Santiago (Gemeinde)

Kommune Gemeinde in der Provinz Santiago

Santiago ist eine Gemeinde der Región Metropolitana de Santiago mit 404.495 Einwohnern (2017).[1] Sie ist die zentrale Gemeinde der Provinz Santiago, welche im Zentrum der Metropolregion Santiago in der Zentralen Zone Chiles liegt. Örtlich wird Santiago gewöhnlich mit Stgo abgekürzt. Sie wird auch als Santiago Centro (Innenstadt von Santiago) bezeichnet, um sie von Santiago de Chile zu unterscheiden, einer größeren Einheit, die die Gemeinde Santiago zusammen mit weiteren 36 Gemeinden umfasst.

Santiago
Koordinaten: 33° 26′ S, 70° 39′ W
Karte: Chile
marker
Santiago
Santiago auf der Karte von Chile
Basisdaten
Staat Chile
Region Región Metropolitana de Santiago
Stadtgründung 1541
Einwohner 404.495 (2017)
Stadtinsignien
Escudo de Santiago (Chile).svg
Flag of Santiago de Chile.svg
Detaildaten
Fläche 22,4 km²
Höhe 569 m
Zeitzone UTC-4 (März - Oktober), -3 (Oktober - März)
Innenstadt von Santiago
Innenstadt von Santiago

GeschichteBearbeiten

Die Stadt Santiago wurde am 12. Februar 1541 als "Santiago de la Nueva Extremadura" von Pedro de Valdivia gegründet. Sie ist offiziell die Provinz-, Regional- und Nationalhauptstadt. Sie umfasst den ältesten Teil der Stadt, der von alten Eisenbahnlinien umschlossen ist, einschließlich des Stadtzentrums, und beherbergt alle wichtigen Regierungseinrichtungen, einschließlich des Regierungspalastes La Moneda. Rund um die Plaza de Armas (Hauptplatz), aus kartographischen Gründen als «Kilometer 0» (Fundamentalpunkt) bekannt, war es der Ort, an dem seit ihrer Gründung der Bau der Stadt begann, heute befindet sich hier das Rathausgebäude, das Nationalhistorische Museum, die Metropolitankathedrale und der erzbischöfliche Palast.

DemografieBearbeiten

Laut der Volkszählung 2017 lebten in der Gemeinde Santiago 404.495 Personen. Davon waren 206.678 Männer und 197.817 Frauen, womit es einen leichten Männerüberschuss gab.[1]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Zensusdaten 2017. Abgerufen am 21. Mai 2021.