Schituf weAchwa

Israelische Partei

Schituf weAchwa (arabisch مشاركة وأخوة; hebräisch שיתוף ואחווה, lit. Kooperation und Brüderlichkeit) war eine israelisch-arabische politische Partei in Israel, die für die Wahlen 1959 gegründet wurde. Sie war mit der Mapai assoziiert.

Schituf weAchwa
arabisch مشاركة وأخوة
hebräisch שיתוף ואחווה
deutsch Kooperation und Brüderlichkeit
Gründung 1959
Parlamentssitze 2

Bei den Wahlen 1959 erhielt die Partei 1,1 % der Stimmen und zwei Sitze: Abgeordnete waren Labib Hussein Abu Rokan und Yussef Diab. Aufgrund der Tatsache, dass die Partei mit der Mapai assoziiert war, war sie Teil der Koalitionsregierung.

Bei den Wahlen im Jahre 1961 erhielt die Partei 1,9 %, der Stimmen und überholte damit Kidma wePituach und war die stärkste israelisch-arabische Partei in der Knesset. Mit ihren vier Sitzen war sie während der fünften Legislaturperiode in allen drei Regierungskoalition vertreten. Sowohl Abu Rochan als auch Diab wurden durch Dschabar Muʿaddī und Diyab Obeid ersetzt.

Bei den Wahlen 1965 erhielt die Partei nur noch 1,3 % der Stimmen, behielt jedoch ihre beiden Sitze und war Teil der Regierungskoalition.

Am 5. Juli 1966 fusionierte die Partei mit Kidma wePituach, um Zusammenarbeit und Entwicklung zu gründen. Das Bündnis brach jedoch am 1. Januar 1967 wieder auseinander. Am 11. April 1967 verließ Muʿaddī die Partei, um eine neue Partei, die HaSi’a haDrusit haJisra’elit zu gründen, obwohl er in der Knesset Abgeordneter der Kidma wePituach war.

Abgeordnete in der KnessetBearbeiten

Knesset
(Anzahl Mandate)[1]
Abgeordnete der Knesset Anmerkungen
Vierte
(2)
Labib Hussein Abu Rokan, Yussef Diab
Fünfte
(2)
Dschabar Muʿaddī, Diyab Obeid
Sechste
(2)
Dschabar Muʿaddī, Diyab Obeid
Siebte
(2)
Elias Nahale, Diyab Obeid

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Shituf Ve-achva. In: Parliamentary Groups. Knesset, abgerufen am 20. Dezember 2015 (englisch).