Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten

Samtgemeinde im Landkreis Stade
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten
Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten
Deutschlandkarte, Position der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten hervorgehoben
Koordinaten: 53° 37′ N, 9° 18′ O
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Stade
Fläche: 196,23 km2
Einwohner: 17.963 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 92 Einwohner je km2
Verbandsschlüssel: 03 3 59 5409
Verbandsgliederung: 10 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Mittelweg 2
21709 Himmelpforten
Webpräsenz: www.oldendorf-himmelpforten.de
Samtgemeinde-
bürgermeister
:
Holger Falcke (parteilos)
Lage der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten im Landkreis Stade
BaljeKrummendeichFreiburg/ElbeOederquartWischhafenDrochtersenGroßenwördenEngelschoffHammahDüdenbüttelHimmelpfortenBurwegKranenburgEstorfOldendorfHeinbockelStadeDeinsteFredenbeckKutenholzJorkBuxtehudeApensenBeckdorfSauensiekAhlerstedtBrestBargstedtHarsefeldNottensdorfBliedersdorfHorneburgDollernAgathenburgLandkreis StadeNiedersachsenLandkreis CuxhavenLandkreis Rotenburg (Wümme)Landkreis HarburgHamburgSchleswig-HolsteinSchleswig-HolsteinGrünendeichMittelnkirchenNeuenkirchenGuderhandviertelSteinkirchenHollern-TwielenflethKarte
Über dieses Bild

Die Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten ist ein Gemeindeverband im Landkreis Stade in Niedersachsen. Der Verwaltungssitz befindet sich in Himmelpforten, in Oldendorf ist eine Außenstelle inklusive Bürgerbüro ansässig.[2] In der Samtgemeinde leben etwa 17.500 Einwohner.

Inhaltsverzeichnis

SamtgemeindegliederungBearbeiten

Die Samtgemeinde besteht aus den zehn Mitgliedsgemeinden Burweg, Düdenbüttel, Engelschoff, Estorf, Großenwörden, Hammah, Heinbockel, Himmelpforten, Kranenburg und Oldendorf.

GeschichteBearbeiten

Die Samtgemeinde ist am 1. Januar 2014 aus dem Zusammenschluss der Samtgemeinden Himmelpforten und Oldendorf entstanden.[3]

PolitikBearbeiten

SamtgemeinderatBearbeiten

Der Samtgemeinderat der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten besteht aus 32 Ratsfrauen und Ratsherren. Dies ist die festgelegte Anzahl für eine Samtgemeinde mit einer Einwohnerzahl zwischen 15.001 und 20.000 Einwohnern.[4] Die Ratsmitglieder werden durch eine Kommunalwahl für jeweils fünf Jahre gewählt. Die aktuelle Amtszeit begann am 1. November 2016 und endet am 31. Oktober 2021.

Stimmberechtigt im Rat der Samtgemeinde ist außerdem der hauptamtliche Samtgemeindebürgermeister Holger Falcke.

Die letzte Kommunalwahl am 11. September 2016 ergab das folgende Ergebnis:[5]

Partei Stimmen in Prozent Sitze
CDU 37,19 % 12
SPD 32,47 % 10
FWG 17,02 % 6
GRÜNE 6,84 % 2
OLH1) 4,46 % 1
FDP 1,99 % 1

1) Offene Liste Hammah

Die Wahlbeteiligung bei der Kommunalwahl 2016 lag mit 62,90 %[5] über dem niedersächsischen Durchschnitt von 55,5 %.[6]

 
Der Brunnen Wasserspiel als Sinnbild, wie Wasser die Orte der Samtgemeinde verbindet, hinten das Rathaus in Himmelpforten

SamtgemeindebürgermeisterBearbeiten

Bei der Bürgermeisterwahl am 10. November 2013 konnte sich Holger Falcke mit 85,09 Prozent Ja-Stimmen durchsetzen.[7] Falcke ist parteilos und trat mit Unterstützung der CDU, der SPD, der FWG und der OLH als einziger Bewerber um das Amt des Samtgemeindebürgermeisters an. Er war zuvor bereits Bürgermeister der Samtgemeinde Himmelpforten und ein maßgeblicher Befürworter der Schaffung der neuen Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten.

PartnerschaftenBearbeiten

Seit dem 8. Juli 2005 besteht eine Partnerschaft der Samtgemeinde Oldendorf mit der polnischen Landgemeinde Puck an der Ostsee.[8]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten