Schierlings-Wasserfenchel

Art der Gattung Wasserfenchel (Oenanthe)

Der Schierlings-Wasserfenchel (Oenanthe conioides) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Wasserfenchel innerhalb der Familie der Doldenblütler (Apiaceae). Diese Wasser- und Sumpfpflanze ist ein seltener Endemit.

Schierlings-Wasserfenchel
Systematik
Ordnung: Doldenblütlerartige (Apiales)
Familie: Doldenblütler (Apiaceae)
Unterfamilie: Apioideae
Tribus: Oenantheae
Gattung: Wasserfenchel (Oenanthe)
Art: Schierlings-Wasserfenchel
Wissenschaftlicher Name
Oenanthe conioides
Lange

BeschreibungBearbeiten

Vegetative MerkmaleBearbeiten

Der Schierlings-Wasserfenchel ist eine mehrjährige krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen von bis zu 200 Zentimetern. Die wechselständig angeordneten Laubblätter sind doppelt gefiedert mit schmalen Zipfeln. Die Überwasserblätter haben schmale rautenförmige, an Asplenium adiantum-nigrum erinnernde Blattabschnitte.[1]

Generative MerkmaleBearbeiten

Die Blütezeit reicht von Juni bis August. Die Blüten treten in Dolden 1. Ordnung auf, die wiederum zu Dolden 2. Ordnung angeordnet sind. Alle Einzelblüten sind gestielt.

VorkommenBearbeiten

Der Schierlings-Wasserfenchel ist ein Endemit im Gebiet der Tide-Elbe. Weltweit einzigartig wächst der Schierlings-Wasserfenchel nur noch vom Hamburger Holzhafen bis etwa zur Staustufe Geesthacht. Die größten verbliebenen Bestände befinden sich im Jahre 2015 im Naturschutzgebiet Heuckenlock an der Süderelbe.[2] Er ist eine Charakterart des Nasturtio officinale-Oenanthetum conioidis, einer Röhricht-Assoziation, aus dem Verband Sparganio-Glycerion.[1] Die Art spielt in der Diskussion und Rechtsstreit um die weitere Elbvertiefung eine Rolle.

GefährdungBearbeiten

Der Schierlings-Wasserfenchel ist nach der Roten Liste der Farn- und Blütenpflanzen Deutschlands (Korneck et al. 1996) als „vom Aussterben bedroht“ bewertet. Es handelt sich um eine endemische Art, sodass für die Arterhaltung sowohl für den Bund als auch für die betroffenen Länder eine besondere Verantwortlichkeit besteht, weshalb sie als eine nationale Verantwortungsart innerhalb der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt der Bundesregierung eingestuft wurde.[3]

Die Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie 92/43/EWG (FFH-Richtlinie) stuft den Schierlings-Wasserfenchel als prioritäre Art ein. Dieser Status verpflichtet die Bundesrepublik Deutschland zur möglichst umgehenden Durchführung von Schutzmaßnahmen, die den Erhaltungszustand dieser Art verbessern.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Erich Oberdorfer: Pflanzensoziologische Exkursionsflora für Deutschland und angrenzende Gebiete. 8. Auflage. Stuttgart, Verlag Eugen Ulmer, 2001. ISBN 3-8001-3131-5. Seite 715.
  2. Neubecker, Jacqueline et al.: FFH-Monitoring des Schierlings-Wasserfenchels (Oenanthe conioides) in Hamburg, Erfassung 2015. Hamburg 2016.
  3. Arten in besonderer Verantwortung Deutschlands auf der Homepage des Bundesamtes für Naturschutz, abgerufen am 3. Juni 2016

WeblinksBearbeiten