Hauptmenü öffnen

Teramo Calcio

italienischer Fußballverein
(Weitergeleitet von SS Teramo Calcio)

Die Società Sportiva Teramo Calcio, kurz Teramo Calcio, ist ein italienischer Fußballverein aus Teramo. Der Verein wurde 1913 gegründet und trägt seine Heimspiele im Stadio Gaetano Bonolis aus, das Platz bietet für 7.500 Zuschauer. Teramo Calcio spielte bisher noch nie erst- oder zweitklassig und ist gegenwärtig in der viertklassigen Serie D zu finden.

Teramo Calcio
Logo
Basisdaten
Name Società Sportiva Teramo Calcio
Sitz Teramo, Italien
Gründung 1913
Präsident Luciano Campitelli
Website teramocalcio.net
Erste Mannschaft
Cheftrainer Giovanni Zichella
Spielstätte Stadio Gaetano Bonolis
Plätze 7.500
Liga Serie C/B
2018/19 14. Platz
Heim
Auswärts

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Die heutige Società Sportiva Teramo Calcio wurde am 15. Juli 1913 unter dem Namen Associazione Sportiva Teramo gegründet. Zunächst nahm der neu gegründete Verein nicht am Spielbetrieb des italienischen damals noch Amateurfußball teil. Erst 1929 entschied sich die Vereinsführung, eine Ligamannschaft zusammenzustellen, und der Verein spielte fortan in der Terza Divisione, der damals fünfthöchsten Liga, und dort in der Regionalmeisterschaft Marken-Abruzzen. In den folgenden Jahren vor dem Zweiten Weltkrieg spielte der AS Teramo vorrangig in der Seconda Divisione, damals die vierthöchste Liga. 1935 benannte man sich in Associazione Polisportiva Interamnia um, nur vier Jahre später wurde daraus Società Sportiva Interamnia. 1939/40 und 1940/41 verbrachte die Mannschaft erstmals zwei Spielzeiten in der Serie C, der dritthöchsten Spielklasse. 1944 änderte sich der Vereinsname zu Società Calcistica Interamnia, ein Jahr später in Libertas Teramo und 1946 in Società Sportiva Teramo. 1948 wurde aus dem Verein der Associazione Sportiva Teramo, sieben Jahre später die Società Sportiva Teramo, und weitere zwei Jahre später kehrte man wieder zum vorherigen Namen zurück. 1968 benannte sich der Klub in Unione Sportiva Teramo um, woraus 1973 Teramo Calcio wurde. Dies bedeutete vorerst den letzten Namenswechsel für den Verein aus Teramo, einer Stadt mit heutzutage ungefähr 54.000 Einwohnern in der gleichnamigen Provinz in der Region Abruzzen. Erst 2008 änderte sich der Vereinsname wieder, diesmal zu Società Sportiva Dilettantistica Real Teramo. Ein Jahr später wurde daraus dann Società Sportiva Dilettantistica Teramo Calcio, 2012 wurde der heutige Name Società Sportiva Teramo Calcio dann eingeführt.

Sportlich startete der Verein aus Teramo nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs in der Serie C, wo man bis 1948 spielte, danach aber ziemlich in der Bedeutungslosigkeit des Regionalfußballs in den Abruzzen verschwand. 1959 gelang die Rückkehr in die Drittklassigkeit, wo man sich allerdings nicht halten konnte. Nach drei Jahren in der viertklassigen Serie D stieg man 1963 erneut in den Regionalfußball ab, schaffte aber zwei Jahre später die Rückkehr in die Serie D. In der Folgezeit setzte sich dieses Pendeln zwischen vierter und fünfter Spielklasse fort. Nach Ende der Serie D 1973/74 schaffte Teramo Calcio die Rückkehr in die Serie C, wo man sich in der Folge bis 1980 auf drittklassigem Niveau etablieren konnte. 1980 stieg Teramo aus der Serie C1 in die Serie C2 ab, sechs Jahre später gelang der Wiederaufstieg. Weitere zwei Jahre später stieg Teramo Calcio 1988 allerdings wieder in die Serie C2 ab. Nachdem die 90er-Jahre ähnlich verliefen, bekam Teramo Calcio im neuen Jahrtausend zunehmend finanzielle Probleme. Nachdem man bis 2007 drittklassig gespielt hatte und in ebendiesem Jahr abgestiegen war, misslang in der Serie C2 2007/08 der direkte Wiederaufstieg und Teramo Calcio wurde insolvent und in der Folge aufgelöst. Der Verein wurde neu gegründet und startete wieder in der Promozione Abruzzen. Von dort aus arbeitete man sich sukzessive wieder nach oben und spielt gegenwärtig wieder drittklassig in der Lega Pro.

Die Lega Pro 2014/15 beendete Teramo Calcio auf dem ersten Platz der Girone B mit einem Vorsprung von vier Zählern auf Ascoli Picchio FC 1898. Dies hätte den Verein eigentlich zum erstmaligen Aufstieg in die Serie B berechtigt. Allerdings wurde nachgewiesen, dass die Partie Teramos am vorletzten Spieltag gegen Savona 1907 FBC (Endstand: 2:0) manipuliert wurde, um den damit feststehenden Aufstieg von Teramo Calcio sicherzustellen. Der Verein wurde in Folge dessen in die Serie D strafversetzt, während Ascoli in die zweite Liga aufstieg.[1] Diese Entscheidung wurde jedoch widerrufen, sodass Teramo in der Saison 2015/16 wieder in der Lega Pro startet, allerdings mit sechs Punkten Abzug von Saisonbeginn an.

ErfolgeBearbeiten

Bekannte SpielerBearbeiten

  • Italien  Enrico Chiesa, langjähriger Spieler des AC Parma, des AC Florenz und des AC Siena sowie italienischer WM-Teilnehmer 1998, 1990 bis 1991 zweite Karrierestation in Teramo
  • Italien  Stefano Fanucci, spielte die meiste Zeit seiner Karriere für den AS Livorno, den AC Ancona und den AC Arezzo, 1998 bis 1999 ein Jahr lang bei Teramo Calcio
  • Italien  Mario Martiradonna, Teil der Meistermannschaft der US Cagliari 1969/70, spielte von 1959 bis 1960 ein Jahr bei der AS Teramo, außerdem beim AS Melfi und beim AC Reggiana
  • Honduras  Julio César de León, honduranischer Akteur von CA Platense, Reggina Calcio und dem FC Parma, 2006 auf Leihbasis bei Teramo und dort in zwölf Ligaspielen eingesetzt
  • Italien  Simone Pepe, heutiger Spieler von Juventus Turin, zuvor beispielsweise beim US Palermo und bei Udinese Calcio, 2002 bis 2003 vom AS Rom für ein Jahr zu Teramo Calcio ausgeliehen
  • Italien  Christian Terlizzi, derzeit für Trapani Calcio aktiv und vorher beim AC Cesena, US Palermo sowie Catania Calcio, 2001 bis 2002 frühe Karrierestation in Teramo

TrainerBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. corriereadriatico.it: Teramo in die Serie D, Ascoli in die Serie B