Hauptmenü öffnen

Schwimmweltmeisterschaften 2001

Schwimmveranstaltung der FINA in Fukuoka (Japan)

Die 9. Schwimmweltmeisterschaften fanden vom 16. bis 29. Juli 2001 in Fukuoka statt und wurden vom Weltschwimmverband FINA veranstaltet. Wettkampforte waren die Marine Messe (Schwimmen und Synchronschwimmen), der Fukuoka Prefectural Pool (Kunst- und Turmspringen), das Hakata-no Mori Center (Wasserball Männer), das Nishi-Hallenbad (Wasserball Frauen) sowie der Strand von Momochi (Langdistanzschwimmen). Der Gesamteindruck der Veranstaltung litt unter den insgesamt hohen Kosten für alle Beteiligten sowie den im Stadtgebiet zum Teil recht weit verstreuten Wettkampfstätten, was einer Bewerbung Yokohamas für die WM 2009 abträglich war.

9. Schwimmweltmeisterschaften
Gastgeberort Fukuoka
Gastgeberland JapanJapan Japan
Beginn 16. Juli 2001
Ende 29. Juli 2001
Veranstaltungsorte Fukuoka Convention Center,
Level-5 Stadium
Disziplinen Schwimmsport,
Freiwasserschwimmen,
Wasserball,
Wasserspringen,
Synchronschwimmen
Athleten
1998 Perth 2003 Barcelona
[ Auf Wikidata bearbeiten ]
Medaillenspiegel
(Endstand nach 61 Entscheidungen)
Pl. Land G S B Gesamt
1 AustralienAustralien Australien 13 4 6 23
2 China VolksrepublikVolksrepublik China VR China 10 6 4 20
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 9 9 8 26
4 RusslandRussland Russland 6 8 7 21
5 ItalienItalien Italien 6 2 4 12
6 DeutschlandDeutschland Deutschland 4 7 8 19
7 NiederlandeNiederlande Niederlande 3 5 1 9
8 UkraineUkraine Ukraine 3 1 1 5
9 SchwedenSchweden Schweden 1 3 2 6
10 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 1 2 4 7
11 JapanJapan Japan 1 1 7 9
12 KanadaKanada Kanada 1 1 3 5
13 RumänienRumänien Rumänien 1 1 2 4
14 UngarnUngarn Ungarn 1 1 1 3
15 PolenPolen Polen 1 1 2
16 SpanienSpanien Spanien 1 1
17 FrankreichFrankreich Frankreich 2 1 3
18 MexikoMexiko Mexiko 2 2
OsterreichÖsterreich Österreich 2 2
20 IslandIsland Island 1 1 2
21 SchweizSchweiz Schweiz 1 1
Jugoslawien Bundesrepublik 1992Jugoslawien Jugoslawien 1 1
Costa RicaCosta Rica Costa Rica 1 1
24 SudafrikaSüdafrika Südafrika 1 1
Gesamt 62 62 61 185

Inhaltsverzeichnis

Schwimmwettkämpfe der MännerBearbeiten

FreistilBearbeiten

50 m FreistilBearbeiten

Finale am 23. Juli

Platz Land Athlet Zeit
1 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Anthony Ervin 22,09
2 Niederlande  Niederlande Pieter van den Hoogenband 22,16
3 Sudafrika  Südafrika Roland Mark Schoeman 22,18
Japan  Japan Tomohiro Yamanoi 22,18
5 Australien  Australien Brett Hawke 22,39
6 Ukraine  Ukraine Wjatscheslaw Schyrschow 22,42
7 Schweden  Schweden Stefan Nystrand 22,44
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich Mark Foster 22,44

100 m FreistilBearbeiten

Finale am 27. Juli

Platz Land Athlet Zeit
1 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Anthony Ervin 48,33
2 Niederlande  Niederlande Pieter van den Hoogenband 48,43
3 Schweden  Schweden Lars Frölander 48,79
4 Australien  Australien Ian Thorpe 48,81
5 Ungarn  Ungarn Attila Zubor 49,13
6 Deutschland  Deutschland Torsten Spanneberg 49,35
7 Australien  Australien Ashley Callus 49,39
8 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Jason Lezak 49,51

200 m FreistilBearbeiten

Finale am 25. Juli

Platz Land Athlet Zeit
1 Australien  Australien Ian Thorpe 1:44,06 (WR)
2 Niederlande  Niederlande Pieter van den Hoogenband 1:45,81
3 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Klete Keller 1:47,10
4 Italien  Italien Emiliano Brambilla 1:47,58
5 Australien  Australien William Kirby 1:48,13
6 Danemark  Dänemark Jacob Carstensen 1:48,86
7 Kanada  Kanada Mark Johnston 1:49,39
8 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Scott Goldblatt 1:49,54

400 m FreistilBearbeiten

Finale am 22. Juli

Platz Land Athlet Zeit
1 Australien  Australien Ian Thorpe 3:40,17 (WR)
2 Australien  Australien Grant Hackett 3:42,51
3 Italien  Italien Emiliano Brambilla 3:45,11
4 Italien  Italien Massimiliano Rosolino 3:45,41
5 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Chad Carvin 3:50,11
6 Rumänien  Rumänien Dragoș Coman 3:50,13
7 Griechenland  Griechenland Spyridon Gianniotis 3:52,09
8 Japan  Japan Shunichi Fujita 3:52,11

800 m FreistilBearbeiten

Finale am 24. Juli

Platz Land Athlet Zeit
1 Australien  Australien Ian Thorpe 7:39,16 (WR)
2 Australien  Australien Grant Hackett 7:40,34
3 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich Graeme Smith 7:51,12
4 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Chris Thompson 7:53,95
5 Russland  Russland Alexei Filipez 7:56,30
6 Italien  Italien Andrea Righi 7:57,69
7 Deutschland  Deutschland Heiko Hell 7:59,47
8 Japan  Japan Shunichi Fujita 7:59,57

1500 m FreistilBearbeiten

Finale am 29. Juli

Platz Land Athlet Zeit
1 Australien  Australien Grant Hackett 14:34,56 (WR)
2 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich Graeme Smith 14:58,94
3 Russland  Russland Alexei Filipez 15:01,43
4 Ukraine  Ukraine Ihor Tscherwynskyj 15:06,13
5 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Chris Thompson 15:07,67
6 Italien  Italien Massimiliano Rosolino 15:10,54
7 Australien  Australien Craig Stevens 15:15,02
8 Frankreich  Frankreich Nicolas Rostoucher 15:18,89

SchmetterlingBearbeiten

50 m SchmetterlingBearbeiten

Finale am 28. Juli

Platz Land Athlet Zeit
1 Australien  Australien Geoff Huegill 23,50
2 Schweden  Schweden Lars Frölander 23,57
3 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich Mark Foster 23,62
4 Sudafrika  Südafrika Roland Mark Schoeman 23,76
5 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Ian Crocker 23,85
6 Niederlande  Niederlande Ewout Holst 23,99
7 Finnland  Finnland Tero Valimaa 24,10
8 Deutschland  Deutschland Thomas Rupprath 24,16

100 m SchmetterlingBearbeiten

Finale am 26. Juli

Platz Land Athlet Zeit
1 Schweden  Schweden Lars Frölander 52,10
2 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Ian Crocker 52,25
3 Australien  Australien Geoff Huegill 52,36
4 Japan  Japan Takashi Yamamoto 52,56
5 Russland  Russland Wladislaw Kulikow 52,69
6 Kanada  Kanada Michael Mintenko 52,82
7 Australien  Australien Michael Klim 52,91
8 Frankreich  Frankreich Franck Esposito 53,33

200 m SchmetterlingBearbeiten

Finale am 24. Juli

Platz Land Athlet Zeit
1 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Michael Phelps 1:54,58 (WR)
2 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Thomas Malchow 1:55,28
3 Russland  Russland Anatoli Poljakow 1:55,68
4 Frankreich  Frankreich Franck Esposito 1:55,71
5 Japan  Japan Takashi Yamamoto 1:55,84
6 Ukraine  Ukraine Denys Sylantjew 1:56,71
7 Australien  Australien Justin Norris 1:57,18
8 Puerto Rico  Puerto Rico Andrew Livingston 1:58,68

RückenBearbeiten

50 m RückenBearbeiten

Finale am 25. Juli

Platz Land Athlet Zeit
1 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Randall Bal 25,34
2 Deutschland  Deutschland Thomas Rupprath 25,44
3 Australien  Australien Matt Welsh 25,49
4 Deutschland  Deutschland Stev Theloke 25,69
5 Polen  Polen Mariusz Siembida 25,82
6 Kanada  Kanada Riley Janes 25,98
7 Australien  Australien Joshua Watson 26,05
8 Ukraine  Ukraine Wjatscheslaw Schyrschow 26,40

100 m RückenBearbeiten

Finale am 23. Juli

Platz Land Athlet Zeit
1 Australien  Australien Matt Welsh 54,31
2 Island  Island Örn Arnarson 54,75
3 Deutschland  Deutschland Steffen Driesen 54,91
4 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Randall Bal 54,97
5 Osterreich  Österreich Markus Rogan 55,23
6 Ungarn  Ungarn Péter Horváth 55,43
7 Kroatien  Kroatien Gordan Kožulj 55,60
8 Australien  Australien Joshua Watson 55,98

