Schloss Blumenthal (Aichach)

Schloss in Deutschland
Östlicher Torturm

Das Schloss Blumenthal im Weiler Blumenthal liegt am Fluss Ecknach zwischen dem Aichacher Ortsteil Klingen und der Gemeinde Sielenbach bzw. dem bayerischen Wallfahrtsort Maria Birnbaum (Landkreis Aichach-Friedberg).

GeschichteBearbeiten

 
Schloss Blumenthal um 1700

Das ursprünglich vierflügelige Wasserschloss im Stil der Renaissance mit einem umfangreichen vorgelagerten Wirtschaftshof wurde erstmals 1296 urkundlich erwähnt. Es war eine Kommende des Deutschen Ordens in der Deutschordensballei Franken und ab 1396 Hauptsitz der Komture. Durchgreifende Umbauten fanden in der zweiten Hälfte des 16. und der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts statt. Ab 1806 befand sich die Anlage knapp 200 Jahre lang im Besitz der Fuggerschen Stiftungs-Verwaltung. Im Rahmen dieses Besitzerwechsels wurden wahrscheinlich drei der vier Renaissanceflügel abgebrochen.

2007 wurde Schloss Blumenthal von privaten Investoren übernommen.[1] Das Ensemble wird derzeit im Rahmen eines touristischen und gastronomischen Nutzungskonzeptes restauriert.

In der weitläufigen Schlossanlage sind das alte Brauereigebäude, der Biergarten und die barocke Schlosskapelle St. Maria sehenswert.

Östlich von Blumenthal steht die 1608 errichtete St.-Georgs-Kapelle, von der nach der Säkularisation nur der Turm erhalten blieb.[2]

LiteraturBearbeiten

  • Helmut Rischert: Der Deutsche Orden im Wittelsbacher Land. Die Kommende Blumenthal. Stadt Aichach, Aichach 2010, ISBN 978-3-00-030864-2.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Mehrgenerationenprojekt: Alle sind Chef - Acht Unternehmerfamilien aus München haben vor fünf Jahren Schloss Blumenthal bei Aichach gekauft. Mit viel Einsatz und viel Geld bringen sie die malerische Anlage zum Blühen. Die Geschichte eines Lebenstraums (Memento des Originals vom 7. Januar 2018 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.augsburger-allgemeine.de - (Augsburger Allgemeine vom 26. Oktober 2011)
  2. Wenn Blätter fallen, wird Ruine sichtbar - Turm von St. Georg bei Schloss Blumenthal - (Aichacher Nachrichten vom 10. November 2015)

WeblinksBearbeiten

Commons: Schloss Blumenthal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 48° 25′ 15,2″ N, 11° 8′ 51,3″ O