Hauptmenü öffnen

Schwimmeuropameisterschaften 1999

Schwimmwettkampf der LEN in Istanbul (Türkei)
24. Schwimmeuropameisterschaften
Gastgeberort/-land Istanbul

(TurkeiTürkei Türkei)

Veranstaltungsorte Ataköy Schwimmstadion
Disziplinen Schwimmsport
Beginn 22. Juli 1999
Ende 1. August 1999
Chronik
[ Auf Wikidata bearbeiten ]

Die 24. Schwimmeuropameisterschaften fanden vom 22. Juli bis 1. August 1999 in Istanbul statt und wurden von der Ligue Européenne de Natation (LEN) veranstaltet. Die Wettkämpfe wurden im Atakoy Olympia Schwimmstadion durchgeführt.

Die Schwimmeuropameisterschaften 1999 beinhalteten Wettbewerbe im Schwimmen, Kunst- und Turmspringen, Synchronschwimmen und Freiwasserschwimmen. Die beiden Wasserball-Turniere fanden erstmals separat statt und kamen einen Monat später in Florenz (Männer) und Prato (Frauen) zur Austragung.

Inhaltsverzeichnis

BeckenschwimmenBearbeiten

Ergebnisse MännerBearbeiten

Wettbewerb[1] Gold Silber Bronze
50 m Freistil Niederlande  Pieter van den Hoogenband
Niederlande
22.06 Italien  Lorenzo Vismara
Italien
22.21 Russland  Alexander Popov
Russland
22.32
100 m Freistil Niederlande  Pieter van den Hoogenband
Niederlande
48.47 Russland  Alexander Popov
Russland
48.82 Schweden  Lars Frölander
Schweden
49.40
200 m Freistil Niederlande  Pieter van den Hoogenband
Niederlande
1:47.09 Vereinigtes Konigreich  Paul Palmer
Großbritannien
1:48.01 Italien  Massimiliano Rosolino
Italien
1:48.37
400 m Freistil Vereinigtes Konigreich  Paul Palmer
Großbritannien
3:48.12 Italien  Emiliano Brembilla
Italien
3:48.50 Rumänien  Dragoș Coman
Rumänien
3:49.04
1500 m Freistil Ukraine  Igor Snitko
Ukraine
15:07.19 Rumänien  Dragoș Coman
Rumänien
15:13.10 Frankreich  Sylvain Cros
Frankreich
15:18.26
50 m Rücken Deutschland  Stev Theloke
Deutschland
25.66 Deutschland  Thomas Rupprath
Deutschland
25.94 Polen  Mariusz Siembida
Polen
26.07
100 m Rücken Deutschland  Stev Theloke
Deutschland
55.16 Kroatien  Gordan Kožulj
Kroatien
55.84 Israel  Eithan Urbach
Israel
55.87
200 m Rücken Deutschland  Ralf Braun
Deutschland
1:59.74 Kroatien  Gordan Kožulj
Kroatien
2:00.07 Italien  Emanuele Merisi
Italien
2:00.50
50 m Brust Deutschland  Mark Warnecke
Deutschland
27.95 Ukraine  Oleg Lisogor
Ukraine
28.21 Ungarn  Károly Güttler
Ungarn
28.29
100 m Brust Italien  Domenico Fioravanti
Italien
1:01.34 Deutschland  Mark Warnecke
Deutschland
1:01.97 Frankreich  Stéphan Perrot
Frankreich
1:02.08
200 m Brust Frankreich  Stéphan Perrot
Frankreich
2:12.46 Russland  Dmitriy Komornikov
Russland
2:12.88 Frankreich  Yohann Bernard
Frankreich
2:12.96
50 m Schmetterling Niederlande  Pieter van den Hoogenband
Niederlande
23.89 Kroatien  Miloš Milošević
Kroatien
24.17 Schweden  Lars Frölander
Schweden
Vereinigtes Konigreich  Mark Foster
Großbritannien
24.39
100 m Schmetterling Schweden  Lars Frölander
Schweden
52.61 Vereinigtes Konigreich  James Hickman
Großbritannien
52.97 Ukraine  Denys Sylantyev
Ukraine
53.04
200 m Schmetterling Frankreich  Franck Esposito
Frankreich
1:57.20 Ukraine  Denys Sylantyev
Ukraine
1:57.29 Russland  Anatoly Polyakov
Russland
1:57.89
200 m Lagen Niederlande  Marcel Wouda
Niederlande
2:01.43 Italien  Massimiliano Rosolino
Italien
2:01.46 Finnland  Jani Sievinen
Finnland
2:02.11
400 m Lagen Spanien  Frederik Hviid
Spanien
4:17.16 Israel  Michael Halika
Israel
4:17.49 Niederlande  Marcel Wouda
Niederlande
4:18.26
4×100 m Freistil Staffel Niederlande  Niederlande
Johan Kenkhuis
Mark Veens
Marcel Wouda
Pieter van den Hoogenband
3:16.27 Russland  Russland
Denis Pimankov
Sergey Asyikhmin
Dmitriy Chernychev
Alexander Popov
3:19.49 Deutschland  Deutschland
Christian Keller
Lars Merseburg
Christian Tröger
Lars Conrad
3:20.20
4×200 m Freistil Staffel Deutschland  Deutschland
Christian Keller
Stefan Pohl
Lars Conrad
Michael Kiedel
7:19.63 Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
Paul Palmer
Gavin Meadows
James Salter
Edward Sinclair
7:19.91 Russland  Russland
Maksim Korsunov
Dmitriy Kuzmin
Andrey Kapralov
Dmitriy Chernychev
7:25.36
4×100 m Lagen Staffel Niederlande  Niederlande
Klaas-Erik Zwering
Marcel Wouda
Stefan Aartsen
Pieter van den Hoogenband
3:39.52 Deutschland  Deutschland
Stev Theloke
Mark Warnecke
Christian Keller
Christian Tröger
3:40.15 Russland  Russland
Sergey Ostapchuk
Dmitriy Komornikov
Vladislav Kulikov
Alexander Popov
3:41.18

Ergebnisse FrauenBearbeiten

Wettbewerb[2] Gold Silber Bronze
50 m Freistil Niederlande  Inge de Bruijn
Niederlande
24.99 Schweden  Therese Alshammar
Schweden
25.30 Vereinigtes Konigreich  Alison Sheppard
Großbritannien
25.33
100 m Freistil Vereinigtes Konigreich  Sue Rolph
Großbritannien
55.03 Niederlande  Inge de Bruijn
Niederlande
55.24 Deutschland  Sandra Völker
Deutschland
55.36
200 m Freistil Rumänien  Camelia Potec
Rumänien
1:58.79 Deutschland  Kerstin Kielgass
Deutschland
2:00.09 Ukraine  Yana Klochkova
Ukraine
2:00.18
400 m Freistil Rumänien  Camelia Potec
Rumänien
4:08.09 Deutschland  Kerstin Kielgass
Deutschland
4:08.57 Ukraine  Yana Klochkova
Ukraine
4:10.11
800 m Freistil Deutschland  Hannah Stockbauer
Deutschland
8:33.79 Niederlande  Kirsten Vlieghuis
Niederlande
8:35.19 Deutschland  Jana Henke
Deutschland
8:37.06
50 m Rücken Deutschland  Sandra Völker
Deutschland
28.71 Spanien  Nina Zhivanevskaya
Spanien
29.02 Slowenien  Metka Šparovec
Slowenien
29.25
100 m Rücken Deutschland  Sandra Völker
Deutschland
1:01.39 Spanien  Nina Zhivanevskaya
Spanien
1:01.98 Frankreich  Roxana Mărăcineanu
Frankreich
1:02.47
200 m Rücken Frankreich  Roxana Mărăcineanu
Frankreich
2:11.94 Russland  Yuliya Fomenko
Russland
Deutschland  Cathleen Rund
Deutschland
2:13.33 -
50 m Brust Ungarn  Ágnes Kovács
Ungarn
31.44 Vereinigtes Konigreich  Zoë Baker
Großbritannien
31.53 Deutschland  Janne Schäfer
Deutschland
32.22
100 m Brust Ungarn  Ágnes Kovács
Ungarn
1:08.75 Ukraine  Svetlana Bondarenko
Ukraine
1:09.33 Belgien  Brigitte Becue
Belgien
1:10.23
200 m Brust Ungarn  Ágnes Kovács
Ungarn
2:27.12 Rumänien  Beatrice Câșlaru
Rumänien
2:27.80 Polen  Alicja Pęczak
Polen
2:28.93
50 m Schmetterling Schweden  Anna-Karin Kammerling
Schweden
26.29 Schweden  Johanna Sjöberg
Schweden
26.93 Niederlande  Chantal Groot
Niederlande
27.41
100 m Schmetterling Niederlande  Inge de Bruijn
Niederlande
58.49 Schweden  Johanna Sjöberg
Schweden
58.97 Rumänien  Diana Mocanu
Rumänien
1:00.02
200 m Schmetterling Danemark  Mette Jacobsen
Dänemark
2:10.40 Spanien  María Peláez
Spanien
2:11.49 Polen  Otylia Jędrzejczak
Polen
2:11.60
200 m Lagen Ukraine  Yana Klochkova
Ukraine
2:14.02 Rumänien  Beatrice Câșlaru
Rumänien
2:15.12 Deutschland  Sabine Herbst
Deutschland
2:16.95
400 m Lagen Ukraine  Yana Klochkova
Ukraine
4:38.14 Rumänien  Beatrice Câșlaru
Rumänien
4:40.98 Tschechien  Hana Černá
Tschechien
4:45.45
4×100 m Freistil Staffel Deutschland  Deutschland
Katrin Meißner
Antje Buschschulte
Franziska van Almsick
Sandra Völker
3:40.87 Schweden  Schweden
Louise Jöhncke
Josefin Lillhage
Malin Svahnström
Therese Alshammar
3:43.07 Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
Alison Sheppard
Claire Huddart
Karen Pickering
Sue Rolph
3:43.55
4×200 m Freistil Staffel Deutschland  Deutschland
Franziska van Almsick
Silvia Szalai
Hannah Stockbauer
Kerstin Kielgass
8:01.66 Schweden  Schweden
Josefin Lillhage
Malin Svahnström
Johanna Sjöberg
Louise Jöhncke
8:07.37 Rumänien  Rumänien
Camelia Potec
Lorena Diaonescu
Simona Păduraru
Beatrice Câșlaru
8:07.75
4×100 m Lagen Staffel Schweden  Schweden
Therese Alshammar
Maria Östling
Johanna Sjöberg
Malin Svahnström
4:07.52 Deutschland  Deutschland
Sandra Völker
Silvia Pulfrich
Franziska van Almsick
Katrin Meißner
4:07.79 Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
Katy Sexton
Zoë Baker
Sue Rolph
Karen Pickering
4:09.18

FreiwasserschwimmenBearbeiten

Ergebnisse MännerBearbeiten

Wettbewerb[1] Gold Silber Bronze
5 km Russland  Yevgeny Bezruchenko
Russland
59:08.1 Russland  Aleksey Akatiyev
Russland
59:13.5 Italien  Samuele Pampana
Italien
59:16.1
25 km Russland  Aleksey Akatiyev
Russland
5:11:06.6 Russland  Anton Sanachev
Russland
5:11:59.7 Deutschland  André Wilde
Deutschland
5:12:40.8

Ergebnisse FrauenBearbeiten

Wettbewerb[2] Gold Silber Bronze
5 km Deutschland  Peggy Büchse
Deutschland
1:01:56.6 Italien  Viola Valli
Italien
1:01:57.8 Deutschland  Britta Kamrau
Deutschland
1:02:00.6
25 km Russland  Olga Gusseva
Russland
5:58:28.3 Deutschland  Angela Maurer
Deutschland
5:59:30.5 Deutschland  Britta Kamrau
Deutschland
5:59:33.2

Kunst- und TurmspringenBearbeiten

Ergebnisse MännerBearbeiten

Wettbewerb[3] Gold Silber Bronze
1 Meter Spanien  José Miguel Gil
Spanien
Deutschland  Andreas Wels
Deutschland
Deutschland  Stefan Ahrens
Deutschland
3 Meter Vereinigtes Konigreich  Tony Ally
Großbritannien
Ungarn  Imre Lengyel
Ungarn
Finnland  Jukka Piekkanen
Finnland
10 Meter Russland  Dmitri Sautin
Russland
Deutschland  Heiko Meyer
Deutschland
Ukraine  Roman Wolodkow
Ukraine
3 Meter Synchron Italien  Italien
Donald Miranda
Nicola Marconi
Deutschland  Deutschland
Alexander Mesch
Holger Schlepps
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
Tony Ally
Mark Shipman
10 Meter Synchron Deutschland  Deutschland
Jan Hempel
Heiko Meyer
Russland  Russland
Igor Lukaschin
Wladimir Timoschinin
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
Leon Taylor
Peter Waterfield

Ergebnisse FrauenBearbeiten

Wettbewerb[3] Gold Silber Bronze
1 Meter Russland  Wera Iljina
Russland
Russland  Irina Laschko
Russland
Deutschland  Conny Schmalfuß
Deutschland
3 Meter Russland  Wera Iljina
Russland
Russland  Irina Laschko
Russland
Deutschland  Conny Schmalfuß
Deutschland
10 Meter Ukraine  Olena Schupina
Ukraine
Spanien  Dolores Sáez
Spanien
Russland  Swetlana Timoschinina
Russland
3 Meter Synchron Ukraine  Ukraine
Hanna Sorokina
Olena Schupina
Deutschland  Deutschland
Simona Koch
Conny Schmalfuß
Frankreich  Frankreich
Odile Arboles-Souchon
Julie Danaux
10 Meter Synchron Russland  Russland
Jewgenija Olschewskaja
Swetlana Timoschinina
Deutschland  Deutschland
Anke Piper
Ute Wetzig
Frankreich  Frankreich
Odile Arboles-Souchon
Julie Danaux

SynchronschwimmenBearbeiten

Wettbewerb[4] Gold Silber Bronze
Einzel Russland  Olga Brusnikina
Russland
Frankreich  Virginie Dedieu
Frankreich
Italien  Giovanna Burlando
Italien
Duett Russland  Russland
Olga Brusnikina
Maria Kisseljowa
Frankreich  Frankreich
Virginie Dedieu
Myriam Lignot
Italien  Italien
Giovanna Burlando
Maurizia Cecconi
Gruppe Russland  Russland Frankreich  Frankreich Italien  Italien

MedaillenspiegelBearbeiten

Medaillenspiegel
Platz Land G S B Gesamt
1 Deutschland  Deutschland 12 13 11 36
2 Russland  Russland 10 9 5 24
3 Niederlande  Niederlande 9 2 2 13
4 Ukraine  Ukraine 5 3 4 12
5 Schweden  Schweden 3 5 2 10
6 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 3 4 6 13
7 Frankreich  Frankreich 3 3 6 12
8 Ungarn  Ungarn 3 1 1 5
9 Italien  Italien 2 4 6 12
10 Rumänien  Rumänien 2 4 3 9
11 Spanien  Spanien 2 4 6
12 Danemark  Dänemark 1 1
13 Kroatien  Kroatien 3 4
14 Israel  Israel 1 1 2
15 Polen  Polen 3 3
16 Finnland  Finnland 2 2
17 Belgien  Belgien
Slowenien  Slowenien
Tschechien  Tschechien
1 1

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Ergebnisse Schwimmen Männer
  2. a b Ergebnisse Schwimmen Frauen
  3. a b Ergebnisse Turmspringen
  4. Ergebnisse Synchronschwimmen@1@2Vorlage:Toter Link/dsv.zwei-k.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.