Schweizer Cup 1941/42

Der 18. Schweizer Cup wurde vom 24. August 1941 bis zum 25. Mai 1942 ausgetragen. Titelverteidiger war der Verein Grasshopper Club Zürich.

Schweizer Cup 1941/42
Cupsieger Grasshopper Club Zürich (9. Titel)
Beginn 24. August 1941
Final 25. Mai 1942
Finalstadion Stadion Wankdorf, Bern
Schweizer Cup 1940/41

Der ModusBearbeiten

Es wurde im K.O.-System gespielt. Im Fall eines Gleichstandes zum Ende der Verlängerung wurde das Spiel auf dem Platz der Gastmannschaft wiederholt. Das Finalspiel fand in Bern statt.

3. Ausscheidungs-RundeBearbeiten

Ebenso nahmen in der 3. Ausscheidungs-Runde die Mannschaften der Nationalliga nicht teil.

Datum Ergebnis
07.12.1941, 14:30 AC Bellinzona 2:3 SC Zug
  FC Blue Stars Zürich 1:3 FC Baden
  FC Fribourg 2:0 FC Aarau
  Helvetia Bern 0:3 FC Bern
  VfR Kleihüningen 4:1 Concordia Basel
  FC Kreuzlingen 0:2 FC Brühl St. Gallen
  FC Locarno 1:0 FC Altstetten Zürich
  ES Malley 3:2 CA Genève
  FC Monthey 1:3 Vevey-Sports
  Phönix Winterthur 1:2 FC Töss
  Red Star Zürich 1:0 SCI Juventus Zürich
  SV Seebach 2:1 FC Chiasso
  FC Solothurn 3:0[1] Grünstern Ipsach
  Stade Lausanne 1:3 FC Concordia Yverdon
  Urania Genève Sport 2:1 CS International Genève
  FC Birsfelden 2:2 n. V. FC Basel
  SC Derendingen 1:1 n. V. FC Aurore Bienne
  US Bienne-Boujean 1:1 n. V. Étoile-Sporting La Chaux-de-Fonds

WiederholungsspielBearbeiten

Datum Ergebnis
14.12.1941, 14:30 FC Aurore Bienne 1:0 SC Derendingen
  FC Basel 1:0 FC Birsfelden
  Étoile-Sporting La Chaux-de-Fonds 1:1 n. V. US Bienne-Boujean[2]

1/16 FinalsBearbeiten

In den 1/16-Finals spielten erstmals die Mannschaften der Nationalliga mit:

Datum Ergebnis
21.12.1941, 14:30 FC Baden 0:2 SC Zug
  FC Basel 3:0 BSC Young Boys
  FC Bern 0:6 FC Grenchen
  FC Biel-Bienne 3:1 FC Aurore Biel-Bienne
  Cantonal Neuchâtel 6:0 FC Concordia Yverdon
  Grasshopper-Club Zürich 5:0 FC Brühl St. Gallen
  VfR Kleihüningen 1:3 FC Luzern
  FC La Chaux-de-Fonds 3:1 n. V. US Bienne-Boujean
  Lausanne-Sports 7:2 ES Malley
  FC Lugano 6:1 FC Locarno
  FC Solothurn 1:0 Nordstern Basel
  FC Töss 1:2 FC St. Gallen
  FC Vevey-Sports 1:0 Urania Genève Sport
  Young Fellows Zürich 4:0 SV Seebach
  FC Zürich 7:1 Red Star Zürich
  FC Fribourg 1:1 n. V. Servette FC

WiederholungsspielBearbeiten

Datum Ergebnis
18.01.1942, 14:30 Servette FC 5:4 n. V. FC Fribourg

AchtelfinalsBearbeiten

Datum Ergebnis
22.02.1942, 14:30 FC Lugano 5:1 SC Zug
  Servette FC Genève 1:2 Lausanne-Sports
  FC Vevey Sports 1:3 Cantonal Neuchâtel
15.03.1942, 14:30 FC Basel 6:1 FC Solothurn
  Grasshopper Club Zürich 5:0 FC Biel-Bienne
  FC Grenchen 1:0 Young Fellows Zürich
  FC Luzern 5:0 FC La Chaux-de-Fonds
  FC Zürich 4:3 FC St. Gallen

ViertelfinalsBearbeiten

Datum Ergebnis
22.03.1942, 14:30 FC Basel[3] 1:1 n. V. FC Lugano
  Cantonal Neuchâtel 0:6 Lausanne-Sports
  FC Luzern 0:2 Grasshopper Club Zürich
  FC Zürich 2:3 FC Grenchen

HalbfinalsBearbeiten

Datum Ergebnis
29.03.1942, 14:30 Grasshopper Club Zürich 2:1 Lausanne-Sports
  FC Basel 0:0 n. V. FC Grenchen

WiederholungsspielBearbeiten

Datum Ergebnis
04.04.1942, 14:30 FC Grenchen 0:2 FC Basel

FinalBearbeiten

Das Finalspiel fand am 6. April 1942 im Stadion Wankdorf in Bern statt.

Paarung   Grasshopper Club Zürich  FC Basel
Ergebnis 0:0 n:V.
Datum 6. April 1942 um 15:00 Uhr
Stadion Stadion Wankdorf, Bern
Zuschauer 17.000
Schiedsrichter Grassi (Bellinzona)
Tore keine
Grasshopper Club Zürich Huber, Minelli, Weiler, Springer, Sulger, Rickenbach, Bickel, Amadò, Grübenmann, Neukom, Bianchi.
Trainer: Karl Rappan
FC Basel Cinguetti, Grauer, Favre, Elsässer, Vonthron, Hufschmid, Rupf, Losa, Grieder, Suter, Kappenberger.
Trainer: Eugen Rupf

WiederholungsspielBearbeiten

Paarung   Grasshopper Club Zürich  FC Basel
Ergebnis 3:2 (0:2)
Datum 25. Mai 1942 um 15:00 Uhr
Stadion Stadion Wankdorf, Bern
Zuschauer 14.000
Schiedsrichter J. Lutz (Genève)
Tore 0:1 Schmidlin (15.)
0:2 Schmidlin (37.)
1:2 Grübenmann (46.)
2:2 Grübenmann (52.)
3:2 Neukom (71.)
Grasshopper Club Zürich Huber, Minelli, Weiler, Springer, Sulger, Rickenbach, Bickel, Amadò, Grübenmann, Friedländer, Neukom.
Trainer: Karl Rappan
FC Basel Cinguetti, Favre, Grauer, Hufschmid, Vonthron, Elsässer, Kappenberger, Suter, Rupf, Losa, Schmidlin.
Trainer: Eugen Rupf

EinzelnachweiseBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Schweizerische Nationalbibliothek (NB)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Forfeit.
  2. US Bienne-Boujean per Münzwurf qualifiziert.
  3. FC Basel per Münzwurf qualifiziert.