Hauptmenü öffnen

Schan Widenow

bulgarischer Politiker, Ministerpräsident von Bulgarien

Schan Wasilew Widenow (auch Žan Vasilev Videnov geschrieben, bulgarisch Жан Василев Виденов; * 22. März 1959 in Plowdiw) war von 1991 bis 1996 Vorsitzender der Bulgarischen Sozialistischen Partei (BSP) und von 1995 bis 1997 Premierminister von Bulgarien.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Widenow studierte an der English Language School (ELS) in Plowdiw, ohne jedoch einen Abschluss zu erlangen. Diesen erwarb er vom Staatlichen Moskauer Institut für Internationale Beziehungen im Studiengang Außenwirtschaftsbeziehungen.

Nach dem Wahlsieg seiner Partei wurde er am 25. Januar 1995 Premierminister. Die Politik seiner Regierung war aber bald sehr umstritten, wirtschaftlich geriet der Staat in den Ruin. Am 13. Februar 1997 trat er nach langen Verhandlungen mit der Opposition zurück, nachdem eine Gruppe von Protestierenden das Parlamentsgebäude gestürmt hatte (siehe Geschichte Bulgariens).

Widenow ist verheiratet und hat einen Sohn. Er spricht Englisch, Russisch sowie Arabisch, heute unterrichtet er an einer privaten Universität in Bulgarien.

Im Januar 2009 ist er aus der Bulgarischen Sozialistischen Partei ausgetreten. Er unterrichtet an der Universität Plowdiw Ökonomie und Europrojekte und lebt bescheiden.[1]

PersönlichkeitBearbeiten

Nach den Worten des bekannten bulgarischen Politikers Georges Gantschew habe Widenow aus den neueren Premierministern vor 2008 als einziger keine Stotinka gestohlen.[2] Er nennt ihn einen Adeligen in seiner Seele (благородник по душа), den diese verkommene scheinkommunistische Partei ruiniert, eliminiert habe[3]. Die finanzielle Krise in Bulgarien, die das Ende der Regierung Schan Widenows geprägt hat, führt Georges Gantschew auf die Ankunft der Leute von George Soros in Bulgarien zurück[4]. Ilija Boschinow, der Vorsitzende der Bulgarischen Linken Koalition, der die BSP von links kritisiert, hat Widenow als „ordentlichen und reinen Menschen“ gelobt und in seine Partei Die bulgarische Linke eingeladen[5]. Der ehemalige Bürgermeister von Sofia und Vorsitzender der Grünen Partei Alexander Karakatschanow bezeichnete in einem Interview Schan Widenow als einen ehrlichen Menschen. Er sei nach seinem Sturz im Jahre 1997 von seiner Partei BSP verlassen; Schan Widenow habe nichts zu essen gehabt und einen Moskwitsch gefahren[6].

Nach den Worten Alexander Karakatschanows sei Schan Widenow ein ein bisschen zurückgehaltener Mensch, der die Sachen nicht bekämpfen könne[6].

TriviaBearbeiten

Er ist berühmt durch seine Aussage: „Ganz Europa, von Vancouver bis Wladiwostok.“

QuellenBearbeiten

  1. Разочарован, Жан Виденов напусна БСП (Memento des Originals vom 23. Januar 2009 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/dnes.dir.bg, Dnes
  2. Само Жан Виденов не открадна нито стотинка
  3. Georges Gantschew in der Sendung Ljuba Kulesitsch gegenüber (Memento des Originals vom 31. Mai 2012 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/tv7.bg, TV7 vom 27. Mai 2012, 12 Min.
  4. Жорж Ганчев: Ще спасявам Отечеството като Георги Раковски!@1@2Vorlage:Toter Link/newsmaker.bg (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., Ich werde das Vaterland wie Georgi Rakowski retten
  5. Червени отцепници искат с Жан (Memento des Originals vom 2. April 2009 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.vsekiden.com
  6. a b Interview mit Alexander Karakatschanow in der Zeitung Wochenende (bulgarisch Уикенд), 19-25 май 2012, стр. 23