Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Satellite Awards/Fernsehen/Bester Nebendarsteller

Mit dem Satellite Award Bester Nebendarsteller in einer Serie, Miniserie oder einem Fernsehfilm werden die Schauspieler geehrt, die als Nebendarsteller herausragende Leistungen im Fernsehen gezeigt haben. 2002 und 2003 wurde die Auszeichnung in drei Kategorien vergeben: Dramaserie, Komödie/Musical-Serie und Miniserie/Fernsehfilm.

Statistik
Am häufigsten honorierter Nebendarsteller Neal McDonough für Boomtown und Justified (zwei Auszeichnungen)
Am häufigsten nominierter Hauptdarsteller Peter Dinklage für Game of Thrones (vier Nominierungen)
Am häufigsten nominierter Hauptdarsteller ohne Sieg Brian Dennehy für Blutige Macht – So wahr uns Mord helfe, Thanks of a Grateful Nation und Our Fathers
Jimmy Smits für Dexter und Sons of Anarchy
Neil Patrick Harris für How I Met Your Mother (je drei Nominierungen)

Es werden immer jeweils die Nebendarsteller des Vorjahres ausgezeichnet.

Inhaltsverzeichnis

Nominierungen und GewinnerBearbeiten

Ende 1990erBearbeiten

Jahr Preisträger für die Serie / Miniserie / den Fernsehfilm Nominierungen
1996 Stanley Tucci Murder One Brian Dennehy für Blutige Macht – So wahr uns Mord helfe
Ian McKellen für Rasputin
Anthony Quinn für Der Untergang der Cosa Nostra
Treat Williams für The Late Shift
1997 Vondie Curtis-Hall Don King: Only in America Jason Alexander für Cinderella
Joe Don Baker für Wallace
Michael Caine für Mandela und De Klerk – Zeitenwende
Ossie Davis für Miss Evers’ Boys
1998 David Clennon From the Earth to the Moon Brian Dennehy für Thanks of a Grateful Nation
Lance Henriksen für The Day Lincoln Was Shot
Martin Short für Merlin
Daniel Williams für Mit dem Rücken an der Wand
1999 Nicht verliehen

2000–2009Bearbeiten

Jahr Preisträger für die Serie / Miniserie / den Fernsehfilm Nominierungen
2000 Nicht verliehen
2001 David Schwimmer Band of Brothers – Wir waren wie Brüder Billy Campbell für Further Tales of the City
Cary Elwes für Uprising – Der Aufstand
Colin Firth für Die Wannseekonferenz
Stanley Tucci für Die Wannseekonferenz
2002 Victor Garber
(Serie – Drama)
Alias – Die Agentin Dennis Haysbert für 24
Anthony Heald für Boston Public
James Marsters für Buffy – Im Bann der Dämonen
Ron Rifkin für Alias – Die Agentin
Eric Roberts
(Serie – Komödie/Musical)
Office Girl Sean Hayes für Will & Grace
Peter MacNicol für Ally McBeal
Chris Noth für Sex and the City
David Hyde Pierce für Frasier
Linus Roache
(Miniserie/Fernsehfilm)
Churchill – The Gathering Storm Jim Broadbent für Churchill – The Gathering Storm
Jeremy Davies für The Laramie Project
Terry Kinney für The Laramie Project
Roy Scheider für King of Texas
2003 Neal McDonough
(Serie – Drama)
Boomtown Andy Hallett für Angel – Jäger der Finsternis
Hill Harper für The Handler
Anthony Heald für Boston Public
Michael Rosenbaum für Smallville
Gregory Smith für Everwood
Jeffrey Tambor
(Serie – Komödie/Musical)
Arrested Development David Cross für Arrested Development
Sean Hayes für Will & Grace
Bonnie Hunt für Alles dreht sich um Bonnie
Matt LeBlanc für Friends
David Hyde Pierce für Frasier
Justin Kirk
(Miniserie/Fernsehfilm)
Engel in Amerika Eion Bailey für Pancho Villa – Mexican Outlaw
Chris Cooper für Mein Haus in Umbrien
Shawn Hatosy für Soldier’s Girl
Patrick Wilson für Engel in Amerika
Jeffrey WrightEngel in Amerika
2004 Bill Nighy The Lost Prince Brad Dourif für Deadwood
Balthazar Getty für Traffic
William H. Macy für Stealing Sinatra
Keith McErlean für The Blackwater Lightship
2005 Randy Quaid Elvis Brian Dennehy für Our Fathers
Tim Blake Nelson für Warm Springs
Paul Newman für Empire Falls
Ruben Santiago-Hudson für Und ihre Augen schauten Gott
William Shatner für Boston Legal
2006 Tony Plana Alles Betty! Philip Baker Hall für The Loop
Michael Emerson für Lost
Robert Knepper für Prison Break
Jeremy Piven für Entourage
Forest Whitaker für The Shield – Gesetz der Gewalt
2007 David Zayas Dexter Michael Emerson für Lost
Justin Kirk für Weeds – Kleine Deals unter Nachbarn
T. R. Knight für Grey’s Anatomy
Masi Oka für Heroes
Andy Serkis für Die Moormörderin von Manchester
Harry Dean Stanton für Big Love
2008 Nelsan Ellis True Blood Željko Ivanek für Damages – Im Netz der Macht
Harvey Keitel für Life on Mars
John Noble für Fringe – Grenzfälle des FBI
John Slattery für Mad Men
Jimmy Smits für Dexter
2009 John Lithgow Dexter Chris Colfer für Glee
Tom Courtenay für Klein Dorrit
Neil Patrick Harris für How I Met Your Mother
John Noble für Fringe – Grenzfälle des FBI
Harry Dean Stanton für Big Love

Seit 2010Bearbeiten

Jahr Preisträger für die Serie / Miniserie / den Fernsehfilm Nominierungen
2010 David Strathairn Du gehst nicht allein Ty Burrell für Modern Family
Bruce Campbell für Burn Notice
Chris Colfer für Glee
Alan Cumming für Good Wife
Neil Patrick Harris für How I Met Your Mother
Aaron Paul für Breaking Bad
Martin Short für Damages – Im Netz der Macht
2011 Ryan Hurst
Peter Dinklage
Sons of Anarchy
Game of Thrones
Ty Burrell für Modern Family
Donald Glover für Community
Walton Goggins für Justified
Neil Patrick Harris für How I Met Your Mother
Guy Pearce für Mildred Pierce
James Woods für Too Big to Fail – Die große Krise

2012 Neal McDonough Justified Powers Boothe für Nashville
Jim Carter für Downton Abbey
Peter Dinklage für Game of Thrones
Giancarlo Esposito für Breaking Bad
Evan Peters für American Horror Story
2013 Aaron Paul Breaking Bad Nikolaj Coster-Waldau für Game of Thrones
William Hurt für Bonnie & Clyde
Peter Sarsgaard für The Killing
Jimmy Smits für Sons of Anarchy
Corey Stoll für House of Cards
Jon Voight für Ray Donovan
James Wolk für Mad Men
2014 Rory Kinnear Penny Dreadful Matt Bomer für The Normal Heart
Peter Dinklage für Game of Thrones
Christopher Eccleston für The Leftovers
André Holland für The Knick
Jimmy Smits für Sons of Anarchy
2015 Christian Slater Mr. Robot Jonathan Banks für Better Call Saul
Peter Dinklage für Game of Thrones
Elvis Nolasco für American Crime
Michael K. Williams für Bessie
2016 Ben Mendelsohn Bloodline Jonathan Banks für Better Call Saul
Andre Braugher für Brooklyn Nine-Nine
Jared Harris für The Crown
Michael Kelly für House of Cards
Hugh Laurie für The Night Manager