Hauptmenü öffnen

Das Landesmuseum Bergbau Südtirol ist ein Museum zum Thema Bergbau in Südtirol. Es ist Teil der Körperschaft der Südtiroler Landesmuseen und über vier Standorte verteilt.

Südtiroler Bergbaumuseum
Die „BergbauWelt Ridnaun Schneeberg“

Die „BergbauWelt Ridnaun Schneeberg“ – einer der vier Standorte des Südtiroler Bergbaumuseums – mit einem restaurierten Bremsberg
Daten
Ort Ahrntal, Moos in Passeier, Prettau, Ratschings
Art
Betreiber
Leitung
Christian Terzer
Website

StandorteBearbeiten

Das Museum betreibt Ausstellungsflächen und Schaubergwerke an vier verschiedenen Standorten im hinteren Tauferer Ahrntal und am Schneeberg zwischen dem Ridnauntal und Passeier.

Am Schneeberg, einem der ehemals höchstgelegenen Bergwerke Europas, verfügt das Landesmuseum über die komplett erhaltene Produktionskette eines Bergwerks. Hier befinden sich folgende Strukturen:

  • Die „BergbauWelt Ridnaun Schneeberg“ (Standort: ) zeigt die europaweit einzigartige Übertage-Erztransportanlage sowie die vollständig erhaltene Aufbereitung in einem Bereich von etwa 1400 m hinter Maiern in Ridnaun (Gemeinde Ratschings) bis auf 2700 m Höhe. Von hier aus können die Abbaureviere auf der Passeirer Seite in verschiedenen Touren unter und über Tage erkundet werden.
  • Das „ErlebnisBergwerk Schneeberg Passeier“ (Standort: ) mit dem über 800 Jahre alten Erzabbaurevier befindet sich auf der Passeirer Seite des Schneebergs bei Rabenstein (Gemeinde Moos in Passeier). Es ist nur für Wanderer erreichbar. Im Gelände rund um die Schneeberghütte (2355 m) kann man die ehemalige Knappensiedlung St. Martin besichtigen, einst die höchstgelegene Dauersiedlung in den Alpen, sowie Stollen-Befahrungen unternehmen.

Im hinteren Tauferer Ahrntal verfügt das Bergbaumuseum über folgende Standorte:

  • Das „Bergbaumuseum Kornkasten Steinhaus“ (Standort: ) ist im Kornkasten des ehemaligen Kupferbergwerkes von Prettau angesiedelt, der sich in Steinhaus (Gemeinde Ahrntal) befindet. Das Museum dient der Präsentation der Sammlung Enzenberg, durch die sich die Geschichte des Bergwerks nachzeichnen lässt.
  • Das „Schaubergwerk Prettau“ (Standort: ) bietet die Besichtigung des St.-Ignaz-Stollens auf 1500 m Höhe in Prettau mittels einer Grubenbahn. Gleich neben dem Schaubergwerk befindet sich der „Klimastollen Prettau“, ein stillgelegter Bergwerksstollen, der sich durch sein Mikroklima für die Behandlung von Atemwegsproblemen eignet und daher der Entspannung und Erholung der Besucher dient.

LiteraturBearbeiten

  • Richard Furggler: Bergbau im Ahrntal: ein Kurzführer durch das Schaubergwerk Prettau und das Bergbaumuseum im Kornkasten in Steinhaus. Südtiroler Landesbergbaumuseum, Prettau 2003
  • Harald Haller, Hermann Schölzhorn, Volkmar Mair: Schneeberg: Geschichte, Geschichten, Museum. Verlag Passeier, St. Martin in Passeier 2008, ISBN 978-88-89474-08-2
  • Rudolf Tasser: Führer durch den Museumsbereich Schneeberg. Pescollderungg-Pluristamp, Bozen 1994

WeblinksBearbeiten

  Commons: Südtiroler Bergbaumuseum – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien