Salechard

russische Stadt

Salechard (russisch Салехард; nenzisch Саля'харад, Haus auf Halbinsel) ist eine russische Stadt mit 42.544 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010)[1] in Nordsibirien. Sie ist der Hauptort des Autonomen Kreises der Jamal-Nenzen.

Stadt
Salechard
Салехард (russisch)
Саля'харад (nenzisch)
Flagge Wappen
Flagge
Wappen
Föderationskreis Ural
Region Autonomer Kreis der Jamal-Nenzen
Stadtkreis Salechard
Bürgermeister Alexander Spirin
Gegründet 1595
Stadt seit 1938
Fläche 1018 km²
Bevölkerung 42.544 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte 42 Einwohner/km²
Höhe des Zentrums 15 m
Zeitzone UTC+5
Telefonvorwahl (+7) 34922
Postleitzahl 62900x
Kfz-Kennzeichen 89
OKATO 71 171
Website www.salekhard.org
Geographische Lage
Koordinaten 66° 32′ N, 66° 38′ OKoordinaten: 66° 32′ 0″ N, 66° 38′ 0″ O
Salechard (Russland)
Red pog.svg
Lage in Russland
Salechard (Autonomer Kreis der Jamal-Nenzen)
Red pog.svg
Lage im Autonomen Kreis der Jamal-Nenzen
Liste der Städte in Russland
Blick über Salechard
Ausfallstraße nach Aksarka

GeographieBearbeiten

Salechard befindet sich am rechten Ufer des Ob, etwas oberhalb bzw. südwestlich des Obbusens. Unmittelbar nördlich von Salechard verläuft der nördliche Polarkreis, woran das Polarkreisdenkmal in der Stadt erinnert. Die Entfernung nach Moskau beträgt etwa 1950 km Luftlinie in südwestlicher Richtung. Die nächstgelegenen Städte sind Labytnangi, 16 km nordwestlich von Salechard am gegenüberliegenden Ob-Ufer gelegen, und Workuta, rund 155 km nordwestlich.

Das Klima ist subarktisch (Dfc) mit kurzen, mäßig warmen Sommern und langen eisigen Wintern.

Salechard
Klimadiagramm
JFMAMJJASOND
 
 
21
 
-20
-30
 
 
18
 
-19
-28
 
 
19
 
-11
-21
 
 
24
 
-5
-15
 
 
32
 
2
-6
 
 
49
 
12
4
 
 
69
 
19
10
 
 
60
 
15
7
 
 
50
 
9
2
 
 
39
 
-2
-8
 
 
28
 
-12
-20
 
 
24
 
-16
-26
Temperatur in °CNiederschlag in mm
Quelle: Roshydromet
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Salechard
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) −20,1 −18,7 −10,8 −4,9 2,0 12,3 19,4 15,3 8,6 −1,8 −11,7 −16,3 Ø −2,1
Min. Temperatur (°C) −29,7 −28,2 −21,3 −15,2 −5,6 3,7 9,5 6,5 2,0 −7,9 −20,2 −25,6 Ø −10,9
Niederschlag (mm) 21 18 19 24 32 49 69 60 50 39 28 24 Σ 433
Regentage (d) 7 6 6 7 7 8 8 10 9 10 9 8 Σ 95
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
−20,1
−29,7
−18,7
−28,2
−10,8
−21,3
−4,9
−15,2
2,0
−5,6
12,3
3,7
19,4
9,5
15,3
6,5
8,6
2,0
−1,8
−7,9
−11,7
−20,2
−16,3
−25,6
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
21
18
19
24
32
49
69
60
50
39
28
24
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Quelle: Roshydromet

GeschichteBearbeiten

Der Ort wurde 1595 als Kosakenfestung gegründet und hieß bis 1933 Obdorsk (Обдорск), was in der Komi-Sprache so viel wie „Ort am Ob“ bedeutet. Bis Ende des 18. Jahrhunderts verlor die Festung ihre strategische Bedeutung, stattdessen wurden in Obdorsk jedes Jahr Winterjahrmärkte veranstaltet. Außerdem wurde die Siedlung bisweilen als Verbannungsort genutzt.

1933 erhielt Obdorsk, das drei Jahre zuvor Hauptort des nationalen Kreises der Jamal-Nenzen wurde, seinen nenzischen Namen Salechard, der wörtlich „Siedlung am Kap“ bedeutet. 1938 wurde Salechard offiziell als Stadt anerkannt. Ende der 1940er-Jahre begann man auf Weisung Stalins mit der Errichtung eines neuen Hafens in Nowy Port, rund 270 km nordöstlich von Salechard, und mit dem Ausbau der Polarkreiseisenbahn[2] von Salechard nach Igarka am Jenissei. Nach dem Tode Stalins geriet das Projekt jedoch in Vergessenheit, und Salechard verlor an Bedeutung. Bis heute ist es nicht durch die Polarkreiseisenbahn mit dem westlicheren Workuta verbunden, da es keine Brücke über den Ob nach Labytnangi gibt.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr Einwohner
1939 12.764
1959 16.567
1970 21.929
1979 24.935
1989 32.334
2002 36.827
2010 42.544

Anmerkung: Volkszählungsdaten

WappenBearbeiten

Beschreibung: In Silber ein rotgezungter und rotgeaugter schwarzer Fuchs.

Symbolik: Das Wappenbild war im Großen Russischen Wappen im rechten Wappenkreis von oben das Wappen drei im gevierten Schild mit Herzschild der ehemaligen Nordostprovinzen im Feld drei stellvertretend für die mit dem alten Namen Obdorsk bezeichneten Region eingefügt.

FlaggeBearbeiten

Auf weißem Tuch ein rotgezungter und rotgeaugter schwarzer Fuchs.

WirtschaftBearbeiten

Die Industrie ist in Salechard mit einigen Nahrungsmittelbetrieben (u. a. Fischverarbeitung) eher schwach vertreten. Einen größeren Teil der wirtschaftlichen Infrastruktur der Stadt bilden Rohstoff- und Dienstleistungsbetriebe, darunter das Erdgasunternehmen Novatek, das hier seinen Hauptsitz hat, sowie Abteilungen der Großunternehmen Uralsvyazinform, Gazprom und Lukoil. Die Stadt ist Sitz der großen russischen Fluggesellschaft Yamal Airlines.

VerkehrswesenBearbeiten

Salechard ist im Sommer per Fähre und im Winter per Eisstraße von Labytnangi erreichbar, wo bisher der fertiggestellte westliche Abschnitt der Polarkreiseisenbahn endet. Es gibt Vorbereitungen zum Bau der geplanten Ob-Brücke (kombiniert für Eisenbahn und Autoverkehr) nach Labytnang im Rahmen der durchgehenden Inbetriebnahme der Polarkreiseisenbahn zwischen Obskaja und Nadym.[3]

Die Stadt besitzt einen Flusshafen mit Verbindungen nach Chanty-Mansijsk und Omsk sowie einen Flughafen mit dem IATA-Code SLY. Eine Fernstraße nach Nadym ist im Bau.

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Salechard – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)
  2. Mertvaya doroga (The Dead Road) (Memento vom 28. August 2008 im Internet Archive)
  3. Northern Latitudinal Railway agreement signed. DVV Media UK Ltd., Chancery House, St Nicholas Way, Sutton Surrey SM1 1JB England, 6. April 2017, abgerufen am 6. April 2017 (englisch).