Hauptmenü öffnen

Samtgemeinde Baddeckenstedt

Samtgemeinde in Niedersachsen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Samtgemeinde Baddeckenstedt
Samtgemeinde Baddeckenstedt
Deutschlandkarte, Position der Samtgemeinde Baddeckenstedt hervorgehoben
Koordinaten: 52° 5′ N, 10° 14′ O
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Wolfenbüttel
Fläche: 113,79 km2
Einwohner: 10.491 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte: 92 Einwohner je km2
Kfz-Kennzeichen: WF
Verbandsschlüssel: 03 1 58 5402
Verbandsgliederung: 6 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Heerer Straße 28
38271 Baddeckenstedt
Website: www.baddeckenstedt.de
Samtgemeinde-bürgermeister: Klaus Kubitschke (SPD)
Lage der Samtgemeinde Baddeckenstedt im Landkreis Wolfenbüttel
Sachsen-AnhaltBraunschweigLandkreis GoslarLandkreis HelmstedtLandkreis HildesheimLandkreis PeineSalzgitterAm Großen RhodeBarnstorf-WarleVoigtsdahlumVoigtsdahlumBaddeckenstedtBörßumBörßumBurgdorf (Landkreis Wolfenbüttel)CrammeCremlingenDahlumDahlumDenkteDettumDorstadtElbe (Niedersachsen)ErkerodeEvessenEvessenFlötheSchladen-WerlaHaverlahHedeperHeereHeereHeiningen (Niedersachsen)KissenbrückKneitlingenKneitlingenOhrumRemlingen-SemmenstedtRoklumSchöppenstedtSehldeSickteUehrdeVahlbergVeltheim (Ohe)WinnigstedtWittmarWolfenbüttelKarte
Über dieses Bild

Die Samtgemeinde Baddeckenstedt ist eine Samtgemeinde im Landkreis Wolfenbüttel in Niedersachsen. In ihr haben sich sechs Gemeinden zur Erledigung ihrer Verwaltungsgeschäfte zusammengeschlossen. Der Verwaltungssitz der Samtgemeinde befindet sich in der Gemeinde Baddeckenstedt.

Inhaltsverzeichnis

GeografieBearbeiten

Geografische LageBearbeiten

Das Samtgemeindegebiet ist eine Exklave des Landkreises Wolfenbüttel, da es westlich der kreisfreien Stadt Salzgitter liegt und durch diese von den anderen Gemeinden des Landkreises getrennt ist.

Ausdehnung des SamtgemeindegebietsBearbeiten

Die Samtgemeinde Baddeckenstedt umfasst eine Gesamtfläche von 113,78 km².

SamtgemeindegliederungBearbeiten

Die Samtgemeinde hat folgende Mitgliedsgemeinden (mit Einwohnerzahl in Klammern):

Stand: 31. Dezember 2015

GeschichteBearbeiten

Am 1. März 1974 wurden im Zuge der Gebietsreform in Niedersachsen 18 Dörfer aus den Landkreisen Wolfenbüttel und Goslar zur Samtgemeinde Baddeckenstedt zusammengeschlossen. Bis zu dessen Auflösung am 31. Dezember 2004 gehörte die Samtgemeinde dem Regierungsbezirk Braunschweig an.[2]

PolitikBearbeiten

SamtgemeinderatBearbeiten

Samtgemeinderatswahl 2016[3]
Wahlbeteiligung: 61,85 % (−0,38 %p)
 %
50
40
30
20
10
0
46,33 %
30,51 %
12,97 %
4,15 %
3,26 %
2,75 %
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2011
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-9,51 %p
-3,12 %p
+6,86 %p
+4,15 %p
+1,32 %p
+0,29 %p
Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Anmerkungen
Anmerkungen:
c Bürgerforum
Sitzverteilung im Samtgemeinderat
      
Insgesamt 26 Sitze

Der Rat der Samtgemeinde Baddeckenstedt besteht aus 26 Ratsfrauen und Ratsherren. Dies ist die festgelegte Anzahl für eine Samtgemeinde mit einer Einwohnerzahl zwischen 10.001 und 11.000 Einwohnern.[4] Die 26 Ratsmitglieder werden durch eine Kommunalwahl für jeweils fünf Jahre gewählt. Die aktuelle Amtszeit beginnt am 1. November 2016 und endet am 31. Oktober 2021.

Stimmberechtigt im Rat der Samtgemeinde ist außerdem der hauptamtliche Samtgemeindebürgermeister Klaus Kubitschke (SPD).

Der Samtgemeinderat setzt sich seit der letzten Kommunalwahl am 11. September 2016 wie folgt zusammen (Veränderung zu 2011):

SamtgemeindebürgermeisterBearbeiten

Samtgemeindebürgermeister ist Klaus Kubitschke (SPD). Seine Amtszeit begann am 1. November 2016. Bei der Bürgermeisterwahl am 11. September 2016 erhielt er als einziger Bewerber mit 79,2 Prozent der Stimmen eine absolute Mehrheit.

WappenBearbeiten

Beschreibung: In Blau ein mit sechs roten Kreisen belegter goldener Schrägbalken, oben ein goldenes Zahnrad, unten eine goldene Ähre.

Das Wappen der Samtgemeinde zeigt ein Schild mit blauem Wappengrund, auf dem von links oben nach rechts unten ein goldener Schrägbalken verläuft, der mit sechs roten Kreisen belegt ist. Im Wappen oben rechts ist ein goldenes Zahnrad und unten links eine goldene Ähre dargestellt.[5]

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

VerkehrBearbeiten

Baddeckenstedt besitzt einen Bahnhof an der Bahnstrecke Hildesheim–Goslar sowie einen Autobahnanschluss an die Bundesautobahn 39 in Richtung Salzgitter, Braunschweig und Wolfsburg.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Landesamt für Statistik Niedersachsen, LSN-Online Regionaldatenbank, Tabelle 12411: Fortschreibung des Bevölkerungsstandes, Stand 31. Dezember 2017 (Hilfe dazu).
  2. Die Samtgemeinde Baddeckenstedt stellt sich vor auf baddeckenstedt.de, abgerufen am 11. April 2018.
  3. Webseite der Kommunalen Dienste Oldenburg, abgerufen am 14. September 2016
  4. Niedersächsisches Kommunalverfassungsgesetz (NKomVG) in der Fassung vom 17. Dezember 2010; § 46 – Zahl der Abgeordneten, abgerufen am 18. Dezember 2015
  5. Hauptsatzung der Gemeinde Baddeckenstedt, abgerufen am 18. Januar 2015