Sam Martin

US-amerikanischer Singer-Songwriter
Sam Martin, 2019

Samuel Denison „Sam“ Martin (* 7. Februar 1983 in New York City)[1] ist ein US-amerikanischer Singer-Songwriter und Mitgründer der Band „Con Bro Chill“, bei der er auch als Frontmann tätig ist.[2]

KarriereBearbeiten

Martin wurde in New York City geboren und zog als Teenager nach Lake Oswego in Oregon, wo er die High School besuchte.[3] Danach ging er für zwei Jahre auf das Berklee College of Music. Nachdem er diese abschloss begann er eine Karriere als Songwriter. Er schrieb unter anderem Daylight und It Was Always You für Maroon 5. Des Weiteren beteiligte er sich an dem Track Like a Drum von Guy Sebastian[4] und Ziggy Marleys Song Lighthouse.[5]

Nach ersten Erfolgen wurde der französische DJ und Produzent David Guetta auf ihn aufmerksam. Er lud ihn ins Studio ein und sie begannen gemeinsam mit unter anderem Avicii und Daddy's Groove das Lied Lovers on the Sun zu schreiben, das er auch sang. Das Lied wurde am 30. Juni 2014 erstmals veröffentlicht und wurde ein großer Erfolg. In über 20 Ländern konnte es die Top-10 der offiziellen Single-Charts erreichen. Kurz darauf bekam er gleich mehrere Anfragen auf Zusammenarbeit. Darunter von Maroon 5 für das Album V sowie auch vom australischen DJ Dirty South.[6]

Nachdem David Guetta die Tracklist seines vierten Studioalbums bekanntgab, erschien eine weitere Zusammenarbeit zwischen Guetta und Martin. Das Lied trägt den Namen Dangerous und wurde als weitere Vorab-Veröffentlichung von Guettas Album veröffentlicht. Der Stil des Liedes ähnelt nicht der Vorgänger-Single Lovers on the Sun, sondern basiert auf Retro-Elektropop. Bereits vor der Veröffentlichung erreichte der Track hohe Platzierungen in den iTunes-Charts verschiedener Länder.

DiskografieBearbeiten

KompilationenBearbeiten

  • 2019: Alpha Omega

EPsBearbeiten

  • 2014: Sam Martin
  • 2018: Blue Tuesday

SinglesBearbeiten

  • 2015: Song for My Unborn Son
  • 2017: Bring Me Home
  • 2017: It’s Gonna Get Better
  • 2018: Long Live the Billionaire
  • 2019: Sabotage
  • 2019: Sugar Is Sweet
  • 2019: Rather Be Alone (mit Robin Schulz & Nick Martin)

Als GastmusikerBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[7]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
2014 Lovers on the Sun
Listen
DE1
 
Platin

(29 Wo.)DE
AT1
(19 Wo.)AT
CH2
 
Platin

(28 Wo.)CH
UK1
 
Gold

(19 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 30. Juni 2014
David Guetta feat. Sam Martin
Verkäufe: + 925.000
Dangerous
Listen
DE1
 
Platin

(34 Wo.)DE
AT1
 
Gold

(23 Wo.)AT
CH1
 
Platin

(28 Wo.)CH
UK5
 
Silber

(25 Wo.)UK
US56
 
Gold

(15 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 6. Oktober 2014
David Guetta feat. Sam Martin
Verkäufe: + 677.500

Weitere Veröffentlichungen

  • 2013: All These Roads (Sultan + Ned Shepard feat. Stella Day & Sam Martin)
  • 2014: Unbreakable (Dirty South feat. Sam Martin)
  • 2015: Dirty Mind (Flo Rida feat. Sam Martin)
  • 2017: Naked (Robin Schulz feat. Sam Martin)
  • 2017: Carry Me Home (Sam Feldt feat. Sam Martin)
  • 2017: Leviathan (G-Eazy feat. Sam Martin)
  • 2018: I Want a Miracle (Fred Rister feat. Sam Martin & Chris Willis)
  • 2018: Nothing Scares Me Anymore (Steve Angello feat. Sam Martin)
  • 2018: Wild Wild Son (Armin van Buuren feat. Sam Martin)
  • 2019: Love You Forever (Nicky Romero & Stadiumx feat. Sam Martin)
  • 2019: Miles Away (Armin van Buuren feat. Sam Martin)

Als SongwriterBearbeiten

Auszeichnungen für MusikverkäufeBearbeiten

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/Region   Silber   Gold   Platin Ver­käu­fe Quel­len
Aus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnungen, Verkäufe, Quellen)
  Deutschland (BVMI) 0! S 0! G   2× Platin2 800.000 musikindustrie.de
  Österreich (IFPI) 0! S   Gold1 0! P 15.000 ifpi.at
  Schweiz (IFPI) 0! S 0! G   2× Platin2 60.000 hitparade.ch
  Vereinigte Staaten (RIAA) 0! S   Gold1 0! P 500.000 riaa.com
  Vereinigtes Königreich (BPI)   Silber1   Gold1 0! P 600.000 bpi.co.uk
Insgesamt   Silber1   3× Gold3   4× Platin4

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Profil auf discogs.com, abgerufen am 12. Oktober 2014 (englisch)
  2. Webseite von Con Bro Chill
  3. Duin, Steve. "Lakeridge graduate Sam Martin writes for Maroon 5 and knows you're only as good as your last song", The Oregonian, Portland, 10. Dezember 2012. Abgerufen am 19. August 2014.
  4. Songwriters – Artist Publishing Group. Abgerufen am 31. März 2015.
  5. Ziggy Marley – Official Website. Archiviert vom Original am 20. Dezember 2014.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/ziggymarley.com Abgerufen am 31. März 2015.
  6. Maroon 5 Announce New Single, ‘Maps,’ Will Drop June 16. 3. Juni 2014. Abgerufen am 31. März 2015.
  7. Chartquellen: DE AT - CH UK