Scheppau (Königslutter am Elm)

Stadtteil von Königslutter am Elm

Scheppau ist ein Ortsteil der Stadt Königslutter am Elm im Landkreis Helmstedt und hat derzeit ca. 208[2] Einwohner.

Scheppau
Koordinaten: 52° 17′ 21″ N, 10° 45′ 5″ O
Einwohner: 208 (1. Feb. 2020)[1]
Postleitzahl: 38154
Vorwahl: 05306
Dorfpartie
Dorfpartie

GeografieBearbeiten

LageBearbeiten

Scheppau liegt unmittelbar nördlich des Riesebergs. Von Südwesten nach Nordosten durchfließt die gleichnamige Scheppau den Ort. Scheppau gehört zur sogenannten Rundlings-Insel um den Rieseberg, noch Mitte des 18. Jahrhunderts war die Struktur des Rundlings sehr gut zu erkennen.[3]

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

Öffentliche EinrichtungenBearbeiten

Scheppau verfügt über eine Freiwillige Feuerwehr. In Scheppau befindet sich darüber hinaus eine 1977[4] gegründete Freizeit- und Bildungsstätte, die vom Landkreis Helmstedt getragen wird.[5]

InfrastrukturBearbeiten

Ca. zwei Kilometer nordwestlich von verläuft die Bundesautobahn 39, dort befindet sich an der L633 eine Anschlussstelle, die nach dem Dorf benannt ist. Der Ort verfügt über drei Bushaltestellen und somit eine Anbindung an den ÖPNV.

ReligionBearbeiten

 
Kirche

Die evangelisch-lutherische St. Nikolaikirche befindet sich im westlichen Bereich des Ortes. Es handelt sich um eine kleine Kirche mit Fachwerkturm, sie gehört zur Propstei Königslutter der Evangelisch-lutherischen Landeskirche in Braunschweig.[6]

WeblinksBearbeiten

Commons: Scheppau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. [1] Statistik Stadt Königslutter
  2. Stadt Königslutter am Elm: Königslutter – Daten. In: Website der Stadt Königslutter am Elm, 8. März 2020. Abgerufen am 8. März 2020.
  3. *** Rundlings-Insel am Rieseberg - Kaiserdom zu Königslutter ***. Abgerufen am 8. März 2020.
  4. Sebahat Arifi: So viel leben in der Bude. In: Wolfsburger Nachrichten. Ausgabe vom 17. März 2020.
  5. Landkreis Helmstedt - Freizeit & Tourismus - Freizeitheim Scheppau. Abgerufen am 8. März 2020.
  6. Ev.-luth. Kirchengemeindeverband Königslutter – Scheppau. Abgerufen am 8. März 2020.