Hauptmenü öffnen
Schienennetz Tunesiens

Der Schienenverkehr in Tunesien wird heute einerseits von der Société nationale des chemins de fer tunisiens betrieben. Zweiter Anbieter ist die Société des transports de Tunis, die die Stadtbahn Tunis betreibt.

GeschichteBearbeiten

In Tunesien wurden sowohl Strecken in Normalspur – vornehmlich in der westlichen Hälfte des Landes, als auch in Meterspur im Osten und Südosten des Landes errichtet. Netze in beiden Spurweiten bestehen bis heute und treffen sich in Tunis, wo doppelspurige Gleisanlagen sowohl in den Hafen als auch in den Hauptbahnhof Tunis Ville führen. Ergänzt wurde diese Eisenbahninfrastruktur um Bahnen in der Spurweite 600 mm, die vorrangig Industrie- und Bergwerksbetrieben sowie dem Militär dienten. Diese sind soweit sie nicht umgespurt wurden heute stillgelegt.

SNCFT heuteBearbeiten

Die Société Nationale des Chemins de Fer Tunisiens ist eine Staatsbahn, die Personen und Güterverkehr auf einem Streckennetz von 2167 km betreibt.[1]

Stadtbahn TunisBearbeiten

Nachdem 1960 die Straßenbahn in Tunis stillgelegt worden war, wurde 1981 in Vorbereitung auf eine U-Bahn in Tunis die Société de métro léger de Tunis (SMLT) gegründet, die 2003 in der Société des transports de Tunis aufgegangen ist. Eine erste Strecke eines Stadtbahnsystems in Spurweite 1435 mm ging 1985 in Betrieb, weitere folgten.

LiteraturBearbeiten

  • Neil Robinson: World Rail Atlas and historical summary. Vol. 7: North, East and Central Africa. World Rail Atlas Ltd., 2009. ISBN 978-954-92184-3-5, S. 74ff, Taf. 10ff.

EinzelnachweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Schienenverkehr in Tunesien – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien