Saint-Calais

französische Gemeinde

Saint-Calais ist eine Gemeinde in Frankreich. Sie liegt im Département Sarthe und in der Region Pays de la Loire. Saint-Calais ist Hauptort des Kantons Saint-Calais im Arrondissement Mamers. In der Gemeinde leben 3236 Einwohner (Stand 1. Januar 2017) auf einer Fläche von 22,76 km².

Saint-Calais
Wappen von Saint-Calais
Saint-Calais (Frankreich)
Saint-Calais
Region Pays de la Loire
Département Sarthe
Arrondissement Mamers
Kanton Saint-Calais (Hauptort)
Gemeindeverband Vallées de la Braye et de l’Anille
Koordinaten 47° 55′ N, 0° 45′ OKoordinaten: 47° 55′ N, 0° 45′ O
Höhe 87–163 m
Fläche 22,76 km2
Einwohner 3.236 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 142 Einw./km2
Postleitzahl 72120
INSEE-Code

NamensherkunftBearbeiten

Der Ort ist nach dem heiligen Carilefus benannt, der dort im 6. Jahrhundert die Abtei Anisole gegründet hatte. Der um das Kloster entstandene Ort wurde später Saint-Calais genannt.

GeografieBearbeiten

Saint-Calais liegt 30 km westlich von Vendôme und 45 km östlich von Le Mans, auf einer Höhe zwischen 87 und 163 Metern. Das Ortsgebiet wird von Fluss Anille durchquert.

PartnerstädteBearbeiten

Zwischen Saint-Calais (und einigen Gemeinden in der Umgebung: Bessé-sur-Braye, Cogners, La Chapelle-Huon und Sainte-Cérotte) besteht seit Sommer 1984 eine Freundschaft und Partnerschaft zur niedersächsischen Samtgemeinde Kirchdorf im Landkreis Diepholz.

VerkehrBearbeiten

Die Autoroute A11 (= E 50) von Paris nach Le Mans verläuft nördlich in 28 km Entfernung; die Autoroute A28 (= E 502) von Le Mans nach Tours verläuft westlich in 33 km Entfernung.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Katholische Pfarrkirche Notre-Dame (14. bis 17. Jahrhundert)
  • Schlossruinen

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Saint-Calais – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien