Hauptmenü öffnen

Salvatore Siino

italienischer Geistlicher, römisch-katholischer Erzbischof und vatikanischer Diplomat

LebenBearbeiten

Salvatore Siino empfing am 5. April 1930 das Sakrament der Priesterweihe für das Erzbistum Monreale.

Am 27. Oktober 1953 ernannte ihn Papst Pius XII. zum Titularerzbischof von Perge und bestellte ihn zum Apostolischen Nuntius in der Dominikanischen Republik. Der Kardinalvikar von Rom, Clemente Kardinal Micara, spendete ihm am 29. November desselben Jahres die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren der Sekretär der Kongregation für außerordentliche Aufgaben der Kirche, Kurienerzbischof Antonio Samorè, und Erzbischof von Monreale, Francesco Carpino.

Am 14. März 1959 wurde Salvatore Siino Apostolischer Nuntius auf den Philippinen.

Salvatore Siino nahm an der zweiten Sitzungsperiode des Zweiten Vatikanischen Konzils teil.

WeblinksBearbeiten

VorgängerAmtNachfolger
Francesco LardoneApostolischer Nuntius in der Dominikanischen Republik
1953–1959
Lino Zanini
Egidio VagnozziApostolischer Nuntius auf den Philippinen
1959–1963
Carlo Martini