Sant’Angelo Muxaro

italienische Gemeinde

Sant’Angelo Muxaro ist eine Stadt im Freien Gemeindekonsortium Agrigent in der Region Sizilien in Italien.

Sant’Angelo Muxaro
Wappen
Sant’Angelo Muxaro (Italien)
Sant’Angelo Muxaro
Staat Italien
Region Sizilien
Freies Gemeindekonsortium Agrigent (AG)
Lokale Bezeichnung Sant'Àngilu (Muxaru)
Koordinaten 37° 29′ N, 13° 33′ OKoordinaten: 37° 28′ 51″ N, 13° 32′ 47″ O
Höhe 335 m s.l.m.
Fläche 64,55 km²
Einwohner 1.241 (31. Dez. 2019)[1]
Postleitzahl 92020
Vorwahl 0922
ISTAT-Nummer 084039
Volksbezeichnung Santangelesi
Schutzpatron Sant’Angelo
Website Sant’Angelo Muxaro

Lage und DatenBearbeiten

Sant’Angelo Muxaro liegt ca. 20 km nördlich von Agrigent. In der Gemeinde leben 1241 Einwohner (Stand 31. Dezember 2019), die hauptsächlich in der Landwirtschaft arbeiten. Produziert werden Mandeln, Pistazien, Oliven und Getreide.

Die Nachbargemeinden sind Agrigent, Alessandria della Rocca, Aragona, Casteltermini, Cattolica Eraclea, Cianciana, Raffadali, San Biagio Platani und Santa Elisabetta.

GeschichteBearbeiten

 
Denkmal der Goldscheibe von Sant’Angelo Muxaro

In dieser Gegend siedelten schon in vorgeschichtlicher Zeit Menschen. Es wird vermutet, dass sich an diesem Ort Kamikos befand, nach der griechischen Mythologie eine wichtige Stadt der Sikaner. Im Mittelalter entstand das Moscaria-Kastell. Dieses wurde 1087 von den Normannen erobert. Die heutige Gemeinde wurde im Jahre 1506 gegründet.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Einem ersten Typ aus dem 11.−9. Jahrhundert v. Chr.,diese Gräber enthielten u. a. Bronzemesser, Bronzedolche und Tongefäße.
Einem zweiten Typ aus der Zeit zwischen dem 9. und dem 5. Jahrhundert v. Chr. mit großen Kuppelgräbern (bis 9 m Durchmesser); der bedeutendste Fund aus diesen Gräbern ist eine Goldschale mit einem Relief einer Prozession von Stieren im Kreis.

WeblinksBearbeiten

Commons: Sant'Angelo Muxaro – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2019.