Hauptmenü öffnen
Schaumburger Verkehrs-Gesellschaft mbH
Schaumburger Verkehrsgesellschaft 2016 logo.svg
Basisinformationen
Unternehmenssitz Stadthagen
Webpräsenz www.svg-schaumburg.de
Bezugsjahr 2013
Eigentümer Transdev GmbH 51 %, RegioBus Hannover GmbH 49 %
Geschäftsführung Winfried Erichlandwehr, Jörg Seehausen
Betriebsleitung Dirk Nolte
Verkehrsverbund Verkehrsgemeinschaft Landkreis Schaumburg (VLS)
Mitarbeiter 25
Linien
Bus 16
Anzahl Fahrzeuge
Omnibusse 80
Statistik
Fahrgäste 3,85 Mio. pro Jahr
Fahrleistung 2,7 Mio. km pro Jahr
Betriebseinrichtungen
Betriebshöfe 1
altes Logo der Schaumburger Verkehrsgesellschaft bis 2015

Die Schaumburger Verkehrs-Gesellschaft mbH (SVG) ist das größte regionale Verkehrsunternehmen im Landkreis Schaumburg. Das Unternehmen führt auf 16 Linien den öffentlichen Personennahverkehr mit etwa 80 Bussen im Raum Stadthagen durch.

GeschichteBearbeiten

Das Unternehmen ist seit dem 1. Januar 1991 ein Tochterunternehmen der Transdev GmbH und der RegioBus Hannover. Zuvor war es ein Tochterunternehmen der DEG-Verkehrs GmbH und der Regionalverkehr Hannover.

Im Jahre 1998 wurde mit dem Unternehmen Ruhe-Reisen GmbH die gemeinsame Tochtergesellschaft Schaumburger Bus-Service GmbH (SBS) gegründet. Dieses Tochterunternehmen ist für den Bau und den Betrieb des gemeinsamen Betriebshofes verantwortlich.

Am 1. September 2000 wurde der Betriebshof in Stadthagen eröffnet.

LinienübersichtBearbeiten

  • 2004 Bad Nenndorf – Minden (Abschnitt Stadthagen – Minden)
  • 2006 Stadthagen – Obernkirchen – Rinteln
  • 2008 Stadthagen – Lindhorst – Rodenberg
  • 2010 Steinhude – Sachsenhagen – Stadthagen
  • 2014 Stadthagen – Apelern – Pohle – Lauenau
  • 2015 Bad Nenndorf – Rodenberg – Soldorf – Reinsdorf – Wiersen
  • 2016 Bad Nenndorf – Rodenberg – Lauenau – Pohle – Messenkamp (– Schmarrie)
  • 2020 Rinteln – Rehren – Lauenau – (Bad Nenndorf – Haste)
  • 2021 Rinteln – Rolfshagen – Kathrinhagen – Rehren
  • 2022 Rinteln – Exten – Friedrichswald – Heßlingen
  • 2023 Rehren – Rolfshagen – Obernkirchen
  • 2024 Rinteln – Exten – Hohenrode – Rumbeck
  • 2025 Rinteln – Kleinenbremen – Bückeburg
  • 2026 Bückeburg – Obernkirchen – Krainhagen
  • 2121 Stadthagen – Niedernwöhren – Loccum
  • 2602 Haste – Bad Nenndorf – Rodenberg – Lauenau (– Eimbeckhausen)

WeblinksBearbeiten