Hauptmenü öffnen

Das Scharlatan Theater wurde 1985[1] von Ali Wichmann in Hamburg gegründet.[2] Es ist eines der größten Unternehmenstheater in Deutschland.[3][4][5]

GeschichteBearbeiten

Als Initialzündung der Theatergründung sieht Wichmann, Maschinenbauer mit Staatsexamen in Philosophie, das Engagement seiner damaligen Straßentheatertruppe durch die Stadtreinigung Westberlins im Jahr 1985, wodurch die Stadtreinigung beabsichtigte, den Mitarbeitern den höflichen Umgang mit Passanten zu zeigen.[2] Das erste Bühnenprogramm des in Hamburg neu gegründeten Theaters war Nepal von Urs Widmer. Im Jahr 1989 erfolgte der Umzug in die ersten eigenen Theaterräume und 1997 die Fokussierung auf den Bereich Unternehmenstheater. 2007 erreichte das Theater 300 Auftritte innerhalb eines Jahres.[5]

Das Theater hat (Stand: 2015) 15 fest angestellte Mitarbeiter und über 40 freie Mitarbeiter und produziert durchschnittlich 150 Unternehmenstheater-Projekte im Jahr.[4] Matthias Simon, verantwortlicher Leiter für den Bereich Workshop und Training am Scharlatan Theater, bezeichnet es als das älteste und größte Unternehmenstheater in Deutschland.[3]

AuszeichnungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Aljoscha Grabowski: Unternehmenstheater Scharlatan feiert 30. Geburtstag. In: www.memo-media.de. 13. April 2015, abgerufen am 14. August 2019.
  2. a b Myriam Apke (Interview mit Ali Wichmann): Scharlatan Theater: „Gutes Management hat mit Hierarchie nichts mehr zu tun“. In: Zeit online. 11. August 2019, abgerufen am 14. August 2019.
  3. a b Matthias Simon: Unternehmenstheater – mit spielerischen Methoden zum Erfolg. Teil 1. In: Die Wirtschaftsmediation. Nr. 2, 2015, S. 8–11 (scharlatan.de [PDF]).
  4. a b Matthias Simon: Unternehmenstheater – mit spielerischen Methoden zum Erfolg. Teil 2. In: Die Wirtschaftsmediation. Nr. 3, 2015, S. 28–29 (scharlatan.de [PDF]).
  5. a b c Ein Blick zurück nach vorne. In: scharlatan.de. Abgerufen am 14. August 2019.