiten

Platz Land Athleten Punkte
1 China Volksrepublik  CHN Quan Hongchan
Bai Yuming
391,40
2 Frankreich  FRA Jade Gillet
Alexis Jandard
358,50
3 Vereinigtes Konigreich  GBR Andrea Spendolini-Sirieix
James Heatly
357,60
4 Deutschland  GER Elena Wassen
Timo Barthel
354,35
5 Malaysia  MAS Pandelela Rinong Pamg
Tze Liang Ooi
350,25
6 Brasilien  BRA Ross Haslam
Eden Cheng
348,55
7 Korea Sud  KOR Cho Eun-bi
Yi Jaeg-yeong
332,85
8 Vereinigte Staaten  USA Daryn Wright
Maxwell Flory
319,60
9 Australien  AUS Charli Petrov
Samuel Fricker
318,45
10 Mexiko  MEX Viviana Del Ángel
Kevin Muñoz
289,35
11 Kolumbien  COL Viviana Uribe
Leonardo García
270,85
12 Kuba  CUB Anisley García
Luis Cañabate
237,55
13 Neuseeland  NZL Liam Stone
Mikali Dawson
227,90

Ergebnisse WasserballBearbeiten

MännerBearbeiten

Platz Land
1 Spanien  Spanien
2 Italien  Italien
3 Griechenland  Griechenland
4 Kroatien  Kroatien
5 Serbien  Serbien
6 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
7 Ungarn  Ungarn
8 Montenegro  Montenegro

FrauenBearbeiten

Platz Land
1 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
2 Ungarn  Ungarn
3 Niederlande  Niederlande
4 Italien  Italien
5 Spanien  Spanien
6 Australien  Australien
7 Griechenland  Griechenland
8 Frankreich  Frankreich

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. stern.de: Schwimm-WM 2019 in Südkorea – 2021 Budapest@1@2Vorlage:Toter Link/www.stern.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. . Artikel vom 19. Juli 2013
  2. wz-newsline.de: Schwimm-Weltmeisterschaften 2017 nun in Budapest Artikel vom 11. März 2015
  3. focus.de: Schwimm-Weltmeisterschaften 2021 und 2023 in Japan und Katar Artikel vom 31. Januar 2016
  4. Schwimm-WM in Japan in den Sommer 2022 verlegt. In: focus.de. SID, 4. Mai 2020, abgerufen am 4. Mai 2020.
  5. Schwimm-WM erneut verschoben. In: srf.ch. SRF, 25. Januar 2022, abgerufen am 25. Januar 2022.
  6. FINA announces the competition schedule for the FINA World Championships Budapest 2022. 2. März 2022, abgerufen am 26. März 2022 (englisch).
  7. Budapest springt ein: WM findet heuer doch statt. In: sport.orf.at. 7. Februar 2022, abgerufen am 26. März 2022.