Schul-Synagoge (Warschau)

Die Schul-Synagoge von Warschau war die Synagoge der jüdischen Schule der Warschauer Juden.

Die Schul-Synagoge

GeschichteBearbeiten

Die Schulsynagoge befand sich an der Jagiellonian-Straße 28 in Warschau. Das Gebäude wurde im Auftrag des jüdischen Gemeindevorstehers Michał Bergson (1831–1919), dem Sohn des Ber Sonnenberg und Enkelsohn von Szmul Zbytkower, in den Jahren 1911–1914 nach Plänen der jüdischen Architekten Henryk Stifelman (1871–1938) und Stanislav Weiss errichtet und von den Nazis am 15. Mai 1943 vernichtet.

WeblinksBearbeiten

Koordinaten: 52° 15′ 9,2″ N, 21° 2′ 5″ O