Hauptmenü öffnen

Der Schienenverkehr in Nepal wird auf kurzen grenzüberschreitenden Zweigstrecken des indischen Breitspurnetzes abgewickelt, die nur dem Güterverkehr dienen.[1] Größere Projekte für den Anschluss an China und den Bau einer Strecke durch Nepal sind in Vorbereitung.

GeschichteBearbeiten

In den Jahren 1927 und 1937 wurden je eine ungefähr 50 km lange Schmalspurbahnen in Nepal eröffnet, die den Anschluss an das indische Breitspurnetz herstellten. Beide Strecken wurden in den 2000er Jahren aufgelassen und durch kurze Breitspurstrecken ersetzt, die zu den Trockenhäfen auf nepalesischem Boden an der Grenze zu Indien führen.

NetzBearbeiten

VergangenheitBearbeiten

Nepal Government RailwaysBearbeiten

Die erste Eisenbahnstrecke in Nepal wurde 1927 von der Nepal Government Railways angelegt und führte von Raxaul im Bundesstaat Bihar in Indien nach Amlekhganj in Nepal. Sie war 48 km lang, wovon zwei Kilometer auf indischem Boden lagen, und wurde in einer Spurweite von 762 mm gebaut. Der Betrieb wurde 1965 eingestellt. Ein Teil der Strecke wurde anschließend für eine 5,4 km lange[1] Stichbahn von Raxaul zum Trockenhafen in Sirsiya bei Birgunj genutzt. Die 2005 eröffnete neue Breitspurstrecke wird ausschließlich von Güterzügen der Indian Railways genutzt.[2]

Janakpur RailwayBearbeiten

Im Jahre 1937 wurde eine weitere 53 km lange Strecke – ebenfalls in 762 mm Spurweite, von Bijalpura über Janakpur nach Jaynagar in Bihar gebaut, wo es einen Anschluss an das indische Breitspurnetz gab. Der größte Teil der Strecke lag in Nepal, nur drei Kilometer lagen auf indischem Boden. Nach einem Brückeneinsturz wurde der Abschnitt von Bijalpura nach Janakpur 2001 eingestellt. Die restlichen 29 km der Strecke von Janakpur nach Jaynagar wurden weiter betrieben und sporadisch für den lokalen Personen- und Güterverkehr genutzt, bis die Strecke 2014 für den Umbau auf Breitspur geschlossen wurde. Im Jahre 2017 wurde die Strecke als Zweigstrecke von Indian Railways bis Khajuri wieder eröffnet.[2] Die Lokomotiven der alten Janakpur Railway waren im Juni 2017 noch vorhanden.[3]

GegenwartBearbeiten

Nepal ist mit zwei kurzen Breitspurstrecken an das Schienennetz der Indian Railways angeschlossen:

Aktive Eisenbahnstrecken in Nepal
Bhf Nepal Bhf Indien Länge eröffnet
Birgunj Raxaul 5,6 km 2005
Khajuri Chanha Jaynagar 8,5 km 2017

ZukunftBearbeiten

Anbindung an ChinaBearbeiten

Am 21. März 2016 vereinbarten der chinesische Präsident Xi Jinping und Nepals Premierminister Khadga Prasad Sharma Oli den Bau einer neuen Eisenbahnverbindung zwischen den beiden Ländern durch Tibet.[4] Im Jahr 2018 wurde mit China eine Absichtserklärung über den Bau der Strecke unterzeichnet, die Kathmandu über den Grenzübergang bei Rasuwa Gadhi an das bestehende chinesische Netz bei Xigazê anschließen würde. Die Strecke würde in der in China üblichen Normalspur (1435 mm) gebaut werden, wobei etwa 115 km der Strecke in Nepal liegen würden. Die Strecke könnte bis 2022 fertiggestellt sein.[5]

Ausbau Anbindung an IndienBearbeiten

Indien plant, die beiden bestehenden Breitspurstrecken weiter ins Landesinnere von Nepal zu bauen und vier weitere Grenzübergänge mit Schienen auszurüsten:[6]

  • Die Strecke von Raxhaul soll bis Kathmandu verlängert werden.[5]
  • Die Strecke von Jaynagar soll bis 2018 über Janakpur den Endbahnhof Kurtha erreichen.[5] In zwei weiteren Phasen soll zuerst Bhangaha im Distrikt Mahottari erreicht werden und dann Bardibas.[3]
  • Eine neue Strecke soll von Jogbani nach Biratnagar gebaut werden und 2018 eröffnet werden.[5] Die Fortsetzung bis Katahari ist im Bau.[7]
  • Eine neue kurze Strecke soll Kankarbhitta ganz in Osten von Nepal an das Schienennetz bei New Jalpaiguri anschließen.[5]
  • Die Strecke von Gorakhpur (Indien) soll über Nautanwa hinaus bis Siddharthanagar verlängert werden.[5]
  • Die Strecke von Bahraich soll über Nepalganj Road über die Grenze nach Nepalgunj.[5]

Projekte innerhalb NepalsBearbeiten

Mechi–Mahakali-BahnBearbeiten

Gegen 2010 tauchte der Vorschlag für den Bau einer 945 km langen elektrifizierten Strecke von West nach Ost durch Nepal auf. Die Bahn soll von Kankarbhitta in der Verwaltungszone Mechi über Bhim Datta in der Verwaltungszone Mahakali bis zur indischen Grenze bei Gaddachowki führen. Der Bau des ersten Abschnittes Bardibas–Simara begann am 15. Juni 2014 mit einer Grundsteinlegung.[8] Der detaillierte Projektplan für die ganze Strecke soll im November 2018 vorliegen.[9]

Metro KathmanduBearbeiten

Im Jahre 2012 hatte ein Konsortium von koreanische und nepalesischen Beratungsfirmen einen Anfangsbericht über die Machbarkeit einer U-Bahn in Kathmandu beim Eisenbahnministerium eingereicht. Der Bericht hatte vorgeschlagen, fünf Strecken im Kathmandutal zu bauen – vier innerhalb der Ring Road und eine um die Ring Road herum. Die Kosten für den Bau des 77 km langen Netzwerks wurden auf 330 Mia. nepalesische Rupien (4,12 Mia. Euro) geschätzt. Ende 2017 wurde die detaillierte Machbarkeitsstudie und die Erstellung eines detaillierten Projektplans in Auftrag gegeben.[10]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b ESCAP (Hrsg.): Monograph Series on Transport Facilitation of International Railway Transport in Asia and the Pacific. 2013, 2. Current operational status of international railway transport in the region, S. 7–8 (unescap.org).
  2. a b Glyn Williams: Railways in Nepal. 2018;.
  3. a b India to resume services on rail link with Nepal after successful trial. In: Hindustan Times. 12. August 2018 (hindustantimes.com).
  4. Himalayan snub for India as Nepal signs railway deal with China. In: Rediff News (englisch). 21. März 2016, abgerufen am 25. Mai 2016.
  5. a b c d e f g India, Nepal decide to upgrade road and cross-border rail links. In: The Times of India. 7. April 2018 (indiatimes.com).
  6. Mechi - Mahakali Electric Railway construction launched. In: Railway Gazette. 15. Dezember 2018 (zdf.de [abgerufen am 10. März 2019]).
  7. Facts on railways. In: The Himalayan Times. 17. Oktober 2017 (thehimalayantimes.com).
  8. Mechi - Mahakali Electric Railway construction launched. In: Railway Gazette. 19. Juni 2014 (railwaygazette.com).
  9. DPR of East-West Electric Rail by Nov 2018. In: The Himalayan Times. 24. September 2017 (thehimalayantimes.com).
  10. Kathmandu Post (Hrsg.): Metro rail project moves ahead. 14. November 2017 (ekantipur.com).