Hauptmenü öffnen

Sant’Alessio Siculo

italienische Gemeinde

Sant’Alessio Siculo ist eine Stadt der Metropolitanstadt Messina in der Region Sizilien in Italien mit 1520 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2017).

Sant’Alessio Siculo
Kein Wappen vorhanden.
Sant’Alessio Siculo (Italien)
Sant’Alessio Siculo
Staat Italien
Region Sizilien
Metropolitanstadt Messina (ME)
Lokale Bezeichnung Sant'Alessiu Sìculu
Koordinaten 37° 55′ N, 15° 21′ OKoordinaten: 37° 55′ 0″ N, 15° 21′ 0″ O
Fläche 6 km²
Einwohner 1.520 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 253 Einw./km²
Postleitzahl 98030
Vorwahl 0942
ISTAT-Nummer 083085

Inhaltsverzeichnis

Lage und DatenBearbeiten

 
Sant Alessio Siculo von Forza d'Agrò aus

Sant’Alessio Siculo, ein ehemaliges Fischerdorf, liegt nördlich von Taormina und 40 km südwestlich von Messina an der Küste des Ionischen Meeres.

 
das Schloss von Sant'Alessio Siculo

Der Ort liegt an der Bahnstrecke Messina–Siracusa. Wegen seiner ausgedehnten Sandstrände und der Nähe zu Taormina hat sich in den letzten Jahren ein bescheidener Tourismus entwickelt. Die Einwohner arbeiten hauptsächlich in der Landwirtschaft und im Tourismus.

Die Nachbargemeinden sind Casalvecchio Siculo, Forza d’Agrò, Santa Teresa di Riva und Savoca.

GeschichteBearbeiten

Bis zur Einigung Italiens unter Garibaldi gehörte der Ort zum Königreich beider Sizilien. Seit 1848 ist Sant’Alessio Siculo eine selbstständige Gemeinde. Bis zu diesem Jahr bildet der Ort mit Forza d’Agrò eine Gemeinde.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Normannisches Kastell am Capo Sant’Alessio. Die Ursprünge des Kastells gehen auf Alessio I. Comneno (1048–1118), einen byzantinischen Kaiser, der gegen die Normannen und Sarazenen kämpfte, zurück. Es befand sich nacheinander im Besitz von Sarazenen und von Normannen, die wesentliche architektonische Veränderungen vornamen und dem Bau nach dem Vorbild normannischer Festungsarchitektur ausbauten. Ab 1676 diente es während der militärischen Auseinandersetzungen zwischen Franzosen und Spaniern der Stadt Messina als Lebensmitteldepot. Anfang des 17. Jahrhunderts legten mit Spanien verbündete englische Truppen einen äußeren Festungsgürtel um das Kastell an.[2]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Sant’Alessio Siculo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.
  2. Sant'Alessio Siculo, castello abgerufen am 15. April 2017.