200 m RückenBearbeiten

Finale am 27. Juli

Platz Land Athlet Zeit
1 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Aaron Peirsol 1:57,13
2 Osterreich  Österreich Markus Rogan 1:58,07
3 Island  Island Örn Arnarson 1:58,37
4 Australien  Australien Matt Welsh 1:58,80
5 Kroatien  Kroatien Gordan Kožulj 1:59,23
6 Ungarn  Ungarn Viktor Bodrogi 1:59,74
7 Italien  Italien Emanuele Merisi 1:59,83
8 Israel  Israel Yoab Gath 2:00,09

BrustBearbeiten

50 m BrustBearbeiten

Finale am 29. Juli

Platz Land Athlet Zeit
1 Ukraine  Ukraine Oleh Lissohor 27,52
2 Russland  Russland Roman Sludnow 27,60
3 Italien  Italien Domenico Fioravanti 27,72
4 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Anthony Robinson 27,73
5 Deutschland  Deutschland Mark Warnecke 27,93
6 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Ed Moses 28,02
7 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich Darren Mew 28,05
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich James Gibson DSQ

100 m BrustBearbeiten

Finale am 24. Juli

Platz Land Athlet Zeit
1 Russland  Russland Roman Sludnow 1:00,16
2 Italien  Italien Domenico Fioravanti 1:00,47
3 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Ed Moses 1:00,61
4 Japan  Japan Kōsuke Kitajima 1:00,67
5 Kanada  Kanada Morgan Knabe 1:01,27
6 Ukraine  Ukraine Oleh Lissohor 1:01,51
7 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich Darren Mew 1:01,92
8 Frankreich  Frankreich Hugues Dubosq 1:01,94

200 m BrustBearbeiten

Finale am 26. Juli

Platz Land Athlet Zeit
1 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Brendan Hansen 2:10,69
2 Osterreich  Österreich Maxim Podoprigora 2:11,09
3 Japan  Japan Kōsuke Kitajima 2:11,21
4 Italien  Italien Domenico Fioravanti 2:11,31
5 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Ed Moses 2:11,38
6 Australien  Australien Regan Harrison 2:11,51
7 Italien  Italien Davide Rummolo 2:12,89
8 Tschechien  Tschechien Daniel Malek 2:13,19

LagenBearbeiten

200 m LagenBearbeiten

Finale am 26. Juli

Platz Land Athlet Zeit
1 Italien  Italien Massimiliano Rosolino 1:59,71
2 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Thomas Wilkens 2:00,73
3 Australien  Australien Justin Norris 2:00,91
4 Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago George Bovell 2:01,50
5 Japan  Japan Takahiro Mori 2:01,54
Japan  Japan Jiro Miki 2:01,54
7 Italien  Italien Alessio Boggiatto 2:01,76
8 Kanada  Kanada Curtis Myden 2:02,42

400 m LagenBearbeiten

Finale am 28. Juli

Platz Land Athlet Zeit
1 Italien  Italien Alessio Boggiatto 4:13,15
2 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Erik Vendt 4:15,36
3 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Thomas Wilkens 4:15,94
4 Japan  Japan Susumu Tabuchi 4:18,05
5 Australien  Australien Justin Norris 4:18,56
6 Kanada  Kanada Brian Johns 4:19,75
7 Kanada  Kanada Curtis Myden 4:19,80
8 Japan  Japan Jiro Miki 4:23,11

StaffelBearbeiten

Staffel 4 × 100 m FreistilBearbeiten

Finale am 22. Juli

Platz Land Athleten Zeit
1 Australien  Australien Michael Klim
Ashley Callus
Todd Pearson
Ian Thorpe
3:14,10
2 Niederlande  Niederlande Mark Veens
Johan Kenkhuis
Klaas Erik Zwering
Pieter van den Hoogenband
3:14,56
3 Deutschland  Deutschland Stefan Herbst
Torsten Spanneberg
Lars Conrad
Sven Lodziewski
3:17,52
4 Schweden  Schweden 3:18,00
5 Italien  Italien 3:19,37
6 Russland  Russland 3:21,63
Brasilien  Brasilien DSQ
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten DSQ

Staffel 4 × 200 m FreistilBearbeiten

Finale am 27. Juli

Platz Land Athleten Zeit
1 Australien  Australien Grant Hackett
Michael Klim
William Kirby
Ian Thorpe
7:04,66 (WR)
2 Italien  Italien Emiliano Brambilla
Matteo Pelliciari
Andrea Beccari
Massimiliano Rosolino
7:10,86
3 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Scott Goldblatt
Nate Dusing
Chad Carvin
Klete Keller
7:13,69
4 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 7:15,60
5 Deutschland  Deutschland 7:17,29
6 Kanada  Kanada 7:17,80
7 Japan  Japan 7:20,60
8 Russland  Russland 7:22,44

Staffel 4 × 100 m LagenBearbeiten

Finale am 28. Juli

Platz Land Athleten Zeit
1 Australien  Australien Matt Welsh
Regan Harrison
Geoff Huegill
Ian Thorpe
3:35,35
2 Deutschland  Deutschland Steffen Driesen
Jens Kruppa
Thomas Rupprath
Torsten Spanneberg
3:36,34
3 Russland  Russland Wladislaw Aminow
Dmitri Komornikow
Wladislaw Kulikow
Dmitri Tschernischew
3:37,77
4 Kanada  Kanada 3:38,23
5 Ungarn  Ungarn 3:38,29
6 Japan  Japan 3:38,92
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten DSQ
Niederlande  Niederlande DSQ

FreiwasserschwimmenBearbeiten

5 KilometerBearbeiten

Finale am 16. Juli

Platz Land Athlet Zeit
1 Italien  Italien Luca Baldini 55:37
2 Russland  Russland Jewgeni Besrutschenko 56:31
3 Italien  Italien Marco Formentini 56:42

10 KilometerBearbeiten

Finale am 18. Juli

Platz Land Athlet Zeit
1 Russland  Russland Jewgeni Besrutschenko 2:01:04
2 Russland  Russland Wladimir Djattschin 2:01:06
3 Italien  Italien Fabio Venturini 2:01:11

25 KilometerBearbeiten

Finale am 21. Juli

Platz Land Athlet Zeit
1 Russland  Russland Juri Kudinow 5:25:32
2 Frankreich  Frankreich Stéphane Gomez 5:26:00
3 Frankreich  Frankreich Stéphane Lecat 5:26:36

Schwimmwettkämpfe der FrauenBearbeiten

FreistilBearbeiten

50 m FreistilBearbeiten

Finale am 29. Juli

Platz Land Athletin Zeit
1 Niederlande  Niederlande Inge de Bruijn 24,47
2 Schweden  Schweden Therese Alshammar 24,88
3 Deutschland  Deutschland Sandra Völker 24,96
4 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich Alison Sheppard 25,00
5 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Tammie Stone 25,10
6 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Haley Cope 25,25
7 Deutschland  Deutschland Katrin Meissner 25,40
8 Elena Poptschenko 25,73

100 m FreistilBearbeiten

Finale am 25. Juli

Platz Land Athletin Zeit
1 Niederlande  Niederlande Inge de Bruijn 54,18
2 Deutschland  Deutschland Katrin Meissner 55,07
3 Deutschland  Deutschland Sandra Völker 55,11
4 Slowakei  Slowakei Martina Moravcová 55,12
5 Elena Poptschenko 55,19
6 China Volksrepublik  Volksrepublik China Xu Yanwei 55,38
7 Schweden  Schweden Johanna Sjöberg 55,42
8 Australien  Australien Sarah Ryan 55,53

200 m FreistilBearbeiten

Finale am 27. Juli

Platz Land Athletin Zeit
1 Australien  Australien Giaan Rooney 1:58,57
2 China Volksrepublik  Volksrepublik China Yang Yu 1:58,78
3 Rumänien  Rumänien Camelia Potec 1:58,85
4 Costa Rica  Costa Rica Claudia Poll 1:58,92
5 Slowakei  Slowakei Martina Moravcová 1:59,29
6 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich Nicola Jackson 1:59,44
7 Australien  Australien Elka Graham 1:59,63
8 Danemark  Dänemark Mette Jacobsen 1:59,64

400 m FreistilBearbeiten

Finale am 29. Juli

Platz Land Athletin Zeit
1 Ukraine  Ukraine Jana Klotschkowa 4:07,20
2 Costa Rica  Costa Rica Claudia Poll 4:09,15
3 Deutschland  Deutschland Hannah Stockbauer 4:09,36
4 Russland  Russland Irina Ufimzewa 4:10,17
5 China Volksrepublik  Volksrepublik China Chen Hua 4:10,37
6 Rumänien  Rumänien Camelia Potec 4:11,67
7 Niederlande  Niederlande Carla Geurts 4:13,04
8 Frankreich  Frankreich Alicia Bozon 4:15,21

800 m FreistilBearbeiten

Finale am 23. Juli

Platz Land Athletin Zeit
1 Deutschland  Deutschland Hannah Stockbauer 8:24,66
2 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Diana Munz 8:28,84
3 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Kaitlin Sandeno 8:31,45
4 China Volksrepublik  Volksrepublik China Chen Hua 8:31,66
5 Schweiz  Schweiz Flavia Rigamonti 8:33,79
6 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich Rebecca Cooke 8:36,67
7 Tschechien  Tschechien Jana Pechanová 8:39,32
8 Japan  Japan Sachiko Yamada 8:45,05

