Hauptmenü öffnen
Süper Lig 2008/09
Superlig.png
Herbstmeister Sivasspor
Meister Beşiktaş Istanbul
Champions League Beşiktaş Istanbul, Sivasspor
Europa League Trabzonspor, Fenerbahçe Istanbul, Galatasaray Istanbul
Pokalsieger Beşiktaş Istanbul
Absteiger Konyaspor, Kocaelispor, Hacettepe SK
Mannschaften 18
Spiele 306
Tore 787  (ø 2,57 pro Spiel)
Torschützenkönig Milan Baroš (Galatasaray Istanbul)
Süper Lig 2007/08

Die Turkcell Süper Lig 2008/09 war die 51. Spielzeit der höchsten türkischen Fußballspielklasse der Männer. Die Saison begann am 23. August 2008 mit einem Heimspiel des amtierenden Meisters Galatasaray Istanbul gegen Denizlispor (4:1) und endete am 30. Mai 2009 mit dem 34. Spieltag.

Türkischer Meister wurde zum dreizehnten Mal Beşiktaş Istanbul, der sich am 34. Spieltag mit einem 2:1-Sieg im Auswärtsspiel gegen Denizlispor die Meisterschaft sicherte. Absteigen mussten Konyaspor, Kocaelispor und Hacettepe SK.

Inhaltsverzeichnis

TeilnehmerBearbeiten

Für die Süper Lig 2008/09 sind zu den aus der vorherigen Saison verbliebenen 15 Vereine die drei Aufsteiger aus der letzten Zweitligasaison dazugekommen. Die Aufsteiger waren der Zweitligameister Kocaelispor, der Vizemeister Antalyaspor und der Play-off-Sieger Eskişehirspor. Während Antalyaspor mit dem Aufstieg den direkten Wiederaufstieg in die Süper Lig erreichten, kehrte Kocaelispor mit dem Aufstieg nach fünf Jahren Abstinenz und Eskişehirspor nach 13 Jahren Abstinenz wieder in die Süper Lig zurück.

Vereine der Süper Lig 2008/09
 
Städte der Süper Lig Saison 2008/09

SaisonverlaufBearbeiten

MeisterschaftsentscheidungBearbeiten

 
Mustafa Denizli wurde zum dritten Mal als Trainer Meister

Meister der Saison 2008/09 wurde Beşiktaş Istanbul. Die Saison startete für die Schwarz-Weißen nicht optimal. Am 6. Spieltag kündigte Ertuğrul Sağlam seine Tätigkeit als Chef-Trainer bei Beşiktaş. Sein Nachfolger wurde Mustafa Denizli, Denizli gelang es als erstem Trainer im türkischen Fußball alle drei großen Klubs aus Istanbul zu trainieren. Die Hinrunde wurde auf dem 6. Platz abgeschlossen, weshalb an einen Titelgewinn vorerst nicht zu denken war. In der Rückrunde machte Beşiktaş eine sensationelle Aufholjagd. Man verlor nur ein Spiel und holte 40 Punkte. Einige Wochen vorher wurde Beşiktaş Istanbul türkischer Pokalsieger. Die gewonnene Meisterschaft war für Mustafa Denizli ein besonderer Titel. Er schaffte es als erster Trainer in der Geschichte der Turkcell Süper Lig mit Beşiktaş, Fenerbahçe und Galatasaray türkischer Meister zu werden.

Sivasspor bestätigte seine gute Leistung aus dem Vorjahr und schloss die Saison, zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte, als Vizemeister ab. Sivasspor führte die Tabelle mit 17 Spieltagen am meisten in der Liga an, jedoch verlor man im Endspurt der Saison viele wichtige Punkte und dadurch die Chance als zweite Mannschaft außerhalb Istanbuls Meister zu werden.

Trabzonspor spielte die Saison 2008/09 mit einem komplett neuem Kader. Die Mannschaft vom Schwarzen Meer war nach Sivasspor am häufigsten Tabellenführer. Trotzdem war die Leistung nicht konstant genug. Am letzten Spieltag verpasste Trabzonspor den Sprung auf Platz 2. und damit die Champions League-Qualifikation, sie verloren gegen Fenerbahçe mit 1:2.

 
Schweigeminute vor dem Spiel Galatasaray – Fenerbahçe

Die Saison 2008/09 war für Fenerbahçe Istanbul eine Enttäuschung. Vor der Saison verpflichtete der Rekordmeister den neuen Europameister Luis Aragonés und den spanischen Torschützenkönig Daniel Güiza. Wie im Vorjahr beendete man die Saison ohne Titel. Ein Trost war die Finalteilnahme am türkischen Pokal. Am Ende der Saison wurde bekannt, dass Fenerbahçe Aragonés entlassen wird und Christoph Daum zurück an den Bosporus holt.

Bei Galatasaray Istanbul waren die Erwartungen für die Saison 2008/09 hoch. Die Rot-Gelben wollten ihren Titel verteidigen und verpflichteten bekannte Spieler wie Fernando Meira, Harry Kewell und Milan Baros. Die Mannschaft wurde von Michael Skibbe trainiert. Skibbe wurde im Februar 2009 nach einer 2:5-Niederlage gegen Kocaelispor im Heimstadion entlassen. Sein Nachfolger wurde der ehemalige Galatasaray-Spieler Bülent Korkmaz. Unter Korkmaz wurde es nicht besser und man beendete die Saison als Fünfter.

MittelfeldBearbeiten

Bursaspor spielte eine gute Saison, in der Rückrunde war man mit 33 Punkten die zweitbeste Mannschaft hinter Beşiktaş Istanbul und sie spielten bis zum letzten Spieltag um die Teilnahme für die UEFA Europa League. Kayserispor spielte nicht den offensiven Fußball wie in der Saison zuvor. Daher hatte Kayserispor in der gesamten Saison die wenigsten Gegentore. Gaziantepspor und Istanbul BB durchliefen eine durchwachsene Saison.

AbstiegskampfBearbeiten

Bis zum 32. Spieltag konnten acht Mannschaften in die Zweitklassigkeit stürzen. Ankaraspor gehörte überraschend in der Hinrunde zu den Meisterkandidaten. Sie waren mit Fenerbahçe und Galatasaray punktgleich auf dem 4. Platz und hatten vorerst das Ziel, sich für einen Europa-Cup-Platz zu qualifizieren. Die Rückrunde war jedoch für den Hauptstadtklub ein Desaster. Mit acht Punkten war die Mannschaft von Aykut Kocaman die schlechteste in der Rückrunde, nur durch die gute Hinrunde sicherte die Mannschaft den Klassenerhalt. Am 31. Spieltag standen die ersten beiden Absteiger fest: Kocaelispor und Hacettepespor. Der Abstieg von Hacettepespor war für viele eine Frage der Zeit. Die Mannschaft spielte die gesamte Saison lang einen schlechten Fußball. Für Kocaelispor ging es bereits nach nur einem Jahr zurück in die Bank Asya 1. Lig. Höhepunkt der Saison war für Kocaelispor der 5:2-Auswärtssieg gegen Galatasaray Istanbul. Am 34. Spieltag ging es für Gençlerbirliği Ankara, Antalyaspor und Konyaspor um den Verbleib in der Turkcell Süper Lig. Konyaspor musste trotz eines Sieges gegen Ankaraspor (3:0) und einer Niederlage von Gençlerbirliği Ankara (0:4, gegen Kayserispor) in die 2. Liga. Im direkten Vergleich zwischen Gençlerbirliği, Denizlispor und Konyaspor war die Bilanz gegen Konyaspor.

StatistikenBearbeiten

Tabellenführer
 
Tabellenletzter
 

AbschlusstabelleBearbeiten

Verein Sp G U V Tore Diff. Punkte1 Direkter Vergleich
01. Beşiktaş Istanbul 34 21 8 5 60:30 +30 71
02. Sivasspor 34 19 9 6 54:28 +26 66
03. Trabzonspor 34 19 8 7 54:34 +20 65
04. Fenerbahçe Istanbul 34 18 7 9 60:36 +24 61 Hinsp.: FB 4:1 GS
05. Galatasaray Istanbul (M) 34 18 7 9 57:39 +18 61 Rücksp.: GS 0:0 FB
06. Bursaspor 34 16 10 8 47:36 +11 58
07. Kayserispor (P) 34 13 11 10 38:26 +12 50
08. Gaziantepspor 34 12 11 11 46:48 –2 47
09. Istanbul BB 34 12 6 16 37:46 –9 42
10. Ankaraspor 34 11 8 15 36:42 –6 41
11. Eskişehirspor (N) 34 10 10 14 45:49 –4 40 Hinsp.: ANT 0:0 ESK
12. Antalyaspor (N) 34 10 10 14 34:42 –8 40 Rücksp.: ESK 2:0 ANT
13. MKE Ankaragücü 34 11 6 17 36:47 –11 39
14. Gençlerbirliği Ankara 34 10 8 16 38:50 –12 38
15. Denizlispor 34 11 5 18 39:52 –13 38
16. Konyaspor 34 10 8 16 35:46 –11 38
17. Kocaelispor (N) 34 8 5 21 47:73 –26 29
18. Hacettepe SK 34 5 7 22 24:63 –39 22

1Anmerkung: Bei Punktgleichheit zwischen zwei Mannschaften gilt der direkte Vergleich.

Türkischer Meister und Teilnahme an der UEFA Champions League | Beşiktaş Istanbul
Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation (3. Runde) | Sivasspor
Teilnahme an der UEFA Europe League-Qualifikation Play-Off-Runde | Trabzonspor
Verlierer des Pokalendspiels und Teilnahme an der UEFA Europa League-Qualifikation (3. Runde) | Fenerbahçe Istanbul
Teilnahme an der UEFA Europa League-Qualifikation (2. Runde) | Galatasaray Istanbul
Abstieg in die Bank Asya 1. Lig | Hacettepe SK, Kocaelispor, Konyaspor
Aufsteiger aus der Bank Asya 1. Lig | Manisaspor, Diyarbakırspor, Kasımpaşa Istanbul
(M) amtierender Türkischer Meister
(P) amtierender Pokalsieger
(N) Aufsteiger der letzten Saison

KreuztabelleBearbeiten

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte aufgelistet und die Gastmannschaft in der obersten Reihe.

2008/09                                    
01. Galatasaray Istanbul 0:0 4:2 2:1 1:1 3:0 4:1 1:0 3:1 1:1 3:1 2:0 2:1 4:1 2:1 2:5 1:1 0:1
02. Fenerbahçe Istanbul 4:1 2:1 4:2 1:4 0:0 1:0 1:2 1:1 2:0 7:0 2:0 5:2 4:2 3:0 1:1 2:0 2:1
03. Beşiktaş Istanbul 2:1 1:2 1:1 1:0 1:1 1:0 1:0 3:0 1:3 2:1 2:1 0:0 2:0 3:0 5:2 1:0 2:0
04. Sivasspor 2:0 2:1 1:1 0:0 3:0 3:1 3:0 3:0 1:1 2:1 1:2 3:1 1:0 3:2 2:0 1:0 1:0
05. Kayserispor 0:0 0:2 1:0 0:0 1:1 2:0 2:0 3:0 1:2 1:0 2:0 0:0 1:1 1:3 1:0 0:0 1:0
06. Trabzonspor 2:2 1:2 0:0 0:0 4:1 0:2 2:1 1:1 2:0 1:0 0:0 1:0 0:1 2:0 2:1 3:2 2:1
07. Denizlispor 0:2 0:1 1:2 0:2 1:0 0:1 1:1 2:0 2:0 0:0 2:1 4:3 2:1 2:2 2:1 3:2 3:2
08. MKE Ankaragücü 0:3 0:0 1:3 0:2 1:3 1:2 3:0 3:1 1:0 1:0 0:0 1:1 1:3 0:2 4:0 0:1 3:2
09. Gaziantepspor 0:1 1:0 0:3 2:1 0:0 3:2 2:1 2:2 2:0 0:0 1:4 2:0 0:1 2:0 5:2 1:1 1:1
10. Ankaraspor 0:0 1:0 1:4 2:0 2:2 0:2 2:0 0:1 0:2 4:0 1:2 0:2 3:0 0:0 4:0 0:0 2:0
11. Hacettepe SK 2:0 2:1 2:3 1:2 0:3 1:4 1:0 0:1 0:0 3:1 2:1 1:2 1:2 0:3 0:4 1:2 2:2
12. Istanbul BB 0:1 2:0 1:1 0:3 1:0 0:4 0:2 1:2 1:1 1:2 1:0 0:1 2:0 3:1 5:0 2:1 0:0
13. Bursaspor 2:1 2:1 0:0 1:1 1:0 2:1 2:0 2:0 2:2 0:1 0:0 2:0 3:0 2:0 1:1 1:1 1:2
14. Konyaspor 0:1 1:2 0:0 0:0 0:0 2:3 1:1 3:2 2:3 3:0 2:0 1:2 0:0 2:2 2:0 2:0 1:2
15. Gençlerbirliği Ankara 1:3 1:0 1:3 1:2 0:4 0:1 0:0 2:0 1:0 1:1 3:1 0:0 1:2 1:0 1:1 1:2 3:1
16. Kocaelispor 1:4 2:3 1:3 0:2 1:2 1:3 3:2 1:1 2:5 3:1 4:0 2:3 2:3 3:0 0:2 1:0 1:0
17. Antalyaspor 1:0 1:1 2:3 2:1 2:1 0:1 2:1 1:0 1:4 1:1 1:1 1:0 2:3 0:1 4:2 0:0 0:0
18. Eskişehirspor 4:2 2:2 0:2 2:2 1:0 2:5 4:3 1:3 1:1 2:0 0:0 6:1 1:2 0:0 0:0 2:1 2:0

TorschützenlisteBearbeiten

 
Milan Baroš

Torschützenkönig der Saison 2008/09 wurde mit 20 Toren Milan Baroš von Galatasaray Istanbul.

Pl. Nat. Spieler Verein Tore
1 Tschechien  Milan Baroš Galatasaray Istanbul 20
2 Turkei  Taner Gülleri Kocaelispor 18
3 Turkei  Gökhan Ünal Trabzonspor 15
4 Turkei  Mehmet Yıldız Sivasspor 14
Turkei  Umut Bulut Trabzonspor 14
6 Guinea  Souleymane Youla Eskişehirspor 13
7 Brasilien  Beto Gaziantepspor 12
8 Brasilien  Alex Fenerbahçe Istanbul 11
Spanien  Daniel Güiza Fenerbahçe Istanbul 11
Brasilien  Bobô Beşiktaş Istanbul 11
Brasilien  Rodrigo Tabata Gaziantepspor 11
Turkei  Sercan Yıldırım Bursaspor 11

ScorerlisteBearbeiten

Pl. Nat. Spieler Verein Gesamt Tore Vorlagen
1 Turkei  Taner Gülleri Kocaelispor 29 18 11
2 Tschechien  Milan Baroš Galatasaray Istanbul 27 20 7
3 Brasilien  Alex Fenerbahçe Istanbul 25 11 14
4 Turkei  Gökhan Ünal Trabzonspor 23 14 9
Brasilien  Lincoln Galatasaray Istanbul 23 08 15
Turkei  Mehmet Yıldız Sivasspor 23 14 9
7 Guinea  Souleymane Youla Eskişehirspor 21 13 8
Turkei  Rodrigo Tello Beşiktaş Istanbul 20 06 14

Meiste TorvorlagenBearbeiten

Pl. Nat. Spieler Verein Vorlagen
1 Brasilien  Lincoln Galatasaray Istanbul 15
2 Chile  Rodrigo Tello Beşiktaş Istanbul 14
Brasilien  Alex Fenerbahçe Istanbul 14
4 Turkei  Özer Hurmacı Ankaraspor 13
5 Turkei  Taner Gülleri Kocaelispor 11
6 Turkei  Selçuk Inan Trabzonspor 10

SpielstättenBearbeiten

Verein Stadion Kapazität Verein Stadion Kapazität
Ankaraspor Yenikent Asaş Stadı 19.626 Gençlerbirliği Ankara 19 Mayıs Stadion 19.209
Antalyaspor Antalya Atatürk Stadı 11.137 Hacettepespor 19 Mayıs Stadion 19.209
Beşiktaş Istanbul Inönü-Stadion 32.086 Istanbul BB Atatürk-Olympiastadion 76.092
Bursaspor Bursa Atatürk Stadı 18.587 Kayserispor Kayseri Kadir Has Stadı 32.986
Denizlispor Denizli Atatürk Stadı 15.459 Kocaelispor Ismetpaşa Stadı 12.710
Eskişehirspor Eskişehir Atatürk Stadı 13.520 Konyaspor Konya-Atatürk-Stadion 21.968
Fenerbahçe Istanbul Şükrü-Saraçoğlu-Stadion 50.509 MKE Ankaragücü 19 Mayıs Stadion 19.209
Galatasaray Istanbul Ali-Sami-Yen-Stadion 22.800 Sivasspor Sivas 4 Eylül Stadı 15.000
Gaziantepspor Kamil-Ocak-Stadion 16.981 Trabzonspor Hüseyin-Avni-Aker-Stadion 19.649

Die Meistermannschaft von Beşiktaş IstanbulBearbeiten

Es sind alle Spieler aufgelistet die mindestens einmal auf der Ersatzbank saßen.

1. Beşiktaş Istanbul
 

1A. Šerić, A. Tandoğan, T. Üzümcü und B. Karadeniz bestritten nur die erste Saisonhälfte für Beşiktaş Istanbul

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten