Schmalkeilriemen

Der Schmalkeilriemen ist ein Antriebsriemen. Er unterscheidet sich vom gängigen Keilriemen durch seine spitz zulaufende Form, weswegen er im Profil höher ist. Er wurde speziell für den Maschinenbau entwickelt, um den höheren Leistungsanforderungen gerecht zu werden. Im Gegensatz zu herkömmlichen Antriebsriemen hat er eine höhere Leistungsübertragung und läuft wesentlich ruhiger. Er heißt deshalb auch Hochleistungsriemen. Schmalkeilriemen gibt es in den gängigen Größen SPZ (9,7 mm in der Breite) SPA (12,7 mm), SPB (16,3 mm) sowie SPC (22,0).

LiteraturBearbeiten

  • Waldemar Steinhilper (Hrsg.), Bernd Sauer (Hrsg.): Konstruktionselemente des Maschinenbaus 2: Grundlagen von Maschinenelementen für Antriebsaufgaben. 6. Auflage. Springer 2008, ISBN 978-3-540-76653-7, S. 583–584. (Auszug in der Google-Buchsuche)

WeblinksBearbeiten