1500 m FreistilBearbeiten

Finale am 28. Juli

Platz Land Athletin Zeit
1 Deutschland  Deutschland Hannah Stockbauer 16:01,02
2 Schweiz  Schweiz Flavia Rigamonti 16:05,99
3 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Diana Munz 16:07,05
4 Australien  Australien Amanda Pascoe 16:16,80
5 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich Rebecca Cooke 16:20,15
6 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Kaitlin Sandeno 16:28,91
7 Japan  Japan Sachiko Yamada 16:34,43
8 Brasilien  Brasilien Nayara Ribeiro 16:40,37

SchmetterlingBearbeiten

50 m SchmetterlingBearbeiten

Finale am 26. Juli

Platz Land Athletin Zeit
1 Niederlande  Niederlande Inge de Bruijn 25,90
2 Schweden  Schweden Therese Alshammar 26,18
3 Schweden  Schweden Anna-Karin Kammerling 26,45
4 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Natalie Coughlin 26,70
5 Australien  Australien Petria Thomas 26,91
6 Polen  Polen Otylia Jędrzejczak 27,02
7 Danemark  Dänemark Karen Egdal 27,03
8 China Volksrepublik  Volksrepublik China Ruan Yi 27,19

100 m SchmetterlingBearbeiten

Finale am 28. Juli

Platz Land Athletin Zeit
1 Australien  Australien Petria Thomas 58,27
2 Polen  Polen Otylia Jędrzejczak 58,72
3 Japan  Japan Junko Ōnishi 58,88
4 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Mary Descenza 59,30
5 Schweden  Schweden Johanna Sjöberg 59,43
6 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Shelly Ripple 59,67
7 Israel  Israel Vered Borochovski 59,75
8 Russland  Russland Natalja Sutjagina 1:00,00

200 m SchmetterlingBearbeiten

Finale am 23. Juli

Platz Land Athletin Zeit
1 Polen  Polen Otylia Jędrzejczak 2:06,73
2 Deutschland  Deutschland Annika Mehlhorn 2:06,97
3 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Kaitlin Sandeno 2:08,52
4 Japan  Japan Yūko Nakanishi 2:09,08
5 Danemark  Dänemark Mette Jacobsen 2:09,57
6 Ungarn  Ungarn Éva Risztov 2:10,11
7 Spanien  Spanien Mireia García 2:10,42
8 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Shelly Ripple 2:11,09

RückenBearbeiten

50 m RückenBearbeiten

Finale am 24. Juli

Platz Land Athletin Zeit
1 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Haley Cope 28,51
2 Deutschland  Deutschland Antje Buschschulte 28,53
3 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Natalie Coughlin 28,54
4 Deutschland  Deutschland Sandra Völker 28,62
5 Rumänien  Rumänien Diana Mocanu 28,86
6 Australien  Australien Dyana Calub 28,89
7 Spanien  Spanien Nina Schiwanewskaja 28,90
8 Niederlande  Niederlande Hinkelien Schreuder 28,99

100 m RückenBearbeiten

Finale am 28. Juli

Platz Land Athletin Zeit
1 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Natalie Coughlin 1:00,37
2 Rumänien  Rumänien Diana Mocanu 1:00,68
3 Deutschland  Deutschland Antje Buschschulte 1:01,42
4 Spanien  Spanien Nina Schiwanewskaja 1:01,75
5 Japan  Japan Mai Nakamura 1:01,80
6 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich Sarah Price 1:01,82
7 Japan  Japan Hanae Ito 1:02,40
8 Tschechoslowakei  Tschechoslowakei Ilona Hlaváčková 1:02,60

200 m RückenBearbeiten

Finale am 26. Juli

Platz Land Athletin Zeit
1 Rumänien  Rumänien Diana Mocanu 2:09,94
2 Russland  Russland Stanislawa Komarowa 2:10,43
3 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich Joanna Fargus 2:11,05
4 Kanada  Kanada Jennifer Fratesi 2:11,16
5 Deutschland  Deutschland Antje Buschschulte 2:11,47
6 Australien  Australien Clementine Stoney 2:11,58
7 Deutschland  Deutschland Nicole Hetzer 2:11,68
8 Japan  Japan Aya Terakawa 2:14,12

BrustBearbeiten

50 m BrustBearbeiten

Finale am 27. Juli

Platz Land Athletin Zeit
1 China Volksrepublik  Volksrepublik China Luo Xuejuan 30,84
2 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Kristy Kowal 31,37
3 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich Zoe Baker 31,40
4 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Megan Quann 31,50
5 Australien  Australien Brooke Hanson 31,87
6 Italien  Italien Roberta Crescentini 31,96
7 Deutschland  Deutschland Sarah Poewe 32,03
8 Ungarn  Ungarn Ágnes Kovács 32,05

100 m BrustBearbeiten

Finale am 23. Juli

Platz Land Athletin Zeit
1 China Volksrepublik  Volksrepublik China Luo Xuejuan 1:07,18
2 Australien  Australien Leisel Jones 1:07,96
3 Ungarn  Ungarn Ágnes Kovács 1:08,50
4 Deutschland  Deutschland Sarah Poewe 1:08,52
5 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Megan Quann 1:08,80
6 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Kirty Kowal 1:08,92
7 Osterreich  Österreich Mirna Jukic 1:09,49
8 Kanada  Kanada Rhiannon Leier 1:09,90

200 m BrustBearbeiten

Finale am 25. Juli

Platz Land Athletin Zeit
1 Ungarn  Ungarn Ágnes Kovács 2:24,90
2 China Volksrepublik  Volksrepublik China Qi Hui 2:25,09
3 China Volksrepublik  Volksrepublik China Luo Xuejuan 2:25,29
4 Australien  Australien Leisel Jones 2:25,46
5 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Kristy Kowal 2:25,84
6 Rumänien  Rumänien Beatrice Câșlaru 2:25,92
7 Russland  Russland Olga Bakaldina 2:26,83
8 Osterreich  Österreich Mirna Jukic 2:27,96

LagenBearbeiten

200 m LagenBearbeiten

Finale am 27. Juli

Platz Land Athletin Zeit
1 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Martha Bowen 2:11,93
2 Ukraine  Ukraine Jana Klotschkowa 2:12,30
3 China Volksrepublik  Volksrepublik China Qi Hui 2:12,46
4 Russland  Russland Oksana Werjowka 2:13,62
5 Rumänien  Rumänien Beatrice Câșlaru 2:13,78
6 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Cristina Teuscher 2:14,82
7 Japan  Japan Tomoko Hagiwara 2:14,93
8 Deutschland  Deutschland Annika Mehlhorn 2:15,15

400 m LagenBearbeiten

Finale am 22. Juli

Platz Land Athletin Zeit
1 Ukraine  Ukraine Jana Klotschkowa 4:36,98
2 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Martha Bowen 4:39,06
3 Rumänien  Rumänien Beatrice Câșlaru 4:39,33
4 China Volksrepublik  Volksrepublik China Qi Hui 4:41,64
5 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Kaitlin Sandeno 4:43,13
6 Deutschland  Deutschland Nicole Hetzer 4:44,77
7 Japan  Japan Tomoko Hagiwara 4:48,47
8 Japan  Japan Ayame Sato DSQ

StaffelBearbeiten

Staffel 4 × 100 m FreistilBearbeiten

Finale am 23. Juli

Platz Land Athletinnen Zeit
1 Deutschland  Deutschland Petra Dallmann
Antje Buschschulte
Katrin Meissner
Sandra Völker
3:39,58
2 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Colleen Lanne
Erin Phenix
Maritza Correia
Courtney Shealy
3:40,80
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich Alison Sheppard
Melanie Marshall
Rosalind Brett
Karen Pickering
3:40,80
4 Schweden  Schweden 3:41,18
5 China Volksrepublik  Volksrepublik China 3:41,32
6 Australien  Australien 3:42,01
7 Japan  Japan 3:43,07
8 Italien  Italien 3:44,67

Staffel 4 × 200 m FreistilBearbeiten

Finale am 25. Juli

Platz Land Athletinnen Zeit
1 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich Nicola Jackson
Janine Belton
Karen Legg
Karen Pickering
7:58,69
2 Deutschland  Deutschland Silvia Szalai
Sarah Harstick
Hannah Stockbauer
Meike Freitag
8:01,35
3 Japan  Japan Maki Mita
Tomoko Hagiwara
Tomoko Nagai
Eri Yamanoi
8:02,97
4 Spanien  Spanien 8:06,42
5 Spanien  Spanien 8:06,55
6 Italien  Italien 8:08,56
Australien  Australien DSQ
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten DSQ

Staffel 4 × 100 m LagenBearbeiten

Finale am 29. Juli

Platz Land Athletinnen Zeit
1 Australien  Australien Dyana Calub
Leisel Jones
Petria Thomas
Sarah Ryan
4:01,50
2 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Natalie Coughlin
Megan Quann
Mary Descenza
Erin Phenix
4:01,81
3 China Volksrepublik  Volksrepublik China Zhan Shu
Luo Xuejuan
Ruan Yi
Xu Yanwei
4:02,53
4 Deutschland  Deutschland 4:03,06
5 Japan  Japan 4:06,44
6 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 4:06,66
7 Russland  Russland 4:07,58
8 Kanada  Kanada 4:08,10

