Sansais

französische Gemeinde

Sansais ist eine französische Gemeinde mit 760 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Département Deux-Sèvres in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört zum Arrondissement Niort und zum Kanton Frontenay-Rohan-Rohan.

Sansais
Sansais (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Nouvelle-Aquitaine
Département (Nr.) Deux-Sèvres (79)
Arrondissement Niort
Kanton Frontenay-Rohan-Rohan
Gemeindeverband Niortais
Koordinaten 46° 16′ N, 0° 35′ WKoordinaten: 46° 16′ N, 0° 35′ W
Höhe 1–32 m
Fläche 14,94 km²
Einwohner 760 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 51 Einw./km²
Postleitzahl 79270
INSEE-Code
Website https://www.sansais-lagarette.com/

Kirche Saint-Vincent

GeographieBearbeiten

Bessines liegt etwa zehn Kilometer westsüdwestlich von Niort in der Landschaft Marais Poitevin. Das Gemeindegebiet gehört zum Regionalen Naturpark Marais Poitevin. Umgeben wird Sansais von den Nachbargemeinden Coulon im Norden, Magné im Nordosten, Frontenay-Rohan-Rohan im Osten und Südosten, Amuré im Süden, Saint-Georges-de-Rex im Südwesten sowie Le Vanneau-Irleau im Westen.

Durch die Gemeinde führt die frühere Route nationale 11 (heutige D611).

GeschichteBearbeiten

Zwischen 1973 und 1980 war Sansais Teil der Gemeinde Coulon.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1982 1990 1999 2006 2018
Einwohner 517 510 566 688 659 672 756
Quellen: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Vincent
  • Schloss

PersönlichkeitenBearbeiten

GemeindepartnerschaftBearbeiten

Mit der belgischen Gemeinde Crisnée in Wallonien besteht eine Partnerschaft.

WeblinksBearbeiten

Commons: Sansais – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien