Saint-Martin-Laguépie

französische Gemeinde

Saint-Martin-Laguépie (okzitanisch Sent Martin de la Guépia) ist eine französische Gemeinde mit 392 Einwohnern (Stand 1. Januar 2021) im Département Tarn in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Arrondissement Albi und zum Kanton Carmaux-2 Vallée du Cérou.

Saint-Martin-Laguépie
Sent Martin de la Guépia
Saint-Martin-Laguépie (Frankreich)
Saint-Martin-Laguépie (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Okzitanien
Département (Nr.) Tarn (81)
Arrondissement Albi
Kanton Carmaux-2 Vallée du Cérou
Gemeindeverband Cordais et Causse
Koordinaten 44° 9′ N, 1° 58′ OKoordinaten: 44° 9′ N, 1° 58′ O
Höhe 133–344 m
Fläche 21,51 km²
Einwohner 392 (1. Januar 2021)
Bevölkerungsdichte 18 Einw./km²
Postleitzahl 81170
INSEE-Code

Die Burg von Saint-Martin-Laguépie

Geographie Bearbeiten

Die Gemeinde liegt rund 30 Kilometer nordwestlich von Albi an der Grenze zu den benachbarten Départements Tarn-et-Garonne und Aveyron. Der Ort Saint-Martin-Laguépie liegt am Südufer des Flusses Aveyron, an der Einmündung seines Nebenflusses Viaur, der zuvor auch noch seinen Zufluss Candour aufgenommen hat. Nachbargemeinden sind:

Bevölkerungsentwicklung Bearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2011
Einwohner 542 530 457 412 401 432 420

Sehenswürdigkeiten Bearbeiten

  • Burg (12. Jahrhundert, restauriert 1998)

Weblinks Bearbeiten

Commons: Saint-Martin-Laguépie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien