Scharrel (Saterland)

deutsche Ortschaft, Teil der Gemeinde Saterland

Scharrel (saterfriesisch Skäddel oder Schäddel) ist ein Ortsteil der Gemeinde Saterland im Landkreis Cloppenburg in Niedersachsen.

Scharrel
Gemeinde Saterland
Wappen von Scharrel
Koordinaten: 53° 4′ 18″ N, 7° 42′ 26″ O
Einwohner: 2478 (2006)
Eingemeindung: 1. März 1974
Postleitzahl: 26683
Vorwahl: 04492
Scharrel (Niedersachsen)
Scharrel

Lage von Scharrel in Niedersachsen

Bild von Scharrel
Kirche St. Peter und Paul in Scharrel
Historisches Bauernhaus

GeographieBearbeiten

Das Dorf liegt eingeschlossen östlich der B 72 und westlich Bahnstrecke Cloppenburg–Ocholt. Nördlicher Nachbar ist Ramsloh.

Nördlich der Ortslage befindet sich das gleichnamige Naturschutzgebiet Scharrel und nordöstlich das Naturschutzgebiet Hollener Moor.

GeschichteBearbeiten

Nachdem im Jahr 1821 in Scharrel 29 Häuser abbrannten, wurde sechs Kilometer südlich eine neue Siedlung unter dem Namen Neu-Scharrel gegründet.[1] Scharrel hatte in den 1850er Jahren 1359 Einwohner, die sich auf die Bauerschaften Neu-Scharrel (453) und Scharrel (755) mit Fermesand (72) und Sedelsberg (79) verteilten.[1] Im Jahr 1910 hatte Scharrel 1049 Einwohner und Neu-Scharrel 489.[2]

In Scharrel gab es in den 1850er Jahren zwei Schulen, davon eine in Scharrel mit 157 Schülern und eine in Neu-Scharrel mit 92 Schülern.[1]

EingemeindungenBearbeiten

Durch die Gebietsreform wurde Scharrel am 1. März 1974 gemeinsam mit Ramsloh und Strücklingen zur Gemeinde Saterland zusammengefasst.[3]

WeblinksBearbeiten

Commons: Scharrel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Karl Georg Böse (Hrsg.): Das Grossherzogthum Oldenburg. topographisch-statistische Beschreibung desselben. Gerhard Stalling, Oldenburg 1862, S. 554 f. (Digitalisat in der Google-Buchsuche [abgerufen am 10. November 2017]).
  2. Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900. Großherzogtum Oldenburg - Herzogtum Oldenburg - Amt Friesoythe. Abgerufen am 10. November 2017.
  3. Zahlen, Daten, Fakten. Abgerufen am 10. November 2017.