Hauptmenü öffnen
Sauge
Wappen von Sauge
Staat: Schweiz
Kanton: Bern (BE)
Verwaltungskreis: Berner Juraw
BFS-Nr.: 0449i1f3f4
Postleitzahl: 2535 Frinvilier
2536 Plagne
2537 Vauffelin
Koordinaten: 589494 / 226262Koordinaten: 47° 11′ 14″ N, 7° 18′ 0″ O; CH1903: 589494 / 226262
Höhe: 707 m ü. M.
Fläche: 13,47 km²
Einwohner: 816 (31. Dezember 2017)[1]
Einwohnerdichte: 61 Einw. pro km²
Website: www.sauge-jb.ch
Karte
BielerseeFrankreichKanton JuraKanton NeuenburgKanton SolothurnKanton SolothurnVerwaltungskreis Biel/BienneVerwaltungskreis SeelandVerwaltungskreis EmmentalVerwaltungskreis OberaargauBelprahonChampozCorcelles BECorgémontCormoretCortébertCourt BECourtelaryCréminesEschertGrandval BELa Ferrière BELa NeuvevilleLoveresseMont-TramelanMoutierNods BEOrvinPerrefittePéry-La HeuttePetit-ValPlateau de DiesseRebévelierReconvilierMont-TramelanRenan BERoches BERomont BESaicourtSaint-ImierSaugeSaules BEScheltenSeehof BESonceboz-SombevalSonvilierSorvilierTavannesTramelanValbirseVilleret BEKarte von Sauge
Über dieses Bild
ww

Sauge (frz. [soːʒ]) ist eine per 1. Januar 2014 entstandene Gemeinde im Verwaltungskreis Berner Jura im schweizerischen Kanton Bern.

Sauge, mit der neuen BFS-Nr. 449, besteht aus den ehemals selbständigen Gemeinden Plagne (BFS-Nr. 440) und Vauffelin (BFS-Nr. 447).[2]

GeographieBearbeiten

Zur Gemeinde gehört auch die Siedlung Frinvillier.

GeschichteBearbeiten

Die Gemeinde Sauge entstand auf den 1. Januar 2014 durch die Fusion der vormals unabhängigen Gemeinden Plagne und Vauffelin.

WappenBearbeiten

Das Wappen von Sauge (frz. für Salbei) wurde 2014 neu geschaffen. Es erhielt von der Stiftung «Schweizer Wappen und Fahnen» die Wertung «sehr gut»[3]. Es ist ein redendes Wappen mit der Darstellung dreier Salbeiblätter und zeigt mit dem gelben Schrägbalken die Zugehörigkeit zum Kanton Bern. Damit sind auch die Farben Gold und Rot der Wappen der Einzelgemeinden wiederaufgenommen.

BevölkerungBearbeiten

Mit 816 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2017) gehört Sauge zu den mittelgrossen Gemeinden des Berner Juras.

PolitikBearbeiten

Gemeindepräsident ist Pierre-Alain Grosjean (Stand 2015).

Die Stimmenanteile der Parteien anlässlich der Nationalratswahl 2015 betrugen: SVP 37,7 %, SP 23,9 %, BDP 9,3 %, GPS 8,0 %, FDP 5,5 %, glp 5,3 %, CVP 2,6 %, PdA 2,5 %, Piraten 1,4 %, SD 1,2 %, EDU 1,2 %, EVP 1,1 %.[4]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ständige und nichtständige Wohnbevölkerung nach Jahr, Kanton, Bezirk, Gemeinde, Bevölkerungstyp und Geschlecht (Ständige Wohnbevölkerung). In: bfs.admin.ch. Bundesamt für Statistik (BFS), 31. August 2018, abgerufen am 30. September 2018.
  2. Amtliches Gemeindeverzeichnis der Schweiz. Angekündigte Änderungen 2013. Ausgabe vom 26. März 2013
  3. R. Neumann: Das sind die hässlichsten Schweizer Wappen, 20minuten, 5. April 2015, (online)
  4. Resultate der Gemeinde Sauge. Staatskanzlei des Kantons Bern, 18. Oktober 2015, abgerufen am 17. April 2016.