Schwab Foundation for Social Entrepreneurship

Die Schwab Foundation for Social Entrepreneurship ist eine 1998 vom Ehepaar Klaus und Hilde Schwab gegründete Nichtregierungsorganisation mit dem Ziel, Sozialunternehmertum zu fördern.[1]

Mit dem Preis „Social Entrepreneur of the Year“ zeichnet die Stiftung Personen und Organisationen aus, die (in deren Sicht) mit innovativen Ideen, Produkten oder Angeboten soziale Ziele verfolgen und dabei unternehmerisch vorgehen. Die Ausgezeichneten werden fortan im Netzwerk gefördert. Die Stiftung führt auch Trainingsseminare für Sozialunternehmer durch.

StiftungsratBearbeiten

(Stand August 2014[2])

WettbewerbBearbeiten

Die Schwab Stiftung förderte bis 2011 Sozialunternehmer alljährlich mit der Auszeichnung "Social Entrepreneur des Jahres" und zeichnet damit "soziales Handeln und unternehmerisches Denken" in mehr als 30 Ländern aus. In Deutschland waren die Unternehmensberatung The Boston Consulting Group (BCG) und die FINANCIAL TIMES DEUTSCHLAND (FTD) Partner des Wettbewerbs.[3]

Die Auszeichnung ging bisher u. a. an:

2010: iq consult – Norbert Kunz

2009: foodwatchThilo Bode

2008: Ethno-Medizinisches Zentrum – Ramazan Salman

2007: wellcome – Rose Volz-Schmidt

2006: Kinderzentrum Kunterbunt – Björn Czinczoll

2005: Off-Road-Kids – Markus Seidel

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Das Vermächtnis des Klaus Schwab. Stiftung für Social Entrepreneurship. wiwo.de, 29. Januar 2007, abgerufen am 23. August 2014.
  2. Foundation Board. schwabfound.org, abgerufen am 19. August 2014 (englisch).
  3. Social Entrepreneur des Jahres. Abgerufen am 9. Dezember 2021.