FreiwasserschwimmenBearbeiten

5 KilometerBearbeiten

Finale am 16. Juli

Platz Land Athletin Zeit
1 Italien  Italien Viola Valli 1:00:23
2 Deutschland  Deutschland Peggy Büchse 1:00:49
3 Australien  Australien Hayley Lewis 1:00:52

10 KilometerBearbeiten

Finale am 18. Juli

Platz Land Athletin Zeit
1 Deutschland  Deutschland Peggy Büchse 2:17:32
2 Russland  Russland Irina Abyssowa 2:17:47
3 Niederlande  Niederlande Edith van Dijk 2:17:52

25 KilometerBearbeiten

Finale am 21. Juli

Platz Land Athletin Zeit
1 Italien  Italien Viola Valli 5:56:51
2 Niederlande  Niederlande Edith van Dijk 6:00:36
3 Deutschland  Deutschland Angela Maurer 6:06:19

SynchronschwimmenBearbeiten

SoloBearbeiten

Finale am 19. Juli

Platz Land Athletin Punkte
1 Russland  Russland Olga Brusnikina 99,667
2 Frankreich  Frankreich Virginie Dedieu 98,800
3 Japan  Japan Miya Tachibana 97,800

DuettBearbeiten

Finale am 20. Juli

Platz Land Athletinnen Punkte
1 Japan  Japan Miya Tachibana
Miho Takeda
99,400
2 Russland  Russland Anastassija Dawydowa
Anastassija Jermakowa
98,600
3 Kanada  Kanada Claire Carver-Dias
Fanny Letourneau
96,867

TeamBearbeiten

Finale am 21. Juli

Platz Land Athletinnen Punkte
1 Russland  Russland Elwira Chassjanowa, Anastassija Dawydowa, Anastassija Jermakowa, Jelena Owtschinnikowa, Swetlana Petratschina, Anna Schorina, Julija Tschestakowitsch, Irina Tolkatschewa 99,500
2 Japan  Japan Michiyo Fujimaru, Saho Harada, Naoko Kawashima, Satue Hokoda, Emiko Suzuki, Juri Tatsumi, Chiaki Watanabe, Yuko Yoneda 98,333
3 Kanada  Kanada Claire Carver-Dias, Amy Caskey, Erin Chan, Jessica Chase, Cathérine Garceau, Lynn Johnson, Fanny Letourneau, Sara Petrov 97,500

Kunst- und Turmspringen MännerBearbeiten

1 MeterBearbeiten

Finale am 27. Juli

Platz Land Athlet Punkte
1 China Volksrepublik  Volksrepublik China Wang Feng 444,03
2 China Volksrepublik  Volksrepublik China Wang Tianling 433,14
3 Russland  Russland Alexander Dobroskok 414,21
4 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Thomas Davidson 369,60
5 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Troy Dumais 365,76
6 Australien  Australien Shannon Roy 354,81

3 MeterBearbeiten

Finale am 24. Juli

Platz Land Athlet Punkte
1 Russland  Russland Dmitri Sautin 725,82
2 China Volksrepublik  Volksrepublik China Wang Tianling 717,27
3 Japan  Japan Ken Terauchi 712,38
4 China Volksrepublik  Volksrepublik China Peng Bo 712,29
5 Australien  Australien Robert Newbery 659,28
6 Mexiko  Mexiko Fernando Platas 659,07
7 Deutschland  Deutschland Andreas Wels 648,42
8 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich Tony Ally 615,69

10 MeterBearbeiten

Finale am 29. Juli

Platz Land Athlet Punkte
1 China Volksrepublik  Volksrepublik China Tian Liang 688,77
2 Kanada  Kanada Alexandre Despatie 670,95
3 Australien  Australien Mathew Helm 670,23
4 Kuba  Kuba José Antonio Guerra 659,40
5 Deutschland  Deutschland Jan Hempel 608,88
6 China Volksrepublik  Volksrepublik China Hu Jia 604,59
7 Deutschland  Deutschland Heiko Meyer 586,86
8 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Mark Ruiz 584,10

Synchron 3 MeterBearbeiten

Finale am 22. Juli

Platz Land Athleten Punkte
1 China Volksrepublik  Volksrepublik China Peng Bo
Wang Kenan
342,63
2 Mexiko  Mexiko Joel Rodríguez
Fernando Platas
338,49
3 Russland  Russland Alexander Dobroskok
Dmitri Sautin
335,19
4 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich Tony Ally
Mark Shipman
319,38
5 Deutschland  Deutschland Andreas Wels
Tobias Schellenberg
310,68
6 Australien  Australien Steven Barnett
Robert Newbery
307,08
7 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Thomas Davidson
Troy Dumais
284,94
8 Spanien  Spanien Rafael Álvarez
José Miguel Gil
282,72

Synchron 10 MeterBearbeiten

Finale am 26. Juli

Platz Land Athleten Punkte
1 China Volksrepublik  Volksrepublik China Tian Liang
Hu Jia
361,41
2 Mexiko  Mexiko Eduardo Rueda
Fernando Platas
336,63
3 Ukraine  Ukraine Roman Wolodkow
Anton Sacharow
336,06
4 Australien  Australien Robert Newbery
Mathew Helm
323,85
5 Deutschland  Deutschland Heiko Meyer
Jan Hempel
322,80
6 Russland  Russland Roman Kormilitsin
Igor Lukaschin
318,90
7 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Mark Ruiz
Kyle Prandi
307,56
8 Kuba  Kuba Erick Fornaris
José Antonio Guerra
284,10

Kunst- und Turmspringen FrauenBearbeiten

1 MeterBearbeiten

Finale am 23. Juli

Platz Land Athletin Punkte
1 Kanada  Kanada Blythe Hartley 300,81
2 China Volksrepublik  Volksrepublik China Wu Minxia 297,57
3 China Volksrepublik  Volksrepublik China Zhang Jing 294,15
4 Deutschland  Deutschland Heike Fischer 280,05
5 Deutschland  Deutschland Conny Schmalfuß 277,68
6 Australien  Australien Irina Laschko 252,81

3 MeterBearbeiten

Finale am 27. Juli

Platz Land Athletin Punkte
1 China Volksrepublik  Volksrepublik China Guo Jingjing 596,67
2 Australien  Australien Irina Laschko 552,39
3 Russland  Russland Julia Pachalina 543,54
4 Russland  Russland Wera Iljina 541,35
5 Schweden  Schweden Anna Lindberg 530,10
6 Italien  Italien Tania Cagnotto 503,73
7 Deutschland  Deutschland Ditte Kotzian 498,99
8 Kasachstan  Kasachstan Irina Wygusowa 495,15

10 MeterBearbeiten

Finale am 25. Juli

Platz Land Athletin Punkte
1 China Volksrepublik  Volksrepublik China Mian Xu 532,65
2 China Volksrepublik  Volksrepublik China Qing Duan 522,54
3 Australien  Australien Loudy Tourky 511,50
4 Ukraine  Ukraine Olena Schupina 507,90
5 Kanada  Kanada Myriam Boileau 481,11
6 Japan  Japan Takiri Miyazaki 480,78
7 Deutschland  Deutschland Annika Walter 461,34
8 Russland  Russland Swetlana Timoschinina 458,67

Synchron 3 MeterBearbeiten

Finale am 26. Juli

Synchron 10 MeterBearbeiten

Finale am 22. Juli

Platz Land Athletinnen Punkte
1 China Volksrepublik  Volksrepublik China Qing Duan
Xue Sang
329,94
2 Russland  Russland Jewgenija Olschewskaja
Swetlana Timoschinina
306,90
3 Japan  Japan Takiri Miyazaki
Emi Otsuki
297,00
4 Osterreich  Österreich Marion Reiff
Anja Richter
279,78
5 Australien  Australien Rebecca Gilmore
Loudy Tourky
274,92
6 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Nicole Pohorenec
Kimiko Hirai-Soldati
269,49
7 Deutschland  Deutschland Ditte Kotzian
Annett Gamm
264,42
8 Ukraine  Ukraine Olga Leonowa
Olena Schupina
255,48

Wasserball MännerBearbeiten

Bei den Männern konnte sich Spanien gegen Jugoslawien mit 4:2 durchsetzen und wurde Weltmeister

Platz Land
1 Spanien  Spanien
2 Jugoslawien Bundesrepublik 1992  Jugoslawien
3 Russland  Russland
4 Italien  Italien
5 Ungarn  Ungarn
6 Griechenland  Griechenland
7 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
8 Kroatien  Kroatien
  • Finale
  • ESP – YUG 4:2
  • Spiel um Platz 3
  • ITA – RUS 6:7
  • Spiel um Platz 5
  • GRE – HUN 5:8
  • Spiel um Platz 7
  • CRO – USA 9:10

Wasserball FrauenBearbeiten

Platz Land
1 Italien  Italien
2 Ungarn  Ungarn
3 Kanada  Kanada
4 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
5 Australien  Australien
6 Russland  Russland
7 Griechenland  Griechenland
8 Kasachstan  Kasachstan
  • Finale
  • ITA – HUN 7:3
  • Spiel um Platz 3
  • USA – CAN 5:6
  • Spiel um Platz 5
  • AUS – RUS 8:6
  • Spiel um Platz 7
  • GRE – KAZ 7:2

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten