Hauptmenü öffnen

Sbiba (auch Sabibah; arabisch سبيبة) ist eine Stadt mit etwa 6.000 und eine Delegation mit gut 40.000 Einwohnern im Gouvernement Kasserine im Zentrum Tunesiens.

Sbiba
Verwaltung
Staat TunesienTunesien Tunesien
Gouvernement Kasserine
Délégation(s) Sbiba
Postleitzahl 1270
Demographie
Bevölkerung 41.189 Einw. (2014[1])
Geographie
Höhe 630 m
Sbiba (Tunesien)
Sbiba
Sbiba
Koordinaten 35° 33′ N, 9° 4′ OKoordinaten: 35° 33′ N, 9° 4′ O

Inhaltsverzeichnis

LageBearbeiten

Sbiba liegt in einer Höhe von ca. 620 bis 650 m ü. d. M. im Westen Tunesiens in der Dorsale des Tellatlas. Die Landeshauptstadt Tunis ist ca. 215 km (Fahrtstrecke) in nordöstlicher Richtung entfernt; die Stadt Kasserine befindet sich ca. 63 km südwestlich. Südlich der Stadt verläuft der Oued Sbiba, der jedoch nur wenige Wochen im Jahr Wasser führt.

WirtschaftBearbeiten

Die Wirtschaft der Region wird von der Landwirtschaft dominiert, insbesondere vom Obst- und Gemüseanbau (Äpfel, Tomaten). Auch der Warenschmuggel zwischen Algerien und Tunesien spielt eine nicht unbedeutende Rolle im Wirtschaftsleben der Stadt.

GeschichteBearbeiten

Sbiba war sehr wahrscheinlich eine ehemalige Berbersiedlung; die Römer erbauten in deren Nachbarschaft die Stadt Sufes, die im 6. Jahrhundert von Byzanz übernommen wurde. Die muslimischen Araber eroberten die Region in der zweiten Hälfte des 7. Jahrhunderts.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Die noch nicht restaurierten Ruinen der römischen Stadt Sufes mit den Resten eines Tempels, einer byzantinischen Festung und einer – im 7. Jahrhundert in eine Moschee umgewandelten – Kirche erheben sich unweit der heutigen Stadt.
  • Etwa 20 km südöstlich der Stadt befindet sich das Naturschutzgebiet des Djebel Mghilla.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten