Samuel Armenteros

schwedischer Fußballspieler

Kristiano Samuel Armenteros Nunez Mendoza Jansson (* 27. Mai 1990 in Göteborg) ist ein schwedischer Fußballspieler, der seit der Saison 2017/18 beim italienischen Zweitligisten Benevento Calcio unter Vertrag steht und vorrangig als Mittelstürmer eingesetzt wird.

Samuel Armenteros
Samuel Armenteros (cropped).jpg
Samuel Armenteros (2018)
Personalia
Name Kristiano Samuel Armenteros
Nunez Mendoza Jansson
Geburtstag 27. Mai 1990
Geburtsort GöteborgSchweden
Größe 178 cm
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
2000–2003 Örgryte IS
2003–2006 Husqvarna FF
2006–2009 SC Heerenveen
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2009–2013 Heracles Almelo 100 (26)
2013–2015 RSC Anderlecht 5 0(1)
2013–2014 → Feyenoord Rotterdam (Leihe) 19 0(1)
2014–2015 → Willem II Tilburg (Leihe) 29 (11)
2015–2016 Qarabağ Ağdam 23 0(7)
2016–2017 Heracles Almelo 29 (19)
2017– Benevento Calcio 35 0(7)
2018 → Portland Timbers (Leihe) 28 0(8)
2020 → FC Crotone (Leihe) 4 0(2)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2005–2006 Schweden U-17 3 0(2)
2008 Schweden U-19 5 0(0)
2011–2012 Schweden U-21 10 0(1)
2017 Schweden 2 0(1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 26. Februar 2020

2 Stand: 26. Februar 2020

KarriereBearbeiten

Armenteros, der auch die kubanische Staatsbürgerschaft hat, ist in der Göteborgschen Pfarrei Masthugg geboren und spielte als Jugendlicher in seiner schwedischen Heimat für Azalea BK, Husqvarna FF und Örgryte IS, ehe er in die Niederlande kam. Seit 2006 stand er beim SC Heerenveen unter Vertrag, schaffte jedoch nicht den Sprung in die erste Mannschaft. Am 13. August 2009 verpflichtete ihn Heracles Almelo, für die er 28. November 2009 in der Eredivisie debütierte; er wurde gegen Roda JC Kerkrade in der 77. Minute für Bas Dost eingewechselt. In der Rückrunde kam er regelmäßig zum Einsatz und erzielte drei Tore in der Liga, das erste davon am 27. März 2010 bei einer 2:3-Niederlage bei AZ in Alkmaar.

Nachdem Bas Dost zur Saison 2010/11 zum sc Heerenveen gewechselt war, übernahm Armenteros im Wechsel mit Glynor Plet dessen Rolle in der Sturmspitze. In dieser Spielzeit kam er in 32 Spielen der Eredivisie auf acht Treffer. In der folgenden Saison 2011/12 spielten die beiden oft gemeinsam im Sturm, wobei Armenteros auf die Flügel auswich. Heracles wurde in der Liga nach den Plätzen sechs und acht in den Vorsaisons nur Zwölfter, konnte jedoch das Pokalfinale gegen PSV erreichen.

Plet wechselte zur Saison 2012/13 zum FC Twente; Armenteros übernahm wieder allein den Platz in der Sturmspitze und erzielte in den ersten 14 Saisonspielen acht Treffer sowie beide Tore beim Pokalsieg der dritten Runde gegen Sparta Rotterdam. In der Winterpause wechselte er zum belgischen Erstligisten RSC Anderlecht, konnte sich dort jedoch nicht durchsetzen. In drei Einsätzen trug er einen Treffer zur Meisterschaft bei. Nach zwei Spielen der Saison 2013/14 wurde der 1,79 große Stürmer während der Sommer-Transferperiode vom Ehrendivisionär Feyenoord Rotterdam für den Rest der Spielzeit ausgeliehen. In der Saison 2014/15 folgte ein weiteres Leihgeschäft an den Ehrendivisionär Willem II Tilburg. In der Saison 2015/16 spielte Armenteros in Aserbaidschan für Qarabağ Ağdam und wurde dort Meister und Pokalsieger. 2016 kehrte er zu Heracles Almelo zurück.

Im Sommer 2017 wechselte Armenteros zu Benevento Calcio. Im Januar 2018 wurde er an die Portland Timbers verliehen und zwei Jahre später an den FC Crotone.

NationalmannschaftBearbeiten

Im Jahr 2013 kam Armenteros für sein Heimatland Schweden in der Qualifikation zur U-21-Europameisterschaft zum Einsatz. In sieben Spielen erzielte er ein Tor. 2017 bestritt er zwei Partie für die A-Nationalmannschaft und erzielte dabei ein Tor.

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten